AssCompact - Facebook

Wefox schließt Series-C-Finanzierung in Höhe von 650 Mio. USD ab
02. Juni 2021

Wefox schließt Series-C-Finanzierung in Höhe von 650 Mio. USD ab

Das InsurTech-Unternehmen wefox hat in ihrer Series-C-Finanzierungsrunde eine Summe von 650 Mio. USD eingenommen. Die Post-Money-Bewertung beträgt 3 Mrd. USD. Angeführt wird die Finanzierungsrunde vom VC Target Global. wefox weist für das Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 143 Mio. USD sowie einen ersten Gewinn für wefox Insurance (ehemals ONE) aus.


Mit dem neuen Investment plant wefox die Expansion in weitere Länder sowie den Ausbau seines Produktportfolios in bestehenden Märkten. Im Geschäftsbericht der wefox Insurance (ehemals ONE Insurance) verkündete wefox zuletzt einen ersten Gewinn im Jahr 2020 bei einer Loss-Ratio von 43% und einer Dunkelverarbeitungsquote von über 80%.

„Diese Rekord-Investitionsrunde ist der Höhepunkt von sechs Jahren harter Arbeit des gesamten wefox Teams. Wir setzen die Segel weiter auf Expansionskurs und werden in den nächsten Jahren weiter international expandieren. Wir wollen noch dieses Jahrzehnt der führende Anbieter von digitalen Personenversicherungen werden.“ so Julian Teicke, CEO und Mitgründer von wefox

Wefox setzt auf den Vertrieb durch Berater und Vermittler

Für die weitere Expansion hat wefox kürzlich weitere Schritte unternommen, wie die Zusammenführung aller Entitäten unter einer wefox-Dachmarke, die strategische Expansion nach Polen, sowie die Gründung eines Büros für Innovation und künstliche Intelligenz in Paris. Die neue KI-Abteilung von wefox unterstützt bei der Entwicklung eines neuen Services für Risikoprävention.

Das Versicherungsunternehmen konzentriert sich seit 2018 auf den Vertrieb durch Berater und Vermittler.

Foto oben: Julian Teicke, CEO und Mitgründer von wefox





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.