AssCompact - Facebook

ERGO fürs Gewerbe / Partnernews
01. Juni 2021

ERGO fürs Gewerbe / Partnernews

Die Risiko-Absicherung für Klein- und Mittelbetriebe macht das Geschäftsleben leichter. Mit flexiblen und umfangreichen Leistungen – so individuell wie das Unternehmen Ihrer Kunden.


Absicherung für Klein- und Mittelbetriebe.

Die Grundlage der österreichischen Wirtschaft sind Klein- und Mittelbetriebe (KMU). Das wissen wir und haben für Ihre Kunden leistungsstarke Versicherungslösungen zusammengestellt – individuell und flexibel. Wir setzen dort an, wo ein Betrieb Absicherung braucht, beim Gebäude und dessen Inhalt – den Schutz der Sachwerte des Betriebs vor Beschädigung und Zerstörung.

Denn werden Gebäude oder die technische Einrichtung des Betriebs beschädigt oder zerstört müssen diese in der Regel rasch instandgesetzt oder wiederbeschafft werden, um den Betrieb fortführen zu können. Da es hierbei um beträchtliche Werte gehen kann, die ohne Versicherung für den Betrieb existenzbedrohend sein können, sollten diese unbedingt abgesichert werden. Darauf bauen Ihre Kunden auf und wählen zusätzliche Leistungen, zum Beispiel für eine Betriebsunterbrechung. Mit dem richtigen Versicherungsschutz werden Risiken kalkulierbar und Ihre Kunden können sich beruhigt auf ihren Betrieb konzentrieren.

Die maßgeschneiderte Versicherung für Österreichs Unternehmer und Branchen.

ERGO fürs Gewerbe bietet Schutz für 320 Unternehmensarten und spezielle Lösungen für bestimmte Branchen (z.B. Gastro, Hotellerie etc.). Sie wählen bei ERGO die Absicherung passend zum Betrieb Ihres Kunden. Mit Grund- und Zusatzleistungen kann der Umfang und die Höhe der Leistungen individuell gestaltet werden. Unser Service für ausgewählte Vertriebspartner und Kunden: Die ERGO Field-Underwriting-Spezialisten machen sich auf Wunsch direkt vor Ort ein genaues Bild des Unternehmens und unterstützen mit ihrer Expertise – für bestmöglichen Versicherungsschutz.

Zusätzlich zu einem umfassenden Grundschutz für Gebäude und Inhalt gegen Gefahren wie Feuer, Leitungswasser, Sturm, Glasbruch und Einbruchdiebstahl können Kunden bei ERGO fürs Gewerbe grobe Fahrlässigkeit auf Wunsch bis zu 100% versichern und profitieren von der Neuwertentschädigung für Gebäude oder Betriebseinrichtungen und dem Schutz vor Unterversicherung. Zur Absicherung von Betriebsunterbrechungen gibt es viele Varianten. Der ERGO Spezialist informiert Kunden gezielt über ihre Möglichkeiten, verschiedene Bausteine, Erweiterungen, Deckungshöhen und Selbstbehalte in der ERGO Gewerbeversicherung und berät jeden Unternehmer individuell zur Risiko-Absicherung für seinen Betrieb.

Cyber-Crime ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko.

Cyberkriminalität nimmt weiter zu. Laut dem Bundeskriminalamt beträgt die Zunahme 2018 17%. Kleinere und mittlere Unternehmen gehören immer öfter zu den Betroffenen. Die Cyber-Assistance der ERGO fürs Gewerbe ist ein einfacher Zusatzbaustein, der Assistanceleistungen während und nach einem Cyberangriff für Kunden kostengünstig zusammenfasst und als Erstabsicherung selbst für kleine Gewerbebetriebe gut geeignet ist.

Neu: Die Homeoffice-Deckung.

Ihre Kunden befinden sich immer öfter und länger im Homeoffice. Das berücksichtigen wir auch bei ERGO fürs Gewerbe. Zur gezielteren Absicherung Ihrer Gewerbekunden können diese „Homeoffice“ mit einer Zusatzklausel wählen – prämienfrei und ohne Mehraufwand. Die Erweiterung der Absicherung bezieht sich auf die kaufmännische und technische Einrichtung des Versicherungsnehmers, welche für die Tätigkeit im Homeoffice benötigt wird, wie zum Beispiel Laptops, Bildschirme und Tastaturen.

ERGO fürs Gewerbe ist ein Produkt der ERGO Versicherung AG:
https://ergo-versicherung.at/p/gewerbeversicherung

Nähere Infos bei Ihrem Makler- und Agenturbetreuer:
https://ergo-versicherung.at/makler





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.