AssCompact - Facebook

GRAWE tritt Nachhaltigkeitsinitiative UN Global Compact bei
02. Juni 2021

GRAWE tritt Nachhaltigkeitsinitiative UN Global Compact bei

Die Grazer Wechselseitige Versicherung AG ist seit Mai 2021 Teil der United Nations Global Compact, der weltweit größten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Global sind weitere 13.000 Unternehmen dieser Initiative bereits beigetreten.


Das Bedürfnis für nachhaltige Versicherungsprodukte – vor allem im Bereich der Vorsorge – wächst stetig. In den nächsten Jahren wird verstärkt in Anleihen investiert, bei denen die Gelder sozialen und umweltbezogenen Themen gewidmet werden. Aus diesem Grund bietet die GRAWE ein nachhaltiges Produkt der fondsgebundenen Lebensversicherung an. Bei diesem nachhaltigen Lebensversicherungsprodukt werden ausschließlich Investmentfonds, die Träger des Österreichischen Umweltzeichens sind, verwendet. Diese Fonds zeichnen sich dadurch aus, dass sie neben ökonomischen Faktoren auch Kriterien im Sinne der ökologischen, sozialen und ethischen Nachhaltigkeit berücksichtigen – nicht konforme Wirtschaftszweige werden ausgeschlossen.

Management der Investmentzertifikate durch konzerneigene Kapitalgesellschaft

Im Fondsbestand der GRAWE befinden sich mehrere nachhaltige Investmentzertifikate, welche von der konzerneigenen Kapitalanlagegesellschaft Security KAG abgewickelt werden. Seit 2015 hat sich die Security KAG verpflichtet, den Responsible Investment Standard der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik einzuhalten. Dies ist eine Selbstverpflichtung, das gesamte Anlagevolumen nachhaltiger zu gestalten. Auf Basis einer Black-List werden Unternehmen mit ethisch besonders problematischen Geschäftsaktivitäten und Staaten mit besonders unethischen Praktiken nicht in das Portfolio aufgenommen.

Investition in Länder mit geringer Korruption

Die GRAWE investiert hauptsächlich in Länder mit einem unproblematischen Korruptionsniveau. Diese Erkenntnis resultiert aus der Analyse des Kapitalanalagebestandes auf Basis des international anerkannten Corruption Perception Index (CPI), welcher das wahrgenommene Korruptionsniveau im öffentlichen Sektor eines Staates vergleicht.

Nachhaltige Immobilienveranlagung

Die Investmentstrategie der GRAWE sieht vor, dass bei Sanierungen, Umbauten oder Neubauprojekten beispielsweise die CO2-Bilanz mit dem verbundenen Luftschadstoffgehalt berücksichtigt wird oder Photovoltaikanlagen sowie Stromtankstellen mit lokalen Anbietern errichtet werden. Der überwiegende Teil der Immobilien befindet sich in innerstädtischen Lagen mit Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel zur Eindämmung des motorisierten Individualverkehrs.

Gesellschaftliches Engagement

Dir GRAWE unterstützt Organisationen, die dazu beitragen, die Nachhaltigkeit und das heimische Kulturgut zu fördern. So förderte GRAWE die Entwicklung des Umweltdienstes HORA, Natural Hazard Overview & Risk Assessment Austria, oder das Wegener Center für Klima und Globalen Wandel.

„Für die GRAWE ist es auch in Zukunft wichtig, einer nachhaltigen Veranlagungsstrategie im Bereich der Wertpapiere und Immobilien zu folgen und zugleich verstärkt Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt zu übernehmen. Aus diesem Grund sind wir der Nachhaltigkeitsinitiative UN Global Compact beigetreten“, erklärt GRAWE Generaldirektor Mag. Klaus Scheitegel.

Foto oben: Mag. Klaus Scheitegel, GRAWE-Generaldirektor





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.