ÖVM: Gebäude und Sachwerte meist massiv unterdeckt

(Bild: Mag. Alexander Gimborn, ÖVM Vorstand | © ÖVM)

ÖVM: Gebäude und Sachwerte meist massiv unterdeckt

18. Oktober 2022

|

2 Min. Lesezeit

|

Versicherungen

Der ÖVM Österreichische Versicherungsmaklerring weist darauf hin, dass Kontrollen der Versicherungssummen unabdingbar sind – vor allem in Zeiten der Inflation.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 10/18/2022

Versicherungen gehen bei der Kalkulation eines Eigenheimes meistens von der verbauten Grundfläche aus und fragen nach weiteren Stockwerken. Pro Quadratmeter verbauter Fläche für das Eigenheim kalkulieren die meisten österreichischen Versicherungen um die 1.600 Euro.

Praxisbeispiel Einfamilienhaus

Ausgehend von einem Einfamilienhaus mit einer Grundfläche von 100 Quadratmetern (Keller, Erdgeschoß samt darüber liegendem Stockwerk als Mansarde), somit 300qm verbauter Fläche. Die beispielhafte Versicherungssumme wären hier 480.000 Euro.

Hat man die Quadratmeterangaben bei der Versicherung richtig angegeben, so geht meist auch ein sogenannter Verzicht auf den Einwand der Unterversicherung seitens des Versicherers einher: Dies ist gut und wichtig, bedeutet aber im angenommenen Totalschadensfall, dass ich tatsächlich nur 480.000 Euro maximal von der Versicherung erhalte.

Die Neubaukosten in einem angenommenen Totalschadensfall betragen aber meist mehr als das Doppelte! Die Baukosten sind in den letzten 20 Jahren massiv gestiegen. Baute der gemeinnützige Wohnbau vor noch geraumer Zeit um knapp 2.000 pro Quadratmeter, so sind wir heute schon fast bei dem Doppelten angekommen.

„Die Versicherungen nun an der Pranger zu stellen, ist sicherlich die falsche Reaktion, vielmehr sollte man versuchen, die bedarfsorientierte Versicherungssumme mit einem Versicherungsexperten zu besprechen und zu vereinbaren. Dies ist bei den uns bekannten Baukosten mehr als existenzabsichernd“, so ÖVM Vorstand Mag. Alexander Gimborn.

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Leistungsfreiheit des (Feuer-)Versicherers nach Verletzung der Anzeigepflicht § 16 VersVG

Leistungsfreiheit des (Feuer-)Versicherers nach Verletzung d...

18.10.22

|

5 Min.

Einblicke in die Welt der RS-Schadenregulierung – Live TV mit IDD

Einblicke in die Welt der RS-Schadenregulierung – Live TV mi...

18.10.22

|

2 Min.

GrECo Tirol: Neues Büro in Innsbruck

GrECo Tirol: Neues Büro in Innsbruck

18.10.22

|

2 Min.

Video: Das waren die AssCompact Trendtage 2022

Video: Das waren die AssCompact Trendtage 2022

17.10.22

|

1 Min.

Ende Oktober ist wieder DKM-Zeit in Dortmund

Ende Oktober ist wieder DKM-Zeit in Dortmund

17.10.22

|

3 Min.

Nadja Wimmer: „Ich möchte, dass meine Kunden Versicherung verstehen“

Nadja Wimmer: „Ich möchte, dass meine Kunden Versicherung ve...

17.10.22

|

4 Min.

Knowhow und Struktur löst Schadenfälle / Advertorial

Knowhow und Struktur löst Schadenfälle / Advertorial

17.10.22

|

2 Min.

Rahmenverträge – wird bald alles anders?

Rahmenverträge – wird bald alles anders?

14.10.22

|

4 Min.

Wiener Städtische: Gleichenfeier für 300 „grüne“ Wohnungen

Wiener Städtische: Gleichenfeier für 300 „grüne“ Wohnungen

14.10.22

|

1 Min.

Haushalte weiter pessimistisch – Ein Fünftel erwartet KV-Abschluss über 10 %

Haushalte weiter pessimistisch – Ein Fünftel erwartet KV-Abs...

14.10.22

|

4 Min.

DONAU startet neue Werbelinie

DONAU startet neue Werbelinie

13.10.22

|

2 Min.

Merkur digitalisiert Risikoprüfung in der Gesundheitsvorsorge

Merkur digitalisiert Risikoprüfung in der Gesundheitsvorsorg...

13.10.22

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)