AssCompact - Facebook

Stabiles Konzernergebnis der Generali Group im 1. Halbjahr 2022
03. August 2022

Stabiles Konzernergebnis der Generali Group im 1. Halbjahr 2022

Die Generali verzeichnet ein Wachstum des operativen Ergebnisses. Das Konzernergebnis blieb stabil, ohne Berücksichtigung der Wertminderungen in Russland. Die Kapitalposition ist weiterhin solide. Das sind die Ergebnisse der Generali Group im 1. Halbjahr 2022.


Die Gesamtbruttoprämien stiegen auf 41,9 Mrd. Euro (+2,4%), bedingt durch ein Wachstum in der Schaden- und Unfallversicherung (+8,5%), insbesondere in den Sachsparten (ohne Kfz). Die Prämien in der Lebensversicherung blieben stabil (-0,5%). Die Nettozuflüsse in der Lebensversicherung waren mit 6,2 Mrd. Euro solide, begünstigt durch Zuwächse in den Sparten fondsgebundene und Risiko-Versicherungen. Diese glichen den Rückgang im Bereich Spareinlagen aus.

Das operative Ergebnis erhöhte sich auf 3,1 Mrd. Euro (+4,8%), dank positiver Entwicklungen in den Bereichen Leben, Schaden/Unfall und Holding sowie anderen Geschäftsbereichen. Die Combined Ratio betrug 92,5% (+2,8 Prozentpunkte) und die New Business Margin 5,23% (+0,59 Prozentpunkte).

Das Konzernergebnis betrug 1.402 Mio. Euro (1. Halbjahr 2021: 1.540 Mio. Euro). Ohne Wertminderungen auf russische Investitionen hätte das Konzernergebnis 1.541 Mio. Euro betragen.

Die Kapitalausstattung blieb weiterhin solide mit einer Solvency Ratio von 233% (2021: 227 Prozent), nach Berücksichtigung des Aktienrückkaufs in Höhe von 500 Mio. Euro.

„Die solide Leistung der Generali zeigt, dass unsere Konzentration auf die Umsetzung der Strategie ‚Lifetime Partner 24: Driving Growth‘ der richtige Weg ist, um nachhaltiges Wachstum zu erzielen und die operative Profitabilität zu steigern. Diese Ergebnisse konnten wir in einem zunehmend unsicheren geopolitischen und makroökonomischen Umfeld erzielen, wobei unsere Kund_innen und deren Bedürfnisse stets oberste Priorität haben. In den kommenden Monaten werden wir die weitere Umsetzung unserer Strategie forcieren, um die Führungsposition unserer Group als globale Versicherung und Asset Managerin weiter zu stärken“, erklärt Generali Group CEO Philippe Donnet.

Foto oben: Generali Group CEO Philippe Donnet





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.