AssCompact - Facebook

Jungmakleraward: „Teilnahme hat Lernprozesse und Optimierungen angestoßen“
22. Juni 2020

Jungmakleraward: „Teilnahme hat Lernprozesse und Optimierungen angestoßen“

Zum vierten Mal vergibt AssCompact 2020 den „Jungmakleraward“. Was bringt die intensive Beschäftigung mit dem eigenen Geschäftsmodell im Zuge der Bewerbung? Welche Tipps gibt´s für junge Kolleginnen und Kollegen? Dazu lassen wir Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Wort kommen, die es in die Top 10 schafften.


Interview mit Rebecca Prein, Prein Versicherungsmakler

Informationen zum AssCompact Jungmakleraward 2020 mit Teilnahmebedingungen und Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.jungmakler.at

Welche Erfahrungen und Eindrücke haben Sie aus dem Jungmakleraward mitgenommen?

Meine Erfahrung ist ganz klar, dass es eine tolle Chance war, mich und mein Unternehmen vor einer renommierten Jury zu präsentieren. Durch den Jungmakleraward erhielt ich die Chance eines Stipendiums an der Wirtschaftsuniversität Wien. Durch diese Ausbildung konnte ich mir wertvolle zusätzliche Skills aneignen.

Wie haben Sie sich auf das Casting vorbereitet, was hat Ihnen die Beschäftigung mit dem eigenen Maklerbüro gebracht?

Rückwirkend denke ich, dass dies der erste Schritt zu einer laufenden Beschäftigung mit dem eigenen Betrieb mit sich brachte.

Alleine im Bewerbungsprozess wurde ich gefordert mich mit meinem Betrieb stark auseinanderzusetzten. Visionen, Ziele und Abläufe mussten konkretisiert und abgebildet werden. Dies behielt ich mir seit diesem Zeitpunkt bei und setze es auch fortlaufend in unserem Betrieb um.

Durch die intensive Beschäftigung damit wird vieles offengelegt. Abläufe und Strategien, die gut funktionieren, und jene, die weniger gut funktionieren. Durch die daraus erhaltene Erkenntnis erfährt man viel über die eigene Selbsteinschätzung. Durch solch wichtige Lernprozesse erkennt man seine Stärken und Schwächen und kann kontinuierlich an Optimierungen arbeiten.

Was hat sich seither in Ihrem Maklerbüro getan?

Rund um den Jungmakleraward habe ich viele tolle Persönlichkeiten kennengelernt, mit denen ich noch heute in regem Kontakt stehe. Das Netzwerk, das ich dadurch aufbauen konnte ist tagtäglich eine Bereicherung. Der permanente Erfahrungs- und Wissensaustausch erleichtert viele Situationen sehr und ermöglicht immer wieder neue Sichtweisen und Ideen.

Welche Tipps können Sie jungen Kolleginnen und Kollegen für eine Bewerbung zum Jungmakleraward 2020 mitgeben?

Nehmt teil und genießt es! Da ich in sehr jungem Alter als Makler angefangen habe, hatte ich immer sehr viel Druck am Markt zu bestehen. Es war wahrlich harte Arbeit einen Maklerbetrieb von Null weg aufzubauen und sich dennoch stets mit Ideen und Visionen für die Zukunft auseinanderzusetzten. Ich kann aber ganz klar sagen, dass sich jede einzelne Sekunde, jede durchgearbeitete Nacht, die ich investiert habe, rückblickend absolut gelohnt hat. Es ist der Beginn der laufenden Entwicklung!





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.