AssCompact - Facebook

DONAU startet Kooperation mit österreichischem Autoabo-Anbieter
15. September 2021

DONAU startet Kooperation mit österreichischem Autoabo-Anbieter

Die DONAU Versicherung ist ab sofort Versicherungspartner des österreichischen Autoabo-Anbieters ocay. „Wir blicken in die Zukunft, handeln kundenorientiert und positionieren die DONAU als Vorreiter der neuen Mobilität“, begründet DONAU-Vertriebsvorstand Reinhard Gojer die neue Partnerschaft.


Statt ein Auto zu kaufen, bietet ocay ein Abomodell an, das die Nutzung eines Autos ab einer Dauer von sechs Monaten ermöglicht. Die DONAU versichert dabei die Autoflotte von ocay.

„Wir blicken in die Zukunft, handeln kundenorientiert und positionieren die DONAU als Vorreiter der neuen Mobilität. Mobil zu sein ist ein Grundbedürfnis in einer modernen Gesellschaft. Zugleich wünschen sich viele einen modernen Weg, diese Mobilität zu ermöglichen. Mit ocay verbinden uns kundenorientiertes Denken und die Verschmelzung von Service mit den Ansprüchen der Digitalisierung“, erklärt Reinhard Gojer.

„Ein Autoabo folgt dem allgemeinen Trend, die Nutzung und Sorgenfreiheit über den Besitz zu stellen. Es ist nicht nur die einfachste und flexibelste Form der Mobilität, sondern obendrein auch die günstigste und somit die Zukunft des Fahrens. Mit der DONAU verbinden uns ausgezeichnete Erfahrungen. Wir sind glücklich einen erfahrenen und innovativen Versicherungspartner an unserer Seite zu haben“, hebt Stefan Leeb, Geschäftsführer von ocay, hervor.

DONAU-Promocode: digitale Vignette gratis

Bestehende und neue DONAU Kunden erhalten beim Abschluss eines Autoabos mit der Eingabe des Promocodes „DONAU-Gratis-Vignette“ die digitale Vignette kostenlos.

Foto oben: Reinhard Gojer, Vertriebsvorstand der DONAU





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.