zurück zur Übersicht

Beitrag speichern

Dialog: "Richten Fokus auf individuell adaptierbare Versicherungslösungen“

Dialog: "Richten Fokus auf individuell adaptierbare Versicherungslösungen“

03. Mai 2024

|

5 Min. Lesezeit

|

Im Blickpunkt

Willi Bors, Direktor Österreich der Dialog Lebensversicherungs-AG, im Gespräch über die neue Tarifgeneration, das Team der Dialog Leben in Österreich und die führende Rolle im Biometrie-Segment.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 5/3/2024

Die Dialog Leben hat kürzlich eine neue Tarifgeneration eingeführt, die laut Willi Bors speziell darauf ausgerichtet sei, den Bedürfnissen von Vermittlern und ihren Kunden gerecht zu werden. So beinhalte die Optimierungen eine verbesserte Preis-Leistungs-Relation für Berufsunfähigkeits- und Risikolebensversicherungen, bei gleichzeitigen Preissenkungen. „Kunden profitieren von der hohen Flexibilität bei den Produkten und ergänzenden Leistungen. Das Ergebnis ist eine Absicherung, die so flexibel und anpassungsfähig ist wie noch nie zuvor – für alles, was das Leben bringt. So ist beispielsweise eine Besserstellung bei einem Berufswechsel ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich. Außerdem gab es eine Anhebung der Altersgrenzen für das ärztliche Zeugnis in der Risikoleben und die Optimierung des Nachversicherungspakets für alle Tarife. Aufgrund unserer langjährigen Branchenerfahrung und unseres Know-hows gelingt es uns, auf persönliche Bedürfnisse passende Antworten zu finden“, informiert Bors.

Zudem hat die Dialog Leben die Risikoprüfung digitalisiert. Statt aufwändige Fragebögen auszufüllen und zu verschicken, werden alle wichtigen Punkte nun digital und direkt mit den Kunden oder nominierten Ärzten geklärt. „Die digitale Prüfung läuft deutlich reibungsloser und schneller ab als der klassische Postweg mit Formularen, die erst noch zur Unterschrift an die Kunden weitergegeben werden mussten. Unsere neue Anwendung erleichtert also allen das Leben: Kunden, Ärzten, Prüfern und vor allem Vermittlern“, so Bors.

Stillstand bedeutet Rückschritt

Die Dialog hat sich in den Bereichen „Risikoleben“ und „Berufsunfähigkeitsversicherung“ mehrfach ausgezeichnet. Grund dafür sei laut Bors ein Zusammenspiel aus einer erstklassigen Betreuung, innovativen Produkten und einem hervorragenden Service. „So sind beispielsweise alle in der Betreuung Experten auf dem Gebiet der Biometrie. Mit unserer Produktpalette bieten wir einen unübertroffenen Leistungsumfang zu Top-Prämien – sowohl im Bereich Ablebens- als auch in der Berufsunfähigkeitsversicherung. Generell sind alle unsere Serviceeinheiten ganz auf die Bedürfnisse unserer Vertriebspartner ausgerichtet. Ebenso wichtig sind laufende Optimierungen, denn Stillstand bedeutet Rückschritt.“

Unterstützung der Vertriebspartner durch Effizienz und Weiterbildung

Die Dialog Leben unterstützt ihre Vertriebspartner durch eine gezielte Vereinfachung und Beschleunigung ihrer Prozesse. „Wir wollen unsere Partner so weit wie möglich von administrativem Ballast befreien, damit sie sich voll auf ihre Kernaufgabe, die Betreuung und Beratung ihrer Kunden, konzentrieren können. Zudem unterstützen wir bei der Weiterbildung in Form von Biometrie-Tagen. Auch heuer haben wir wieder fünf Informationsveranstaltungen für Makler, Agenten und Finanzdienstleister in Wien, Graz, Linz, Innsbruck und Hohenems mit insgesamt 550 Teilnehmern veranstaltet. Damit fördern wir den fachlichen und persönlichen Austausch und werden unserem Anspruch, einen vollumfänglichen Service zu bieten, gerecht“, berichtet Bors.

„Es ist wichtig, weiterhin auf die finanziellen Folgen einer längerfristigen Berufsunfähigkeit aufmerksam zu machen“

Die Dialog Leben verzeichnet trotz des Rückgangs im österreichweiten Neugeschäft der Berufsunfähigkeitsversicherung in den letzten Jahren einen signifikanten Anstieg. Ihr Erfolg liege laut Bors darin begründet, dass der Bedarf an Berufsunfähigkeitsversicherungen vorhanden sei, jedoch noch nicht ausreichend erkannt werde. „Es ist wichtig, weiterhin auf die finanziellen Folgen einer längerfristigen Berufsunfähigkeit aufmerksam zu machen. In den vergangenen Jahren hat sich in Deutschland die Berufsunfähigkeitsversicherung nicht zuletzt aufgrund medialer Berichterstattung als eine der wichtigsten privaten Polizzen etabliert. Die Menschen haben erkannt, dass die Absicherung ihrer Arbeitskraft und ihres Arbeitsplatzes essenziell ist. Das hat dazu geführt, dass Makler und Agenten mittlerweile in fast jedem Kundengespräch auf die Möglichkeiten der BU-Absicherung hinweisen. Unser Ziel ist, dass wir diesen Stellenwert auch in Österreich erreichen. Darüber hinaus wäre eine Verbesserung der derzeitigen Regelung zur Besteuerung der BU-Pensionen von Vorteil. Das würde helfen, diese eminent wichtige Absicherung auch steuerlich attraktiver zu machen“, ist Bors überzeugt.

Das gesamte Interview lesen Sie in der AssCompact Mai-Ausgabe!

Foto oben: Willi Bors, Direktor Österreich der Dialog Lebensversicherungs-AG

zurück zur Übersicht

Beitrag speichern

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

UNIQA Kärnten & Osttirol: Gutes und forderndes Jahr 2023

UNIQA Kärnten & Osttirol: Gutes und forderndes Jahr 2023

03.05.24

|

3 Min.

Wiener Städtische verzeichnet Prämienrekord

Wiener Städtische verzeichnet Prämienrekord

03.05.24

|

4 Min.

Jungmakler: Nachhaltige Kundenbetreuung erfordert eine neue Generation von Maklern

Jungmakler: Nachhaltige Kundenbetreuung erfordert eine neue Generation von Maklern

03.05.24

|

4 Min.

GrECo und SCHUNCK Group verschmelzen

GrECo und SCHUNCK Group verschmelzen

02.05.24

|

2 Min.

Erfolgsformel für Jungmakler: Lösungsorientiert, dynamisch und digital vorausschauend

Erfolgsformel für Jungmakler: Lösungsorientiert, dynamisch und digital vorausschauend

02.05.24

|

4 Min.

AssCompact: Peter Kalab übergibt Chefredakteursposten an Andreas Richter

AssCompact: Peter Kalab übergibt Chefredakteursposten an Andreas Richter

02.05.24

|

4 Min.

Generali: Ausbau der Serviceleistungen in der Kfz-Versicherung

Generali: Ausbau der Serviceleistungen in der Kfz-Versicherung

02.05.24

|

3 Min.

Die Haftung(sdeckung) der Deliktsunfähigen

Die Haftung(sdeckung) der Deliktsunfähigen

02.05.24

|

3 Min.

CORUM investiert fast 300 Mio. Euro in 5 neue Gebäude

CORUM investiert fast 300 Mio. Euro in 5 neue Gebäude

30.04.24

|

2 Min.

GrECo Marktstudie: Renditen auf betriebliche Vorsorgekassen steigen wieder

GrECo Marktstudie: Renditen auf betriebliche Vorsorgekassen steigen wieder

30.04.24

|

4 Min.

Vertragsrücktritt wegen Arglist

Vertragsrücktritt wegen Arglist

30.04.24

|

4 Min.

KFV präsentiert erstes mobiles Drogendetektions-Labor

KFV präsentiert erstes mobiles Drogendetektions-Labor

30.04.24

|

4 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)