zurück zur Übersicht

Beitrag speichern

AssCompact: Peter Kalab übergibt Chefredakteursposten an Andreas Richter

AssCompact: Peter Kalab übergibt Chefredakteursposten an Andreas Richter

02. Mai 2024

|

4 Min. Lesezeit

|

Personen

Mit Ende April ging Peter Kalab, langjähriger Chefredakteur von AssCompact Österreich, in den Ruhestand. Neuer Chefredakteur ist der bisherige Chef vom Dienst, Andreas Richter.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 5/2/2024

Andreas Richter ist bereits seit 2007 in der Redaktion von AssCompact tätig. Bisher lag sein Schwerpunkt auf der Magazinerstellung und der damit verbundenen Koordination und Organisation der Abteilung. In der neuen Rolle wird sich die Tätigkeit mehr in Richtung redaktionelle Arbeit wie Themenrecherche, Artikelverfassung und Führung von Interviews verlagern.

Andreas Richter:

"Danke an Peter Kalab für die 16-jährige sehr kollegiale Zusammenarbeit. Wir haben innerhalb der Redaktion schon sehr viele Aufgabenbereiche geteilt und uns immer eng abgestimmt. Daher bin ich sicher, dass ich auf die neue Herausforderung gut vorbereitet bin und freue mich darauf."

Peter Kalab blickt auf eine fast 40-jährige Laufbahn als Journalist zurück. Nach seiner Tätigkeit als Redakteur bzw. Redaktionsleiter bei der Oberösterreichischen Rundschau und als freier Mitarbeiter im ORF Landesstudio Oberösterreich kam er am 01.02.2009 zu AssCompact. Im Jahr 2016 übernahm er von Herausgeber Franz Waghubinger den Chefredakteursposten.

Peter Kalab wird in der Pension weiter für AssCompact für die Sparten-Studien und den Schadenreport verantwortlich zeichnen. Er hat den Bereich AssCompact Studien und damit die Awards maßgeblich mit aufgebaut und setzt sein Know-how in diesem Bereich weiter für das Unternehmen ein.

Peter Kalab:

"Was, du bist noch nicht in Pension? Diesen Satz habe ich in den vergangenen zwei, drei Jahren immer öfter gehört, denn bis 65 mit Freude am Beruf aktiv zu sein, ist in Österreich eher die Ausnahme als die Regel. Ich habe die Tage bis zu meinem Pensionseintritt nie gezählt, zu vielseitig und spannend waren meine Aufgaben in den vergangenen 15 Jahren. Denn AssCompact hat sich vom Fachmagazin mit 14-tägigem Newsletter zu einem Komplettanbieter für die Branche entwickelt – mit Printausgabe und Tagesnewsletter, dem Trendtag, den Symposien und den Beratertagen, den AssCompact Awards und der unabhängigen Weiterbildungsakademie. Ich wünsche Herausgeber Franz Waghubinger und meinen engagierten Kolleginnen und Kollegen rund um meinen Nachfolger Andreas Richter auch in Zukunft viel Erfolg! Denn die Branche vernetzen, informieren und weiterbilden bleibt eine herausfordernde und schöne Aufgabe. Ein herzliches Dankeschön an die vielen Menschen in der Branche, die mich und mein Team dabei unterstützt haben! Ein herzliches Dankeschön an das AssCompact Team und die Kolleginnen und Kollegen der UVK für das gute Arbeitsklima!“"

AssCompact Herausgeber Franz Waghubinger:

"Dass Peter Kalab in Pension geht, sehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits gönne ich ihm, dass er als fitter Jungpensionist künftig mit seiner Karin ausgedehnte Wohnmobiltouren machen kann. Andererseits ist es schade, weil wir wirklich sehr gut eingespielt waren. Peter Kalab hat sehr selbstständig, eigenverantwortlich, extrem schnell und effizient gearbeitet und seine Projekte höchst professionell umgesetzt. Ich möchte an dieser Stelle nur die Drehbücher für die Trendtage erwähnen. Das sind hunderte Seiten, alles minutiös geplant und dargestellt. Deshalb bin ich sehr froh, dass uns Peter Kalab bei den AssCompact Studien bzw. Awards noch erhalten bleibt und hier weiterhin die Verantwortung trägt. Insgesamt mache ich mir keine Sorgen um die weitere Entwicklung. Mit Andreas Richter und seinem Team haben wir bei AssCompact Profis am Werk, die vielleicht das eine oder andere etwas abgeändert umsetzen, aber mit Sicherheit die gewohnte AssCompact Qualität genauso gut liefern. Ich wünsche Peter Kalab einen Ruhestand, so wie er ihn sich erträumt und Andreas Richter und seinem Redaktionsteam alles Gute für die kommenden Herausforderungen. Ich freue mich jedenfalls auf die Zusammenarbeit."

Foto oben v.l.n.r.: AssCompact Herausgeber Franz Wagubinger, Peter Kalab, Andreas Richter, neuer AssCompact Chefredakteur

zurück zur Übersicht

Beitrag speichern

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

GrECo und SCHUNCK Group verschmelzen

GrECo und SCHUNCK Group verschmelzen

02.05.24

|

2 Min.

Erfolgsformel für Jungmakler: Lösungsorientiert, dynamisch und digital vorausschauend

Erfolgsformel für Jungmakler: Lösungsorientiert, dynamisch und digital vorausschauend

02.05.24

|

4 Min.

Generali: Ausbau der Serviceleistungen in der Kfz-Versicherung

Generali: Ausbau der Serviceleistungen in der Kfz-Versicherung

02.05.24

|

3 Min.

Die Haftung(sdeckung) der Deliktsunfähigen

Die Haftung(sdeckung) der Deliktsunfähigen

02.05.24

|

3 Min.

CORUM investiert fast 300 Mio. Euro in 5 neue Gebäude

CORUM investiert fast 300 Mio. Euro in 5 neue Gebäude

30.04.24

|

2 Min.

GrECo Marktstudie: Renditen auf betriebliche Vorsorgekassen steigen wieder

GrECo Marktstudie: Renditen auf betriebliche Vorsorgekassen steigen wieder

30.04.24

|

4 Min.

Vertragsrücktritt wegen Arglist

Vertragsrücktritt wegen Arglist

30.04.24

|

4 Min.

KFV präsentiert erstes mobiles Drogendetektions-Labor

KFV präsentiert erstes mobiles Drogendetektions-Labor

30.04.24

|

4 Min.

Nachhaltig und zukunftsorientiert investieren mit Zurich

Nachhaltig und zukunftsorientiert investieren mit Zurich

29.04.24

|

2 Min.

HDI Versicherung: Reorganisation der Vertriebsstruktur

HDI Versicherung: Reorganisation der Vertriebsstruktur

29.04.24

|

4 Min.

Die „verständliche“ strenge Wiederherstellungsklausel

Die „verständliche“ strenge Wiederherstellungsklausel

29.04.24

|

3 Min.

ARAG veranstaltet „Access to Justice“-Konferenz in Amsterdam

ARAG veranstaltet „Access to Justice“-Konferenz in Amsterdam

29.04.24

|

3 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)