zurück zur Übersicht

Beitrag speichern

Generali: Ausbau der Serviceleistungen in der Kfz-Versicherung

(Bild: © GettyImages)

Generali: Ausbau der Serviceleistungen in der Kfz-Versicherung

02. Mai 2024

|

3 Min. Lesezeit

|

Versicherungen

Die Generali stellt ein umfassendes Assistance-Angebot bereit, das Sicherheit bzw. Unterstützung in vielfältigen Lebenssituationen vermittelt. Kürzlich wurde der Kfz Tip&Tat Service um zwei neue Leistungen in den Bereichen E-Mobilität und Pannenhilfe erweitert.

Andreas Richter

Redakteur/in: Andreas Richter - Veröffentlicht am 5/2/2024

Die Generali informiert Kund_innen vor und auch nach einem Auto- oder Motorradkauf zur E-Mobilität. Das neue Angebot umfasst unter anderem Erklärungen über die verschiedenen Arten von Elektrofahrzeugen, deren Vor- und Nachteile, wichtige Entscheidungskriterien für den Umstieg sowie Fördermöglichkeiten. Darüber hinaus erhalten Kund_innen Auskünfte über Ladeoptionen, die Einrichtung einer Heimladestation, Akkumanagement und -wartung sowie was im Fall einer Panne und auf Reisen zu beachten ist.

Wie hoch das Interesse an Elektrofahrzeugen und der Erklärungsbedarf dazu ist, zeigt der Europ Assistance Mobilitätsbarometer 2024 mit 8.000 Interviews in acht Ländern Europas, darunter 1.000 Befragungen in Österreich: Innerhalb der nächsten zwölf Monate erwägen 21% der Menschen in Österreich die Anschaffung eines E-Autos. Die wichtigsten Beweggründe dafür sind Ersparnis bei den Kraftstoffkosten (39%), gefolgt von ökologischen Motiven (37%). Der Bedarf eines neuen Autos in Verbindung mit der Vermutung, dass Benzin-/ Dieselfahrzeuge in Zukunft weniger gefragt sein werden – ist für 34% relevant. Für mehr als die Hälfte der Befragten stellen die im Verhältnis hohen Anschaffungskosten von E-Autos jedoch eine Hürde dar und für knapp ein Drittel ist es hinderlich, keine Ladestation zu Hause installieren zu können.

Soforthilfe nach einer Panne einfach per Klick

64% aller Autobesitzer_innen in Österreich mussten laut dem Mobilitätsbarometer bereits eine Pannenhilfe in Anspruch nehmen. Damit liegt Österreich im EU-Vergleich an erster Stelle. Das wesentlichste Kriterium für Autolenker_innen dabei ist die Zeit bis zum Eintreffen des Abschleppwagens. Dank des neuen digitalen Pannenservices der Generali können Kund_innen nicht nur über die Tip&Tat Notfallnummer, sondern auch durch das Aufrufen des Links digitalepannenhilfe.at unmittelbar Pannen- und Unfallhilfe direkt zu ihrem aktuellen Standort rufen. Komplizierte Wegbeschreibungen gehören damit der Vergangenheit an, denn wichtige Informationen zum Notfall werden in wenigen Klicks erhoben. Danach wird die Pannenhilfe automatisch beauftragt und die Einsatzzentrale leitet die nötigen Schritte für die Hilfe vor Ort ein.

Als Qualitätsversicherung und langjährige Marktführerin bietet die Generali ein breites Angebot an Versicherungslösungen rund um das Fahrzeug. Sie reichen von der Kfz-Haftpflicht- und Kasko-Versicherung über die Insassenunfall-, Reparaturkosten- und Rechtsschutzversicherung bis hin zu den Tip&Tat Kfz-Assistance-Leistungen. Mit der Generali Mobility App fördert die Generali als Lifetime Partner ein sichereres und umweltbewussteres Fahrverhalten. Seit dem Launch vor zwei Jahren steht das Angebot allen Menschen in Österreich kostenfrei zur Verfügung und hat inzwischen 15.000 Nutzer_innen.



zurück zur Übersicht

Beitrag speichern

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

GrECo und SCHUNCK Group verschmelzen

GrECo und SCHUNCK Group verschmelzen

02.05.24

|

2 Min.

Erfolgsformel für Jungmakler: Lösungsorientiert, dynamisch und digital vorausschauend

Erfolgsformel für Jungmakler: Lösungsorientiert, dynamisch und digital vorausschauend

02.05.24

|

4 Min.

AssCompact: Peter Kalab übergibt Chefredakteursposten an Andreas Richter

AssCompact: Peter Kalab übergibt Chefredakteursposten an Andreas Richter

02.05.24

|

4 Min.

Die Haftung(sdeckung) der Deliktsunfähigen

Die Haftung(sdeckung) der Deliktsunfähigen

02.05.24

|

3 Min.

CORUM investiert fast 300 Mio. Euro in 5 neue Gebäude

CORUM investiert fast 300 Mio. Euro in 5 neue Gebäude

30.04.24

|

2 Min.

GrECo Marktstudie: Renditen auf betriebliche Vorsorgekassen steigen wieder

GrECo Marktstudie: Renditen auf betriebliche Vorsorgekassen steigen wieder

30.04.24

|

4 Min.

Vertragsrücktritt wegen Arglist

Vertragsrücktritt wegen Arglist

30.04.24

|

4 Min.

KFV präsentiert erstes mobiles Drogendetektions-Labor

KFV präsentiert erstes mobiles Drogendetektions-Labor

30.04.24

|

4 Min.

Nachhaltig und zukunftsorientiert investieren mit Zurich

Nachhaltig und zukunftsorientiert investieren mit Zurich

29.04.24

|

2 Min.

HDI Versicherung: Reorganisation der Vertriebsstruktur

HDI Versicherung: Reorganisation der Vertriebsstruktur

29.04.24

|

4 Min.

Die „verständliche“ strenge Wiederherstellungsklausel

Die „verständliche“ strenge Wiederherstellungsklausel

29.04.24

|

3 Min.

ARAG veranstaltet „Access to Justice“-Konferenz in Amsterdam

ARAG veranstaltet „Access to Justice“-Konferenz in Amsterdam

29.04.24

|

3 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)