Was Finanz- und Versicherungsdienstleister von Google, Amazon und Co. lernen können

Was Finanz- und Versicherungsdienstleister von Google, Amazon und Co. lernen können

23. Oktober 2020

|

4 Min. Lesezeit

|

News-Im Blickpunkt

Der Ausbruch der Corona-Pandemie, der folgende Lockdown und die immer noch gültigen Kontaktbeschränkungen haben in der Finanz- und Versicherungsdienstleitung den Digitalisierungs-Turbogang eingeschaltet. Während das Thema vorher gerne kleingeredet wurde, kommen große Anbieter ebenso wie unabhängige Vermittler und Berater daran jetzt nicht mehr vorbei. Zoom, FaceTime, Skype und Co. laufen heiß, viele Dienstleister setzen zudem auf branchenspezifische Angebote, die beispielsweise eine rechtsgültige digitale Unterschrift per Smartphone ermöglichen.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 10/23/2020

Von Martin Limbeck (Foto)

Die perfekte Kombination: Kundenorientierung UND digitale Prozesse

Gerade während des Lockdowns haben uns die Big Player wie Amazon, Google und Co. bewiesen, was großartiger Kundenservice ist. Zuverlässig, schnell sicher – und komplett digital. Krisensichere Prozesse, schnelle Reaktionen und kompetenter Support. Und dabei haben sie es zusätzlich geschafft, ihren Kunden das Gefühl zu vermitteln, persönlich für sie da zu sein. Davon müssen wir uns alle eine Scheibe abschneiden!

Ich bin mir sicher, dass wir dieses Jahr nicht mehr in einen „Normalzustand“ zurückkehren werden. Stattdessen müssen wir lernen, mit dem „New Normal“ zu leben und dafür passende Strategien entwickeln. Was Sie im Hinterkopf behalten sollten: Die intensive Nutzung digitaler Kanäle wird sich sicherlich nicht wieder zurückentwickeln. Genauso wenig wie die Erwartungen Ihrer Kunden. Was können Sie als Finanz- und Versicherungsdienstleister also tun, um Ihren Klienten ein rundum begeisterndes Erlebnis zu bieten? Eine der wichtigsten Regeln der Big Player lautet: Keep it simple. Was können Sie tun, um Prozesse zu vereinfachen?

Schnell, digital und intuitiv

Bei Amazon lässt sich beispielsweise mit wenigen Klicks eine Nachricht an den Verkäufer absetzen, wenn mit einer Lieferung etwas schiefläuft. Machen Sie es Ihren Kunden genauso leicht und integrieren Sie etwa Tools in Ihre Website, über die Schadensmeldungen eingereicht, Bescheinigungen angefordert und persönliche Daten geändert werden können. Rund um die Uhr, ohne dass dafür ein Termin vereinbart werden muss. Oder nehmen wir das Thema Customization: Längst können wir uns online gefühlt jedes zweite Produkt nach unseren Wünschen und Vorlieben zusammenstellen. Wie wäre es also mit einem Pool aus einzelnen Bausteinen, aus denen Sie gemeinsam mit Ihrem jeweiligen Kunden das absolut passgenaue Absicherungspaket zusammenstellen?

Aktuell kann uns keiner sagen, wie sich die Wirtschaft in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln wird. Was jedoch sicher ist: Die Zukunft wird digital. Umso wichtiger ist es daher, jetzt die Weichen dafür zu stellen, Prozesse zu optimieren und neue Strategien zu entwickeln. Selbstredend ohne die Kunden aus dem Fokus zu verlieren. Denn trotz aller Digitalisierung geht es beim Verkaufen immer noch um ein Geschäft zwischen zwei Menschen.

Über den Autor

Martin Limbeck ist Inhaber der Limbeck® Group, Experte zum Thema Blended Learning und Entwicklung von Lernkonzepten für Unternehmen, sowie renommierter Business-Speaker und Verkaufsspezialist auf internationaler Ebene.

Buchtipp: Limbeck. Verkaufen.

In seinem monumentalen Standardwerk zum Thema Verkaufen präsentiert Limbeck sein profundes, persönliches Know-how aus über 30 Jahren Verkauf und Vertriebstraining. Erfolgserprobte Strategien, praktische Tipps und wertvolle Anregungen: „LIMBECK. VERKAUFEN.“ ist das Lebenswerk eines Verkäufers aus Leidenschaft – und ein umfassendes Praxisbuch für jeden, der auch in Zukunft erfolgreich verkaufen möchte!

Titel: Limbeck. Verkaufen.
Autor: Martin Limbeck
ISBN: 978–3–86936–863–4
GABAL Verlag, 2018
Print: 59 Euro
E-Book: 45,99 Euro

Titelbild: ©Tierney – stock.adobe.com

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

DFSI Institut bewertet WWK erneut mit Bestnote AAA

DFSI Institut bewertet WWK erneut mit Bestnote AAA

23.10.20

|

2 Min.

Merkur Versicherung: Gesundheitsabsicherung für Babys

Merkur Versicherung: Gesundheitsabsicherung für Babys

23.10.20

|

1 Min.

Öffnen eines PKW per Funksignal ist kein „Aufbrechen“

Öffnen eines PKW per Funksignal ist kein „Aufbrechen“

22.10.20

|

7 Min.

ERGO Versicherung: Zusammenarbeit mit neuer Werbeagentur

ERGO Versicherung: Zusammenarbeit mit neuer Werbeagentur

22.10.20

|

1 Min.

Continentale: Auszeichnung für EUROPA-Ablebensversicherung

Continentale: Auszeichnung für EUROPA-Ablebensversicherung

22.10.20

|

1 Min.

HDI LEBEN: Corona-Sicherheitspaket für Vermittler

HDI LEBEN: Corona-Sicherheitspaket für Vermittler

22.10.20

|

1 Min.

AssCompact Awards: Sieger 2020 und Videos der Verleihung

AssCompact Awards: Sieger 2020 und Videos der Verleihung

22.10.20

|

2 Min.

Chancen im Versicherungsvertrieb: Kundenerwartungen vs. Realität

Chancen im Versicherungsvertrieb: Kundenerwartungen vs. Real...

21.10.20

|

6 Min.

AssCompact Kfz-Studie: Ein neuer Sieger und jede Menge Aufsteiger

AssCompact Kfz-Studie: Ein neuer Sieger und jede Menge Aufst...

21.10.20

|

2 Min.

ERGO Gewerbeversicherung – passend zum KMU Ihres Kunden / Partnernews

ERGO Gewerbeversicherung – passend zum KMU Ihres Kunden / Pa...

21.10.20

|

2 Min.

CLARK verwaltet über 4 Mio. Euro Prämienvolumen in Österreich

CLARK verwaltet über 4 Mio. Euro Prämienvolumen in Österreic...

21.10.20

|

2 Min.

Cyber-Versicherung: Heutzutage unverzichtbar!

Cyber-Versicherung: Heutzutage unverzichtbar!

20.10.20

|

3 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)