AssCompact - Facebook

Wüstenrot Gruppe schließt Geschäftsjahr 2021 mit guten Ergebnissen ab
24. Juni 2022

Wüstenrot Gruppe schließt Geschäftsjahr 2021 mit guten Ergebnissen ab

Die Hauptversammlungen der Bausparkasse Wüstenrot AG und der Wüstenrot Versicherung-AG haben die Jahresabschlüsse für das Geschäftsjahr 2021 einstimmig beschlossen. Wüstenrot Versicherungs-AG verzeichnete ein gutes Prämienwachstum bei den verrechneten Prämien Gesamt.


„Die Wüstenrot Gruppe konnte mit einem EGT von 49,3 Millionen Euro das Vorjahresniveau halten und sowohl im Bereich der Finanzierungsauszahlungen als auch im Bereich der Verrechneten Prämie Gesamt ein Plus gegenüber dem Vorjahr erwirtschaften. Das ist eine außergewöhnliche Leistung angesichts der vielfältigen Herausforderungen eines weiteren schwierigen Krisenjahres. Ich bedanke mich daher an dieser Stelle bei unseren Kund:innen, die uns in besonders großer Zahl ihr Vertrauen geschenkt haben und bei allen Mitarbeiter:innen, die mit großen Engagement am Unternehmenserfolg mitgewirkt haben.“

Ausblick und Geschäftsentwicklung 2022

Zu den strategischen Schwerpunkten der nächsten Jahre zählt die Digitalisierung. „Wir sind hier auf einem guten Weg und zählen in vielen Bereichen zu den First Movern am Markt. Mit der Klickmal App und Chatbots sind unsere Angebote und Services 24 Stunden verfügbar. Mit unserem modernen neu eröffneten IT-Tower in Salzburg setzen wir ein Zeichen für den Standort Salzburg und laden die besten Köpfe der IT-Branche ein, bei uns dabei zu sein“, sagte der auch für die IT zuständige Versicherungsvorstand Mag. Gerald Hasler.

Wüstenrot Versicherungs-AG: Prämienwachstum bei den verrechneten Prämien Gesamt

„Die Wüstenrot Versicherungs-AG hat das Geschäftsjahr2021 mit einem EGT von 44,9 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen und damit trotz des pandemischen Umfeldes ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Sehr erfreulich war das Plus bei den verrechneten Prämien sowohl im Bereich Schaden/Unfall mit 1,1 % als auch in der Risikoversicherung mit 5,2 %“, sagte Vorstandsdirektor Mag. Gerald Hasler.

„Mit einer Rendite von 3,2 % konnte auch beim Finanzergebnis ein Plus gegenüber dem Vorjahr mit 2,7 % erzielt werden. Das ist in Anbetracht des schwierigen Marktumfeldes ein wesentlicher Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg der Gesellschaft“, so Hasler.

Vorstandsdirektorin Dr. Brigitte Feldhofer betonte, dass Nachhaltigkeit ein integraler Bestandteil des Wüstenrot Geschäftsmodells sei und sich auch in der verantwortungsvollen Veranlagungspolitik widerspiegle. „Diese zielt nicht nur darauf ab, kontroverse und finanzrelevante Risiken zu vermeiden, sondern durch zielgerichtete Investments nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten zu fördern“, so Brigitte Feldhofer.

Bild: ©suriyapong – stock.adobe.com





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.