zurück zur Übersicht

Zurich: Leistungserweiterungen bei der Absicherung von schweren Krankheiten

(Bild: © Zurich)

Zurich: Leistungserweiterungen bei der Absicherung von schweren Krankheiten

12. Dezember 2022

|

4 Min. Lesezeit

|

Versicherungen

Zum Jahreswechsel bietet die irische Zurich Life Assurance plc einen noch Schutz gegen die finanziellen Folgen von schweren Erkrankungen. Der Versicherer erweitert den Leistungsumfang bei den Produkten „Eagle Star Krankheits-Schutzbrief“ und „Eagle Star Erweiterter Krankheits-Schutzbrief“ von derzeit 68 auf 75 versicherte Erkrankungen.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 12/12/2022

„Dies ist eine der umfassendsten Absicherungen am Markt. Mit der neuen 'Booster'-Zahlung stehen Kunden im Falle einer speziell definierten Erkrankung, die in der Regel besonderen Kapitalbedarf erfordert, schnell und unkompliziert zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung. Zudem haben wir die kostenlose Mitversicherung von Kindern deutlich ausgebaut. Für mehr Transparenz sorgen verständlichere Formulierungen und überarbeitete Krankheitsdefinitionen in den Versicherungsbedingungen“, sagt Björn Bohnhoff, Vorstand Leben bei der Zurich Versicherung.

Beide Produktvarianten bieten weiterhin garantierte Beiträge bei garantierten Versicherungssummen für die gesamte Laufzeit des Vertrages.

Erweiterter Leistungskatalog

Bei den Erkrankungen, die eine Vollleistung auslösen, wurden neue schwere Erkrankungen aufgenommen, wie zum Beispiel eine schwere Form der Epilepsie, eine Autoimmunerkrankung, die zur Ermüdung von Muskulatur führt, oder auch eine schwere Blutvergiftung. Bei den Erkrankungen, die eine Teilleistung in Höhe von 25.000 Euro auslösen, wurden Funktionsstörungen des Herzens und eine bestimmte angeborene Fehlbildung von Blutgefäßen neu aufgenommen.

Zusätzliche Booster-Zahlung

„Für ausgewählte Erkrankungen bietet das Produkt eine Erhöhung der Versicherungssumme für schwere Erkrankungen um bis zu 100%, maximal 40.000 Euro“, erklärt Björn Bohnhoff. Diese sogenannte Booster-Zahlung wird insbesondere bei unfallbedingten definierten Erkrankungen geleistet oder auch bei Erkrankungen, bei denen eine Rückkehr ins Berufsleben eher schwierig einzustufen ist. Mit der Booster-Zahlung können beispielsweise Zusatzkosten für Umbau-Maßnahmen gedeckt oder zeitweise Einkommensausfälle finanziert werden.

Kinder sind kostenlos mitversichert

Kinder sind bis zum Alter von 25 Jahren bei beiden Produkten kostenlos mitversichert. Für den Fall einer schweren Erkrankung werden bis zu 35.000 Euro, bei Teilleistungen 12.500 Euro ausgezahlt. Für den Fall des Ablebens werden nun 7.000 Euro (bisher 5.000 Euro) gezahlt. Neu ist der integrierte Versicherungsschutz ab Geburt bei den Erkrankungen „offener Rücken“, „Wasserkopf“, Muskeldystrophie – eine schwere angeborene Muskelerkrankung, und angeborene Kinderlähmung. Zudem sind Verätzungen der Speiseröhre bei Kindern mitversichert.

Kinder können Innerhalb von sechs Monaten nach Ablauf der Mitversicherung ohne Gesundheitsprüfung einen eigenen Anschlussvertrag beantragen.

Schweren Erkrankung

Mit den Absicherungsmodellen Eagle Star Krankheits-Schutzbrief und Eagle Star Erweiterter Krankheits-Schutzbrief zahlt Zurich bei Diagnose einer schweren Erkrankung, wie Krebs, Herzinfarkt oder Schlaganfall die vereinbarte Versicherungssumme sofort aus.

Der Eagle Star Krankheits-Schutzbrief ist eine Risikolebensversicherung, die Versicherte vorrangig gegen die finanziellen Folgen von schweren Erkrankungen absichern soll. Die Produktlösung ist für Kunden geeignet, die über eine separate Hinterbliebenenabsicherung verfügen oder diese nicht benötigen.

Eagle Star Erweiterter Krankheits-Schutzbrief bietet neben der Absicherung bei schweren Erkrankungen auch eine Todesfallabsicherung sowie eine vorgezogene Leistung der Todesfallsumme, wenn die Lebenserwartung unter 12 Monaten liegt.

Foto oben: Björn Bohnhoff, Vorstand Leben bei der Zurich Versicherung

zurück zur Übersicht

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Es ist Zeit, in Großbritannien zu investieren / Partnernews

Es ist Zeit, in Großbritannien zu investieren / Partnernews

12.12.22

|

2 Min.

UNIQA setzt weitere Maßnahmen beim Energiesparen

UNIQA setzt weitere Maßnahmen beim Energiesparen

12.12.22

|

1 Min.

FMA-Bericht Q3 2022 Asset Management: Fondsvermögen verringerte sich um -2,2%

FMA-Bericht Q3 2022 Asset Management: Fondsvermögen verringe...

12.12.22

|

3 Min.

Rücktrittsrecht des Versicherers nach § 16 Abs 2 VersVG nur bei kausaler Pflichtverletzung?

Rücktrittsrecht des Versicherers nach § 16 Abs 2 VersVG nur ...

12.12.22

|

4 Min.

Versicherungsfälle optimal begleiten – Rechtssicher in das Jahr 2023

Versicherungsfälle optimal begleiten – Rechtssicher in das J...

12.12.22

|

2 Min.

Geld vom Staat. Plus für Kinder: WWK Premium FondsRente Kids / Advertorial

Geld vom Staat. Plus für Kinder: WWK Premium FondsRente Kids...

12.12.22

|

1 Min.

Generali Vitality Mitglieder spenden 100.000 Euro

Generali Vitality Mitglieder spenden 100.000 Euro

09.12.22

|

2 Min.

Finanzmagazin „Der Börsianer“ kürt VAV zur innovativsten Versicherung

Finanzmagazin „Der Börsianer“ kürt VAV zur innovativsten Ver...

09.12.22

|

2 Min.

Neue Finanzvorständin für ERGO Österreich

Neue Finanzvorständin für ERGO Österreich

09.12.22

|

1 Min.

Helvetia Vertriebsvorstand Panhauser: „Wir nehmen unsere soziale Verantwortung sehr ernst“

Helvetia Vertriebsvorstand Panhauser: „Wir nehmen unsere soz...

09.12.22

|

5 Min.

OGH aktuell: Die neusten Entscheidungen

OGH aktuell: Die neusten Entscheidungen

09.12.22

|

4 Min.

Auszeichnung für die Österreichische Hagelversicherung

Auszeichnung für die Österreichische Hagelversicherung

07.12.22

|

3 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)