AssCompact - Facebook

Wiener Städtische: Ralph Müller ist neuer Vorstandsvorsitzender
08. Januar 2021

Wiener Städtische: Ralph Müller ist neuer Vorstandsvorsitzender

Ralph Müller wurde am 1. Jänner 2021 neuer Generaldirektor der Wiener Städtischen und folgt damit Robert Lasshofer nach, der als Vorstandsvorsitzender in den Wiener Städtischen Versicherungsverein wechselt.


„Ich freue mich sehr, dass wir Ralph Müller für diese wichtige Funktion gewinnen konnten, er wird mit seinem umfangreichen Know how und seinen strategischen Fähigkeiten die Wiener Städtische in eine erfolgreiche Zukunft führen“, sagt Günter Geyer, Aufsichtsratspräsident der Wiener Städtischen.

Ralph Müller startete im Jahr 2011 seine Tätigkeit in der Wiener Städtischen als Vertriebsvorstand, danach war er für das Risiko- und Finanzressort verantwortlich, im Sommer 2018 wurde er Generaldirektor der Donau Versicherung. Anfang 2020 kehrte Müller als Vorstandsmitglied in die Wiener Städtische zurück, um eine koordinierte Staffelübergabe zu ermöglichen. Müller sammelte vor seiner Zeit in der VIG-Gruppe Erfahrungen im Finanzdienstleistungsbereich, unter anderem war er Vorstand der Bank Austria. Ralph Müller ist verheiratet und hat zwei Kinder. „Es ist eine große Freude für mich und eine sehr schöne Aufgabe, ein so erfolgreiches und zukunftsorientiertes Unternehmen zu führen. Wir werden mit voller Kraft den eingeschlagenen Modernisierungsweg konsequent fortführen und innovative Services und Produkte lancieren. Darüber hinaus ist es mein erklärtes Ziel, weiterhin über Markt zu wachsen und Marktanteile zu gewinnen“, gibt der neue Wiener Städtische-Generaldirektor Ralph Müller die Richtung vor.

Foto oben: Ralph Müller





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.