Wiener Städtische: Neuer Service im Pflegebereich

Wiener Städtische: Neuer Service im Pflegebereich

16. Dezember 2021

|

2 Min. Lesezeit

|

News-Versicherungen

Die Wiener Städtische startet eine Kooperation mit dem österreichischen ITS Pflegemanagement. Das neue Service für Kunden umfasst eine kostenlose Erstberatung und richtet sich an Kunden der Wiener Städtischen mit aufrechtem Versicherungsschutz einer Pflegeversicherung und mit gegebenem oder unmittelbar bevorstehendem Pflegebedarf.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 12/16/2021

Ziel der neuen Kooperation mit ITS Pflegemanagement ist es, Kunden in allen Belangen der Betreuung und des Pflegebedarfs zu unterstützen und zu beraten. Im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse der pflege- und betreuungsbedürftigen Menschen . „Ein Pflegefall in der Familie ist eine große Herausforderung für alle Beteiligten und nicht nur mit enormen Kosten verbunden, sondern auch mit persönlichen Belastungen und großer Verunsicherung – diese gilt es zu minimieren“, sagt Doris Wendler, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen. „Als der führende Pflegeversicherer des Landes wissen wir, dass gute Pflege mit guter Planung anfängt, weshalb wir verstärkt auf Vorsorgelösungen setzen.“

Erstberatung über Pflegeleistungen

Die Wiener Städtische bietet ab sofort eine umfassende persönliche Erstberatung über Pflegeleistungen. Das rund einstündige kostenlose Beratungsgespräch beinhaltet neben einer Ist-Analyse, bei der der Umfang des Pflege- bzw. Betreuungsbedarfs eruiert wird, und der Erhebung des Soll-Zustands, eine Beratung über verschiedenste Belange zum Thema Pflege – etwa Pflegestufen und -kosten, Anspruch auf Sozialleistungen oder Betreuungsmodelle. Abschließend werden den Kundinnen und Kunden je nach persönlichen Voraussetzungen und Pflegebedarf individuelle Vorschläge über mögliche weitere Schritte vorgelegt. „Wir freuen uns, mit ITS Pflegemanagement einen verantwortungsbewussten Partner gefunden zu haben, der unseren Kundinnen und Kunden sein Expertenwissen und seine langjährige Erfahrung in der Gesundheits- und Krankenpflege zur Verfügung stellt und ihnen auf Augenhöhe begegnet“, so Wendler.

Foto oben: Doris Wendler, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

FMA veröffentlicht die Aufsichts- und Prüfschwerpunkte 2022

FMA veröffentlicht die Aufsichts- und Prüfschwerpunkte 2022

16.12.21

|

5 Min.

Generali Group stellt neue Dreijahresstrategie vor

Generali Group stellt neue Dreijahresstrategie vor

16.12.21

|

3 Min.

Brandschaden: Kein Anspruch auf Neuwertdifferenz

Brandschaden: Kein Anspruch auf Neuwertdifferenz

16.12.21

|

7 Min.

TOGETHER CCA präsentiert neue Videoplattform

TOGETHER CCA präsentiert neue Videoplattform

15.12.21

|

2 Min.

Sonderversicherungslösungen: Neue Herausforderungen erfolgreich bewältigen

Sonderversicherungslösungen: Neue Herausforderungen erfolgre...

15.12.21

|

2 Min.

Gefahrenerhöhung bei Verstoß gegen baubehördliche Auflagen

Gefahrenerhöhung bei Verstoß gegen baubehördliche Auflagen

15.12.21

|

4 Min.

R+V startet Webinar-Serie zur Kreditversicherung mit externen Referenten / Partnernews

R+V startet Webinar-Serie zur Kreditversicherung mit externe...

15.12.21

|

4 Min.

Merkur übernimmt Nürnberger: „Für Makler und Kunden aktuell keine Änderung“

Merkur übernimmt Nürnberger: „Für Makler und Kunden aktuell ...

14.12.21

|

4 Min.

Österreichische Versicherungswirtschaft: Prämienvolumen +4,96% gestiegen

Österreichische Versicherungswirtschaft: Prämienvolumen +4,9...

14.12.21

|

2 Min.

Zurich und Z Zurich Foundation unterstützen Projekt für Jugendliche ohne E-Card

Zurich und Z Zurich Foundation unterstützen Projekt für Juge...

14.12.21

|

2 Min.

Knalleffekt: Merkur Versicherung übernimmt NÜRNBERGER!

Knalleffekt: Merkur Versicherung übernimmt NÜRNBERGER!

13.12.21

|

2 Min.

Modularer EMBA Insurance & Financial Services / Advertorial

Modularer EMBA Insurance & Financial Services / Advertorial

13.12.21

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)