Wer ist in der Betriebs-Haftpflichtversicherung wann und wo mitversichert?

(Bild: ©MQ-Illustrations - stock.adobe.com)

Wer ist in der Betriebs-Haftpflichtversicherung wann und wo mitversichert?

19. Oktober 2022

|

3 Min. Lesezeit

|

Im Blickpunkt

Arbeitskräfteüberlassungen sind im heutigen Wirtschaftsleben nicht wegzudenken. Mit welchen versicherungsrechtlichen Problemen man dabei rechnen muss, hat der OGH in 7 Ob 198/21z vom 22.05.2022 entschieden.

Artikel von

Dr. Wolfgang Reisinger

Dr. Wolfgang Reisinger

Lektor WU Wien und der Donau-Universität Krems

Eine ARGE beauftragte eine weitere Baugesellschaft mit der Beistellung eines Zweiwegebaggers samt Fahrer. Als solcher wurde der bei dieser Baugesellschaft beschäftigte spätere Kläger beigestellt. Durch einen Unfall beim Rangieren des eingegleisten, vom Kläger geführten Baggers wurde einem anderen für die ARGE tätigen Arbeiter ein Bein abgetrennt. Nach den AVB der ARGE mit der Betriebs-Haftpflichtversicherung sind auch Arbeitsunfälle im Sinne der Sozialversicherungsgesetze und der Arbeitnehmer des versicherten Betriebes mitversichert, wenn der unfallbedingte Krankenstand der geschädigten Person 14 Tage übersteigt. Der Kläger behauptet, er sei schädigender Arbeitnehmer der ARGE und als solcher mitversichert. Der Haftpflichtversicherer der ARGE bestritt die Eigenschaft als Arbeitnehmer, war damit aber erfolglos.

Entscheidungsgründe

Als mitversicherte Arbeitnehmer sind auch Personen anzusehen, mit denen der VN keinen Arbeitsvertrag abgeschlossen hat, wenn sie eine betriebliche Tätigkeit wie dessen eigene Arbeitnehmer ausüben, sie in den versicherten Betrieb organisatorisch eingegliedert sind und dem Weisungs- und Aufsichtsrecht des VN unterliegen, auch wenn dies nur vorübergehend geschieht, etwa wenn der VN sie als Arbeitskräfte von einem anderen Betrieb ausleiht.

Kommentar

Die vom OGH selbst vorgenommene obige Zusammenfassung ist sehr kurz, der Weg dahin war aber relativ lang. Der OGH hat sich sehr vorbildlich sowohl mit der deutschen Bedingungslage (diese spricht von „Betriebsangehörigen“) als auch mit dem ASVG als auch mit dem Arbeitskräfteüberlassungsgesetz (AÜG) auseinandergesetzt. Nach § 3 Abs. 1 AÜG ist für eine Zurverfügungstellung von Arbeitskräften zu Arbeitsleistungen an Dritte charakteristisch, dass die Arbeitskraft ihre Arbeitsleistung nicht im Betrieb ihres Arbeitgebers (des Überlassers), sondern im Betrieb des Beschäftigers in Unterordnung unter dessen Weisungsbefugnis erbringt. Nach § 6 Abs. 1 AÜG ist für die Dauer der Beschäftigung im Betrieb des Beschäftigers dieser als Arbeitgeber im Sinne der Arbeitnehmerschutzvorschriften zu verstehen, worunter auch die Fürsorgepflichten des Arbeitgebers fallen. Diese Erweiterung des Begriffs des Arbeitnehmers steht auch im Einklang mit der Entscheidung OGH 7 Ob 52/21d, wonach für die Mitversicherung des sogenannten Aufsehers im Betrieb es keiner ständigen Beauftragung oder Dauerfunktion bedarf, sondern auch der „ad hoc Aufseher“ mitversichert ist. Die Mitversicherung ist für die Arbeitnehmer sehr wichtig, weil sie dadurch auch Abwehrdeckung gegen einen allfälligen (aber nicht immer berechtigten) Regress des Sozialversicherers haben. Da gemäß § 7 Abs. 1 AÜG zwischen dem Beschäftiger und der überlassenen Arbeitskraft auch die Bestimmungen des Dienstnehmerhaftpflichtgesetzes gelten, ist natürlich fraglich, ob der Kläger überhaupt persönlich in Anspruch genommen wird, sofern er nicht grob fahrlässig gehandelt hat.

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

ERGO: Neuer Leiter für den Bereich Makler- und Agenturvertrieb

ERGO: Neuer Leiter für den Bereich Makler- und Agenturvertri...

19.10.22

|

1 Min.

Allianz fordert mehr grüne Reparaturmethoden

Allianz fordert mehr grüne Reparaturmethoden

19.10.22

|

4 Min.

Verschmutzung von Trauben in Traubenvollernter

Verschmutzung von Trauben in Traubenvollernter

19.10.22

|

1 Min.

Regress des Gebäudeversicherers gegen Wohnungsmieter

Regress des Gebäudeversicherers gegen Wohnungsmieter

19.10.22

|

3 Min.

OGH aktuell: Die neusten Entscheidungen

OGH aktuell: Die neusten Entscheidungen

19.10.22

|

3 Min.

Leistungsfreiheit des (Feuer-)Versicherers nach Verletzung der Anzeigepflicht § 16 VersVG

Leistungsfreiheit des (Feuer-)Versicherers nach Verletzung d...

18.10.22

|

5 Min.

ÖVM: Gebäude und Sachwerte meist massiv unterdeckt

ÖVM: Gebäude und Sachwerte meist massiv unterdeckt

18.10.22

|

2 Min.

Einblicke in die Welt der RS-Schadenregulierung – Live TV mit IDD

Einblicke in die Welt der RS-Schadenregulierung – Live TV mi...

18.10.22

|

2 Min.

GrECo Tirol: Neues Büro in Innsbruck

GrECo Tirol: Neues Büro in Innsbruck

18.10.22

|

2 Min.

Video: Das waren die AssCompact Trendtage 2022

Video: Das waren die AssCompact Trendtage 2022

17.10.22

|

1 Min.

Ende Oktober ist wieder DKM-Zeit in Dortmund

Ende Oktober ist wieder DKM-Zeit in Dortmund

17.10.22

|

3 Min.

Nadja Wimmer: „Ich möchte, dass meine Kunden Versicherung verstehen“

Nadja Wimmer: „Ich möchte, dass meine Kunden Versicherung ve...

17.10.22

|

4 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)