AssCompact - Facebook

Verband der akademischen Versicherungskaufleute WU Wien: Gütesiegelverleihung
10. November 2020

Verband der akademischen Versicherungskaufleute WU Wien: Gütesiegelverleihung

Der Verband der akademischen Versicherungskaufleute an der WU Wien hat das Gütesiegel für Bildungsanbieter des IBW (Instituts für Bildungsforschung der Wirtschaft) verliehen bekommen. Teilnehmer von Weiterbildungsveranstaltungen des Verbandes können sich diese nun auch als IDD Weiterbildungsstunden anrechnen lassen.


Der Verband der akademischen Versicherungskaufleute an der WU Wien hat zum Ziel, für die Absolventinnen und Absolventen des Universitätslehrgangs an der WU Wien, Fortbildungen zu organisieren, eine unabhängige Plattform zu bieten und die Netzwerke unter den Lehrgangsteilnehmern zu fördern.

Die Weiterbildungsveranstaltungen finden an der Executive Academy der WU Wien statt und werden von hochkarätigen Vertretern aus der Branche gehalten. Um ihren Mitgliedern einen weiteren Mehrwert zu bieten, hat sich der Verband der akademischen Versicherungskaufleute beim IBW (Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft) beworben und das Gütesiegel für Bildungsanbieter verliehen bekommen. Teilnehmer von Weiterbildungsveranstaltungen des Verbandes erhalten nun die entsprechenden Teilnahmebestätigungen und können damit ihre IDD-Weiterbildungsstunden nachweisen.

Im Rahmen der Generalversammlung, die vor kurzem stattfand, wurde die Erlangung des Gütesiegels zur Weiterbildung sowohl von Versicherungsmaklern und Beratern in Versicherungsangelegenheiten, als auch von Versicherungsagenten den Mitgliedern des Verbandes der akademischen Versicherungskaufleute vorgestellt.

Foto oben v.l.n.r. Vizepräsident Akad.Vkfm. Michael Slechta, Präsident Akad.Vkfm. Egbert Michel, Vizepräsident Akad.Vkfm. RA Mag. Stephan Novotny





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.