Therese Frank: „Ohne Social Media existiert man heute fast schon nicht mehr“

Therese Frank: „Ohne Social Media existiert man heute fast schon nicht mehr“

19. September 2022

|

6 Min. Lesezeit

|

News-Im Blickpunkt

Im Jahr 2022 kommt die Versicherungsbranche nicht mehr an der Nutzung von Social Media vorbei. Durch die diversen Social Media Plattformen eröffnen sich neue Absatzmöglichkeiten. Doch gibt es bei der Nutzung von Social Media einige Dinge zu beachten, ansonsten kann es schnell teuer werden. Ein Gesetz, in dem diese Informationen gebündelt stehen, kann man allerdings lange suchen, weiß Mag. Therese FRANK LL.M. (London), Rechtsanwältin und Sprecherin bei den AssCompact Trendtagen 2022.

Andreas Richter

Redakteur/in: Andreas Richter - Veröffentlicht am 9/19/2022

Mehr Informationen zu den AssCompact Trendtagen 2022 sowie den Anmeldungsmöglichkeiten erhalten Sie hier ...

Therese Frank hat sich vor fast vier Jahren selbständig gemacht und zu diesem Zeitpunkt mit Social Media „begonnen“. „Ich wäre definitiv nicht da, wo ich jetzt bin, ohne Social Media. Und es funktioniert für alle Branchen“, so die Expertin.

Dabei dürfe man aber laut Frank einen Social Media Auftritt nicht mit Werbung auf Social Media verwechseln: „Natürlich kann ich Werbung schalten für ein Unternehmen/Produkt. Die Macht von Social Media liegt aber auch im Netzwerkaufbau. Social Media ermöglicht es, viele Leute kennenzulernen, die man sonst nicht getroffen hätte. Ein großer Teil meiner Kontakte geht mittlerweile auf Social Media zurück. Und man bleibt immer präsent in den Köpfen der Personen. Und wenn dann mal ein Kontakt eine neue Versicherung braucht, dann ist klar, an wen man sich wenden kann: An die Maklerin oder den Agenten, die man täglich auf Social Media sieht. Social Media ist aber auch nicht die Wunderwaffe. Man muss das als Teil der Arbeit sehen. Ein ordentlicher Social Media Auftritt ist zeitaufwendig und braucht einen langen Atem.“

Social Media: Chancen und Gefahren für unabhängige Vermittler

Die Chancen für unabhängige Vermittler, wenn sie auf Social Media unterwegs sind, sind laut Frank mehr Präsenz, neue Kontakte und damit mehr Geschäft. Die Risiken wiederum sind Verstöße gegen diverse Gesetze und die Konsequenzen daraus. „Wie es immer so schön heißt: Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Und das gilt für Social Media, insbesondere wenn man seine Profile beruflich nutzt, genauso. Es gibt aber kein Social-Media-Gesetz, sondern es sind die unterschiedlichsten Gesetze zu beachten. Das ist oft unübersichtlich und daher kann man denken ‚da lasse ich lieber die Finger davon.‘ Aber nach meinem Vortrag am AssCompact Trendtag, wird sich der Nebel lichten. Es sind ein paar Dinge, die wirklich beachtet werden müssen. Und wenn man das anwendet, überwiegen die Chancen durch die Nutzung von Social Media definitiv den Risiken.“

Fehler bei der Nutzung von Social Media können rasch teuer werden

Besonders teuer können Urheberrechtsverletzungen und Verstöße gegen den Datenschutz werden, so Frank. „Wenn Fotos ohne Rechte benutzt werden, kommt es rasch zu Abmahnungen. In Deutschland gibt es Anwaltskanzleien, die sich auf so etwas spezialisiert haben und mit Algorithmen das Internet durchforsten, um Verstöße festzustellen.“

Um sich am besten vor Fehler zu schützen, rät die Rechtsanwältin zu folgenden Punkten:

  • Jedes Social Media Profil braucht ein Impressum;
  • Man muss die Rechte an sämtlichen geposteten Inhalten haben. Das gilt für Fotos, Grafiken, Videos ebenso wie für Texte;
  • Werbung muss immer gekennzeichnet werden.

„Derzeit ist die Benutzung des Facebook Pixles, der Grundstein jeder Social Media Kampagne, nicht mit der DSGVO vereinbar. Hier muss eine Abwägung „Chancen der Nutzung“ versus „Risiken einer Strafe durch die Datenschutzbehörde“ gemacht werden“, so die Expertin.

Versäumen Sie nicht die Keynote von Rechtsanwältin Mag. Therese Frank bei den AssCompact Trendtagen 2022

Rechtsanwältin Mag. Therese Frank LL.M. (London), Partnerin bei Thorstensen Frank – Rechtsanwalt&Rechtsanwältin in Kooperation, referiert bei den AssCompact Trendtagen 2022 am 6. Oktober zum Thema „Social Media Recht und Versicherungsbranche – Eine Reise durch den Regelungsdschungel“. „Die Besucherinnen und Besucher können sich einen kurzweiligen Vortrag mit vielen praktischen Beispielen erwarten. Alle, die auf Power Point Folien mit viel Text und abgedruckten Texten von gesetzlichen Bestimmungen hoffen, werden enttäuscht sein. Mein Ziel ist es, dass alle mit der Gewissheit raus gehen, dass die Nutzung von Social Media für berufliche Zwecke gut möglich ist, wenn man die in meinem Vortrag angesprochenen Themen beachtet“, erläutert die Rechtsanwältin.

 
Sichern Sie sich bereits jetzt Ihre kostenlosen Trendtagtickets für den 5. und 6. Oktober!

Die Anmeldung zu den AssCompact Trendtagen ist kostenfrei. Durch das an den beiden Veranstaltungstagen heuer unterschiedliche Vortragsprogramm ist Ihre Teilnahme an beiden Tagen auf jeden Fall sinnvoll. Wenn Sie dieses Angebot nützen möchten, melden Sie sich dazu an beiden Tagen gesondert an!

Nutzen Sie die Möglichkeit, bei den AssCompact Trendtagen auch Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitzunehmen – diese können beim Branchentreff des Jahres einen Großteil ihrer Weiterbildungsverpflichtung absolvieren!

Den gesamten Beitrag lesen Sie in der AssCompact September-Ausgabe!

Foto oben: Rechtsanwältin Mag. Therese Frank LL.M. (London), Partnerin bei Thorstensen Frank – Rechtsanwalt&Rechtsanwältin in Kooperation
Titelbild:©PRODUCTION PERIG - stock.adobe.com

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

R+V erweitert Kundenservice mit Chatbot RUVus

R+V erweitert Kundenservice mit Chatbot RUVus

19.09.22

|

2 Min.

infinma: Sechs Versicherer erfüllen die Marktstandards für BU

infinma: Sechs Versicherer erfüllen die Marktstandards für B...

19.09.22

|

2 Min.

VAV: Neuer Regionalleiter für Tirol und Vorarlberg

VAV: Neuer Regionalleiter für Tirol und Vorarlberg

19.09.22

|

1 Min.

FMA: Aushaftendes Volumen an Fremdwährungskredite auf 9,25 Mrd. Euro abgebaut

FMA: Aushaftendes Volumen an Fremdwährungskredite auf 9,25 M...

16.09.22

|

2 Min.

wefox for free. Durchstarten wird belohnt. / Advertorial

wefox for free. Durchstarten wird belohnt. / Advertorial

16.09.22

|

2 Min.

Vertragsbeendigung aus Sicht des Versicherungsnehmers

Vertragsbeendigung aus Sicht des Versicherungsnehmers

16.09.22

|

6 Min.

Warum Unfallversicherte im Westen höhere Prämien bezahlen

Warum Unfallversicherte im Westen höhere Prämien bezahlen

16.09.22

|

3 Min.

TOGETHER CCA stellt bei „Innovation Night“ digitale Produktneuheiten vor

TOGETHER CCA stellt bei „Innovation Night“ digitale Produktn...

16.09.22

|

4 Min.

Aon verstärkt Human Capital Solutions Leadership-Team

Aon verstärkt Human Capital Solutions Leadership-Team

15.09.22

|

3 Min.

Österreichischen Versicherungswirtschaft: Prämienvolumen weiter steigend

Österreichischen Versicherungswirtschaft: Prämienvolumen wei...

15.09.22

|

3 Min.

Hilfreiche Klauseln zur Schadenbearbeitung: Der nächste Winter kommt bestimmt

Hilfreiche Klauseln zur Schadenbearbeitung: Der nächste Wint...

15.09.22

|

4 Min.

VIG: Hartwig Löger als Vorstandsvorsitzenden vorgeschlagen

VIG: Hartwig Löger als Vorstandsvorsitzenden vorgeschlagen

15.09.22

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)