Rechtsschutz: Nutzen Sie diese Verkaufsargumente – Teil 2 / Partnernews

Rechtsschutz: Nutzen Sie diese Verkaufsargumente – Teil 2 / Partnernews

16. November 2021

|

3 Min. Lesezeit

|

News-Versicherungen

Obwohl Rechtsstreitigkeiten wirklich vor niemandem Halt machen, sind viele Österreicherinnen und Österreicher noch immer nicht rechtlich abgesichert. Ein spannender Wachstumsmarkt also, der mit den richtigen Verkaufsargumenten „erobert“ werden kann. In unserer mehrteiligen Serie haben wir für Sie ein paar der wichtigsten Verkaufsargumente zusammengefasst.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 11/16/2021

Ich habe schon eine Haftpflichtversicherung, die mir im Schadensfall hilft – da brauche ich keine Rechtsschutzversicherung mehr.

Das ist eine verbreitete, aber falsche Meinung. Man benötigt nämlich immer beides: Eine Haftpflichtversicherung PLUS eine Rechtsschutzversicherung. Eine Haftpflichtversicherung leistet für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die der Schädiger anderen unbeabsichtigt zufügt. Eine Rechtsschutzversicherung hingegen hilft bei der Durchsetzung von Ansprüchen gegen einen Schädiger und bei der Abwehr von unberechtigten Ansprüchen gegen einen selbst. Sie trägt auch die Kosten für die Durchsetzung des Rechts. Ohne Rechtsschutzversicherung müssen Sie sich alleine um alles kümmern und bleiben vielleicht sogar auf den Anwalts- und Prozesskosten sitzen.

Ich habe gespart, ich kann mir einen Prozess auch ohne Rechtsschutz leisten.

Oft wird unterschätzt, wie teuer ein Rechtsschutzfall wirklich werden kann. Schon bei kleineren Streitbeträgen können die Kosten durch die Gerichtgebühren, Anwaltshonorare, Sachverständige und Gutachter explodieren. Bei Rechtsstreitigkeiten zwischen Firmenkunden kommen schnell existenzbedrohende Summen zusammen. Wie teuer ein Prozess werden kann, kann man sich unter www.das.at/prozesskostenrechner ausrechnen.

Ich habe gehört, dass Rechtsschutzversicherungen gerne die billigsten Rechtsanwälte vorschlagen. Da fühle ich mich nicht gut vertreten.

Am teuersten wird es für eine Rechtsschutzversicherung, wenn der Prozess verloren wird. Dann muss die Versicherung nämlich die Kosten für alle Rechtsanwälte, Sachverständige und Gerichtsgebühren zur Gänze tragen. Und das Schlimmste: Der Kunde ist auch noch unzufrieden. Daher beauftragt die D.A.S. Rechtsschutz AG auch nur absolute Spezialisten. Nur so gelingt es, die Kosten so niedrig und die Kundenzufriedenheit so hoch wie möglich zu halten. D.A.S. Kunden können auf ein Netzwerk aus rund 500 D.A.S. Partneranwältinnen und -anwälten zählen – und das sogar österreichweit.

Weitere Antworten auf Fragen rund um das Thema Rechtsschutz unter
partnerservice.das.at/verkaufsargumente

Bild: ©xyz+ – stock.adobe.com

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

AUVA: Anzahl der Wegunfälle um rund 36% gesunken

AUVA: Anzahl der Wegunfälle um rund 36% gesunken

16.11.21

|

2 Min.

Erb-Rechtsschutz: Versicherungssumme zu gering

Erb-Rechtsschutz: Versicherungssumme zu gering

16.11.21

|

6 Min.

Sven Rabe: „Das Instrument des Dauerrabatts ist aus der Zeit gefallen“

Sven Rabe: „Das Instrument des Dauerrabatts ist aus der Zeit...

16.11.21

|

2 Min.

Generali: „Im Schadenfall bindet jede Unklarheit Ressourcen auf allen Seiten“

Generali: „Im Schadenfall bindet jede Unklarheit Ressourcen ...

15.11.21

|

7 Min.

Versicherungsinstitut erörterte Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Branche

Versicherungsinstitut erörterte Auswirkungen der Corona-Pand...

15.11.21

|

3 Min.

Produktrückruf: Deckt der Versicherer die Kosten?

Produktrückruf: Deckt der Versicherer die Kosten?

15.11.21

|

7 Min.

Allianz und breathe ilo starten Zusammenarbeit

Allianz und breathe ilo starten Zusammenarbeit

15.11.21

|

2 Min.

UNIQA Tower: Gedenken an Holocaust-Opfer

UNIQA Tower: Gedenken an Holocaust-Opfer

12.11.21

|

2 Min.

Wie optimiert man kurzfristig den Maklerbestandswert?

Wie optimiert man kurzfristig den Maklerbestandswert?

12.11.21

|

4 Min.

Ist eine erstmals in der Polizze erfolgte Rücktrittsbelehrung ausreichend?

Ist eine erstmals in der Polizze erfolgte Rücktrittsbelehrun...

12.11.21

|

3 Min.

Generali Group Ergebnisse: Profitabilität mit starkem Wachstum

Generali Group Ergebnisse: Profitabilität mit starkem Wachst...

12.11.21

|

2 Min.

Zurich: „Schadenregulierung – eine der wichtigsten spürbaren Erlebnisse für den Kunden“

Zurich: „Schadenregulierung – eine der wichtigsten spürbaren...

12.11.21

|

4 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)