AssCompact - Facebook

DONAU mit Cyberversicherung für Ärzte
19. Mai 2020

DONAU mit Cyberversicherung für Ärzte

Die digitalen Bedrohungen für Arztpraxen und Praxisgemeinschaften steigen. Die Vernetzung im Gesundheitswesen bringt neuen Sicherheitsbedarf. Dabei sind Arztpraxen oder Praxisgemeinschaften verstärkt auch Cyberrisiken ausgesetzt und können Opfer digitaler Angriffe werden. Die DONAU Versicherung hat speziell für den medizinischen Bereich eine Lösung entwickelt.


Mit der digitalen Einbruchdiebstahlversicherung für Arztpraxen und Praxisgemeinschaften können sich diese gegen die kostspieligen Folgen der Internetkriminalität absichern.

Umfassender Schutz

Die DONAU Versicherung sorgt für die finanzielle Absicherung von Schäden in den Informations- und Kommunikationssystemen – ob in der Ordination oder bei Dritten. Auslöser können beispielsweise eingeschleuste Schadprogramme oder rechtswidrige Hackerangriffe sein.

Unterstützung rund um die Uhr

Mit dem Cyberschutz der DONAU können sich Kunden im Schadensfall als erste Anlaufstelle an die Hotline 050 330 333 wenden, wo ein Kontakt zu IT-Experten hergestellt wird. Sie bieten Betroffenen Sofort-Hilfe und das 24 Stunden täglich. Übernommen werden die Kosten von IT-Experten bis 48 Stunden nach Auftreten des Schadens – auch, wenn sich herausstellt, dass es sich nicht um einen Schaden im Rahmen der Cyberversicherung handelt.

Einfacher Abschluss

Die digitale Einbruchdiebstahlversicherung für Arztpraxen und Praxisgemeinschaften ist nach der individuellen Beratung einfach abschließbar. Auf Basis der passenden, wählbaren Versicherungssummen bis 750.000 Euro und des gewünschten Selbstbehalts ergibt sich die Prämie aus einem Blicktarif.





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.