ACREDIA: Gleichstellung von Frauen im Beruf ist entscheidend

ACREDIA: Gleichstellung von Frauen im Beruf ist entscheidend

08. März 2021

|

2 Min. Lesezeit

|

News-Versicherungen

„Vielfalt in der Wirtschaft trägt nachweislich zu besseren Unternehmensergebnissen bei. Die Stärkung der Rolle der Frauen in der Wirtschaft ist daher ein notwendiger Schritt für die strategische Verankerung von Gleichstellung in Unternehmen und in der Gesellschaft“, betont Gudrun Meierschitz, ACREDIA-Vorständin.

Mag. Peter Kalab

Redakteur/in: Mag. Peter Kalab - Veröffentlicht am 3/8/2021

Gudrun Meierschitz verantwortet in ihrem Vorstandsressort die Bereiche Claims & Collections, Finance, Information & Grading, IT, Risk Management sowie Risk Underwriting. Die Ökonomin und Risikoexpertin setzt sich dabei gezielt für Diversität und Gender Equality im gesamten Unternehmen ein. „Diversität ist mehr als Geschlechterverteilung: Vielfalt trägt zu besseren Entscheidungen bei, zu mehr Innovation und zu neuen, mutigen Lösungen. Ein Gebot der Stunde, nicht nur für die Wirtschaft“, so Meierschitz.

„Wir wissen aus aktuellen empirischen Untersuchungen, dass Unternehmen mit strategisch verankerter Gleichstellung optimistischer in die Zukunft blicken. Auch das ist für die erfolgreiche Bewältigung der enormen Herausforderungen entscheidend“, betont Meierschitz.

„Unternehmen Zukunft“

Acredia ist Partnerin von „Unternehmen Zukunft“, einem gemeinnützigen Verein für Unternehmen, die Familien- und Frauenförderung als Teil ihrer Unternehmensidentität definieren. „Wenn wir wollen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Job ihr Bestes geben, fangen wir damit an, das Beste für unser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu geben! Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben und unseren Unternehmenserfolg“, begründet Stefan Wimmer, Acredia-Personalleiter, diese Partnerschaft. Mehr Frauenfreundlichkeit, flächendeckende Kinderbetreuungseinrichtungen und Abbau steuerlicher Barrieren sind dabei zentrale Zielsetzungen.

Frauenstudie „Frauen-Politik-Medien 2020“

Zur Stärkung der Sichtbarkeit von Frauen in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik kooperiert Acredia heuer erstmals auch gemeinsam mit dem österreichischen Medienforschungsunternehmen MediaAffairs, RHI Magnesita, Arbeiterkammer und Industriellenvereinigung für die aktuelle Frauenstudie „Frauen-Politik-Medien 2020“, die im Frühjahr publiziert werden wird.

Foto oben: Gudrun Meierschitz

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

GrECo Marktstudie: Betrieblichen Vorsorgekassen 2020 im Leistungs-Vergleich

GrECo Marktstudie: Betrieblichen Vorsorgekassen 2020 im Leis...

08.03.21

|

2 Min.

Merkur-Vorstand: „Wir wollen Menschen begeistern!“

Merkur-Vorstand: „Wir wollen Menschen begeistern!“

08.03.21

|

5 Min.

Betrieb frisst Vertrieb: Sieben Wege aus der Überforderung

Betrieb frisst Vertrieb: Sieben Wege aus der Überforderung

08.03.21

|

5 Min.

Die Rettungsobliegenheit nach Löscharbeiten infolge eines Gebäudebrands

Die Rettungsobliegenheit nach Löscharbeiten infolge eines Ge...

08.03.21

|

5 Min.

Blitzumfrage: Wie schätzen Sie Ihren Kenntnisse zur Volkswirtschaft ein?

Blitzumfrage: Wie schätzen Sie Ihren Kenntnisse zur Volkswir...

08.03.21

|

1 Min.

Kfz-Versicherung – Pandemie-Auswirkungen, Zukunft und Entwicklungen… Teil 3

Kfz-Versicherung – Pandemie-Auswirkungen, Zukunft und Entwic...

05.03.21

|

7 Min.

Keine Deckungsverpflichtung aus Seuchen-BU

Keine Deckungsverpflichtung aus Seuchen-BU

05.03.21

|

7 Min.

Muki: Neuer Leiter des Partnervertriebes Österreich

Muki: Neuer Leiter des Partnervertriebes Österreich

05.03.21

|

1 Min.

Neuer Rekord: 625 Anmeldungen bei Dialog Themen TV / Advertorial

Neuer Rekord: 625 Anmeldungen bei Dialog Themen TV / Adverto...

05.03.21

|

2 Min.

Merkur: Neue Bereichsleiterin Marketing

Merkur: Neue Bereichsleiterin Marketing

05.03.21

|

1 Min.

Chubb: Neuer Leiter für Feuer-Industrie-Sparte

Chubb: Neuer Leiter für Feuer-Industrie-Sparte

04.03.21

|

1 Min.

Wiener Städtische setzt nicht nur am Weltfrauentag auf Diversität

Wiener Städtische setzt nicht nur am Weltfrauentag auf Diver...

04.03.21

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)