zurück zur Übersicht

Beitrag speichern

Weiterbildung individuell konfiguriert

(Bild: ©Tierney - stock.adobe.com)

Weiterbildung individuell konfiguriert

25. Oktober 2023

|

3 Min. Lesezeit

|

Im Blickpunkt

Die Zahl der Vermittlerinnen und Vermittler, die bereit sind, in sich selbst zu investieren, wächst. Insbesondere junge Marktteilnehmer, aber auch unternehmerisch bewusst agierende Etablierte haben erkannt, dass die Vielzahl an Chancen sowie auch notwendige Weiterentwicklungen Know-how benötigen, das man sich aneignen sollte. Der Abstand zwischen sehr professionellen und wenig professionellen Vermittlern wird zunehmend größer.

Artikel von:

Steffen Ritter

Steffen Ritter

Institut Ritter GmbH

Auf der anderen Seite hat sich auch für Bildungsdienstleister in den letzten Jahren die Welt gewandelt. Aus offline wurde online, aus 3-Tages-Trainings wurden kleinere, kompakte Einheiten. Häufig ist ein hybrider Mix die Konsequenz der letzten Entwicklungen.

Makler- und Vermittlerbetrieben ist zu empfehlen, eventuell mit einem Sparringspartner gemeinsam die nächsten Entwicklungsschritte zu planen. Das ist jeweils sehr individuell. So wie ein Auto oder auch ein Mobiltelefon sollte persönliche Weiterbildung heute konfiguriert werden.

Know-how sollte heute abrufbar sein

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es zusätzlich zu den häufig von Versicherungsgesellschaften bereitgestellten, zumeist fachlichen Weiterbildungsthemen, einen mehr oder weniger einheitlichen Bedarf grundlegender unternehmerischer Qualifikation gibt. Letztlich liegt heute genau hier das Fundament funktionierender Vermittlertätigkeit in Vertrieb und Betrieb. Diese Weiterbildung sollte vorrätig, sie sollte abrufbar sein. Nur so kann unter anderem auch gewährleistet werden, dass neue Mitarbeitende ab Beginn professionell unterwegs sind. Aufbauend auf diesem Fundament gibt es dann den individuellen Bedarf, der wiederum sehr verschieden sein kann.

Das Institut Ritter hat zum Beispiel aufgrund des sich weiterentwickelten Bedarfs und der zunehmenden Akzeptanz neuer Trainingsformen so genannte Vermittlerschulen eingerichtet. Diese realisieren wir sowohl inhouse in Zusammenarbeit mit Versicherern als auch offen für jeden Vermittler einzeln zugängig. Wir stellen so sicher, dass an der persönlichen Weiterbildung interessierte Vermittlerinnen und Vermittler jederzeit auf unser Know-how aus vielfältigen Awards und Beratungen zurückgreifen können und ihre Arbeit professionell entwickeln können.

Egal, wie Sie vorgehen, meine grundsätzliche Empfehlung ist: Nehmen Sie gerade in der heutigen Zeit Ihren Bedarf an Weiterentwicklung und Weiterbildung ernst. Entscheiden Sie, in welchen Themen Sie sich Wissen und Support holen, um den nächsten Entwicklungsschritt zu gehen.

Wer in seiner persönlichen Weiterentwicklung und in der diesbezüglichen Flexibilität einen wahren Quantensprung machen möchte, kann sich gern unter www.agenturberatung.de informieren. Der Aufwand ist gering, der unternehmerische Nutzen enorm, die eigene Flexibilität grenzenlos.

Der Vermittlermarkt verändert sich. Der Bedarf, sich professionell aufzustellen, ist so groß wie nie zuvor. Die Wachstumschancen für diejenigen, die am Puls der Zeit laufend besser werden, sind es ebenso.

Den Beitrag lesen Sie auch in der AssCompact November-Ausgabe!

zurück zur Übersicht

Beitrag speichern

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Finlex und R+V bieten digitales Produkt zur Vertrauensschadenversicherung an

Finlex und R+V bieten digitales Produkt zur Vertrauensschadenversicherung an

25.10.23

|

3 Min.

TOGETHER CCA „Innovation Night“: Ist KI nur ein Hype – oder ist sie gekommen, um zu bleiben?

TOGETHER CCA „Innovation Night“: Ist KI nur ein Hype – oder ist sie gekommen, um zu bleiben?

25.10.23

|

4 Min.

FMA-Aufsichtskonferenz: Finanzwirtschaft trotz Rezessionsängsten stabil und krisenfest aufgestellt

FMA-Aufsichtskonferenz: Finanzwirtschaft trotz Rezessionsängsten stabil und krisenfest aufgestellt

24.10.23

|

4 Min.

Versicherungsvertragsrecht: Rohrbruch innerhalb des Pufferspeichers

Versicherungsvertragsrecht: Rohrbruch innerhalb des Pufferspeichers

24.10.23

|

3 Min.

PwC-Dialog über die drei Szenarien für die neue Arbeitswelt

PwC-Dialog über die drei Szenarien für die neue Arbeitswelt

24.10.23

|

3 Min.

Gesundheit am Arbeitsplatz: Was ist zu tun?

Gesundheit am Arbeitsplatz: Was ist zu tun?

23.10.23

|

3 Min.

Aktuelles Urteil: Versicherer darf bei Mieter des Versicherungsnehmers nicht regressieren

Aktuelles Urteil: Versicherer darf bei Mieter des Versicherungsnehmers nicht regressieren

23.10.23

|

4 Min.

VersicherungsKurier – Trendtag-Aktion verlängert!

VersicherungsKurier – Trendtag-Aktion verlängert!

23.10.23

|

3 Min.

Versicherer darf sich bei Mieter des VN nicht regressieren

Versicherer darf sich bei Mieter des VN nicht regressieren

23.10.23

|

4 Min.

ÖVT: Überfordert ein Verkehrsunfall ein prominentes Leasingunternehmen?

ÖVT: Überfordert ein Verkehrsunfall ein prominentes Leasingunternehmen?

20.10.23

|

3 Min.

Topmanager fordern KI-Einbindung in unternehmerische und politische Entscheidungen

Topmanager fordern KI-Einbindung in unternehmerische und politische Entscheidungen

20.10.23

|

1 Min.

DWS: EZB bleibt länger auf restriktivem Kurs

DWS: EZB bleibt länger auf restriktivem Kurs

20.10.23

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)