AssCompact - Facebook

SIVAG: Mit starker Gemeinschaft zum wirtschaftlichen Erfolg
23. September 2021

SIVAG: Mit starker Gemeinschaft zum wirtschaftlichen Erfolg

Eine starke Gemeinschaft – getreu diesem Motto ist die SIVAG seit nunmehr 25 Jahren mit voller Leidenschaft für ihre Kunden tätig. Von zwei kleinen Büros in Gschwandt bei Gmunden und in Mattsee hat sich das Unternehmen in den vergangenen 25 Jahren zu einem der größten unabhängigen Versicherungsmakler Österreichs entwickelt. Wesentliche Erfolgsfaktoren sind vor allem Flexibilität und Vielseitigkeit.


Durch aktuell mehr als 100 Mitarbeiter und Partner deckt SIVAG ein breites Spektrum im Versicherungsbereich ab. Sie beraten und betreuen Privatkunden, Landwirte, Freiberufler, Kommunen und Unternehmen aller Größen und Branchen, vom Einzelunternehmer über Klein- und Mittelbetriebe bis hin zu internationalen Konzernen.

Der wirtschaftliche Erfolg der SIVAG basiert auf 3 wesentlichen Säulen: Kostengemeinschaft, Einkaufsgemeinschaft und Interessensgemeinschaft. Diese Prinzipien werden seit nunmehr 25 Jahren gepflegt.

Kostengemeinschaft

Betriebliche Aufwendungen für Büro, EDV (inkl. Softwarelösungen), Rechts- und Steuerberatung, Versicherungen, Marketing, Back Office und Verwaltung werden durch ein faires und transparentes Kostenteilungsmodell gemeinsam getragen – keine Franchisegebühr. „Im Rahmen unserer EDV-Lösung stehen jedem Partner ausgewählte Hard- und Softwarelösungen zur Verfügung. Ausgehend von einer Vergleichsplattform über eine durchgehende digitale Beratung (inkl. digitaler Unterschrift), Kunden-App sowie dem Gewerbe- und Flottenmanager stehen umfangreiche Arbeitsmittel zur Verfügung. Eine einfache Umsetzung der IDD und der datenschutzkonformen Abwicklung ist gewährleistet“, so SIVAG CEO Georg Eisenzopf.

Einkaufsgemeinschaft

Sonderprodukte, Courtagen, Konditionen, Sideletter…. sind für Einzelmakler und kleinere Gruppierungen immer schwerer am Versicherungsmarkt erhältlich und verfügbar. „Durch die Größe und Stärke der SIVAG Gruppe und durch unser eigenes Produktmanagement, verfügt jeder Partner über Exklusiv- / Sonder- und Spezialprodukte“, schildert Geschäftsführer Franz Eidenhammer.

Interessensgemeinschaft

„Hilfsbereitschaft, Teamgeist und dadurch gemeinsamer Erfolg ist das Credo der SIVAG!“, hält Georg Eisenzopf fest. Durch die Zugehörigkeit zur SIVAG Gruppe verfügt jeder Partner über einen regen Austausch untereinander und einem Wissenstransfer in der Gruppe (regelmäßige Treffen und gemeinsame Weiterbildung). Dadurch hat jeder Partner Zugang zu Spezialwissen einiger Kollegen, die sich beispielsweise auf Betriebe, D&O, BAV etc. spezialisiert haben. Krankheits- oder urlaubsbedingte Abwesenheit ist im Rahmen der Büroorganisation und der Stellvertretertätigkeit geregelt. Durch das SIVAG Absicherungsmodell ist im Anlassfall (Krankheit, Berufsunfähigkeit, Tod, Pensionierung) für jeden Partner und dessen Hinterbliebene finanzielle Vorsorge getroffen.

Seit 25 Jahren am Puls der Zeit

Franz Eidenhammer abschließend: „Die SIVAG ist eine starke Gemeinschaft und gut gerüstet für die Zukunft. Wissen und Erfahrung werden geteilt, unternehmerische Ziele miteinander verfolgt. Durch unser wirtschaftliches, organisatorisches und menschliches Miteinander ist über die Jahre ein führendes Netzwerk in der Versicherungsbranche entstanden. Gemeinsame Wurzeln bilden ein starkes Fundament für die individuelle, wirtschaftliche und strategische Entwicklung eines jeden einzelnen Partners. Wir sind stolz, ein so erfolgreiches Unternehmen zu bilden und arbeiten täglich daran, immer noch besser zu werden. Werden Sie Teil unserer starken Gruppe und begeben Sie sich in die Komfortzone der SIVAG.“

Den Bericht lesen Sie auch in der AssCompact Oktober-Ausgabe!

Foto oben: SIVAG CEO Georg Eisenzopf (li.) und Dipl. VT. Franz Eidenhammer, MBA (re.)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.