AssCompact - Facebook

R+V-Warenkreditversicherung: Wann, wenn nicht jetzt? / Advertorial
04. September 2020

R+V-Warenkreditversicherung: Wann, wenn nicht jetzt? / Advertorial

Einnahmeausfälle, Insolvenzen und Folgeinsolvenzen werden uns in den nächsten Jahren auf Grund der Corona-Wirtschaftskrise verstärkt begleiten. Daher ist es jetzt umso wichtiger, KMU-Kunden auf dieses Risiko aufmerksam zu machen und mit der R+V-Warenkreditversicherung abzusichern. Für Vermittler ist jetzt Hochsaison: Bestände sichern und Neukunden gewinnen!


R+V-Warenkreditversicherung: Wann, wenn nicht jetzt?

Aktuell gibt es drei große Risiken, denen Versicherungsvermittler gerade jetzt mit Beratung ideal entgegen steuern können:

  1. Forderungsausfälle durch Nichtzahlung von Rechnungen
  2. Insolvenzen und Folgeinsolvenzen
  3. Verlust eigener Bestandskunden
Was ist das Risiko?

Durch die Verlangsamung der Wirtschaftskreisläufe auf Grund der aktuellen COVID19/Corona-Situation kommt es leider auch vermehrt zu Nichtzahlungen von offenen Rechnungen. Speziell KMU unterliegen jetzt dem Risiko, in eine langfristig finanzielle Schieflage zu geraten. Laut aktuellen Umfragen wird die Wirtschaftsleistung in den nächsten Jahren weltweit, aber auch in Österreich, weiter sinken.

„Einnahmeausfälle, Insolvenzen und Folgeinsolvenzen werden uns in den nächsten Jahren verstärkt begleiten. Daher ist es jetzt umso wichtiger, KMU-Kunden auf dieses Risiko aufmerksam zu machen und mit der R+V-Warenkreditversicherung umfassend abzusichern.“, warnt Dipl. BW Philipp Dierig, Spartenleiter der R+V-Kredit- und Kautionsversicherung.

Warum hilft die R+V-Warenkreditversicherung gerade jetzt?

Wenn eine Rechnung 60 Tage nach Fälligkeit nicht bezahlt wird, tritt der Schadensfall ein und das Inkassoverfahren wird eingeleitet. Hier kommt die R+V-Warenkreditversicherung ins Spiel. Sie ist wie ein Airbag, denn sie schützt, wenn Forderungen ausbleiben und kann in Krisenzeiten Folgeinsolvenzen vorbeugen.

Durch diese Vorfinanzierung von R+V wird für den versicherten Kunden rasch finanzielle Entlastung geschaffen – Liquidität und Zahlungsfähigkeit bleiben erhalten – ein Alleinstellungsmerkmal der R+V-Warenkreditversicherung. Grundlage ist der in der Warenkreditversicherung integrierte Schadentatbestand der „Nichtzahlung“.

Eigene Bestände schützen!

Nicht nur für KMU ist das Risiko hoch, sondern auch für Vermittler bedeuten steigende Insolvenzen der Verlust bestehender Kunden. Daher gilt es jetzt, Bestandskunden zu informieren und Neukunden aktiv auf die bevorstehenden Risiken anzusprechen und abzusichern.

„Es geht nicht nur darum der Beratungsverpflichtung nachzukommen, sondern KMU grundsätzlich auf das Thema aufmerksam zu machen, damit es hinterher nicht heißt »Warum hast du mir das nicht gesagt«“, so Dierig.

R+V als Partner an Ihrer Seite

Während viele Versicherer aktuell Limits senken und Prämien erhöhen, bleibt R+V seinem Motto des soliden und verlässlichen Partners treu. Mit Spezialisierung auf klein- und mittelständische Unternehmen und einem starken Mutterkonzern an der Seite, kann R+V Österreich im Bereich Warenkreditversicherung weiter ausbauen.

Maklerschulung: R+V-Expertentage mit 5 IDD-Stunden!

Das R+V-Team schult Versicherungsvermittler an zwei Terminen gezielt und umfassend zum Thema Warenkreditversicherung. Im Fokus stehen die Risikoanalyse, praktische Lösungsansätze und Sie lernen, wie Sie Gewerbekunden gezielt auf das Thema ansprechen und individuell absichern.

Jetzt anmelden und 5 IDD-Stunden sichern!

Termine & Anmeldung: www.ruv.at/termine

Haben Sie nähere Fragen?

Das R+V-Team der Kredit-und Kautionsversicherung ist für Sie da.
www.ruv.at





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.