AssCompact - Facebook

Fidelity: Neuer Länderchef für Österreich und Osteuropa
03. September 2020

Fidelity: Neuer Länderchef für Österreich und Osteuropa

Fidelity International ernennt Thomas Loszach (Foto) zum Länderchef für Österreich und Osteuropa. Er startet zum 1. Oktober 2020 und berichtet an Christian Machts, Leiter Drittvertrieb für Deutschland, Österreich und Osteuropa.


Loszach wird die Teams in den Regionen Österreich und Osteuropa leiten und zudem bei internen Projekten mitwirken, die für den weiteren weltweiten Erfolg von Fidelity strategisch entscheidend sein werden. Zudem wird er Mitglied im „European Sales Steering Committee“ sein, das über die europäischen Vertriebsstrategien entscheidet. Loszach tritt damit die Nachfolge von Dr. Christian Pabst an.

„Wir gewinnen mit Thomas Loszach einen hochkarätigen und in der Branche sehr geschätzten Experten. Er greift auf ein breites Netzwerk im hiesigen Markt zurück und bringt ein hohes Verständnis für die lokalen Gegebenheiten in Österreich und Osteuropa mit. Wir freuen uns sehr, dass wir Thomas Loszach wieder für Fidelity gewinnen konnten. Mit ihm werden wir unser positives Momentum fortführen, um in dieser Region weiter stark zu wachsen“, kommentiert Christian Machts. Machts übernahm 2019 die Vertriebsverant-wortung für Österreich und Osteuropa. Seitdem konnte das Team das verwaltete Vermögen um über zehn Prozent steigern.

Thomas Loszach (47) kommt von BlackRock, wo er seit 2007 als Head of Retail and Institutional Business Aus-tria/CEE die Kundenbetreuung für aktive und alternative Investmentlösungen verantwortete. Seine berufli-che Karriere begann er 1999 bei Fidelity. Nach Stationen in London und Frankfurt wechselte er 2002 nach Wien und war dort in verschiedenen Vertriebspositionen für Fidelity tätig, zuletzt als Senior Sales Manager International.





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.