Makler Grünsteidl: Im Schaden braucht´s Erfahrung und Hartnäckigkeit

Makler Grünsteidl: Im Schaden braucht´s Erfahrung und Hartnäckigkeit

12. Januar 2022

|

4 Min. Lesezeit

|

News-Im Blickpunkt

Im Schaden braucht´s jede Menge Knowhow und Erfahrung, Fingerspitzengefühl und Verhandlungsgeschick sowie eine gesunde Portion Hartnäckigkeit – das ist das Credo des Linzer Versicherungsmaklers Christian Grünsteidl, MBA.

Mag. Peter Kalab

Redakteur/in: Mag. Peter Kalab - Veröffentlicht am 1/12/2022

Von der Erfahrung und dem Einsatz des Linzers profitieren nicht nur seine Kunden, sondern auch Maklerkolleginnen und -kollegen, die den Ombudsmann der Fachgruppe Oberösterreich mit Problemen und strittigen Fällen kontaktieren.

Engagement als Ombudsmann als Gewinn

Sein Engagement als Ombudsmann in der Fachgruppe der oberösterreichischen Versicherungsmakler sieht er als Gewinn: „Manche Fälle lassen sich in wenigen Minuten erledigen, andere ziehen sich über Wochen und fordern viel Einsatz. Es fällt mir aber leicht, weil die Fälle interessant sind und man selber auch immer mitlernt. Eine große Unterstützung bei dieser Arbeit ist auch die RSS mit Mag. Christian Wetzelberger. Die Versicherer habe ich bisher im Rahmen dieser Tätigkeit als sehr kooperativ wahrgenommen, dafür auch mein Dank an dieser Stelle.“

Auf seiner Website schadenhilfe.at bietet Christian Grünsteidl Versicherungsnehmern Hilfe an, nach Schäden zu ihrem Recht zu kommen: „Ich habe mir überlegt, wie das Maklerleben „nach der Provision“ aussehen könnte und da sehe ich ein Potential in der Schadenbearbeitung. Versicherungskunden, die aus welchem Grund auch immer, keinen Berater haben, werden bei Schwierigkeiten im Schadenfall Unterstützung brauchen. Für diese Fälle soll die Plattform eine Anlaufstelle sein.“

Was braucht´s für ein professionelles Schadenmanagement, wie muss ein Schadenexperte aufgestellt sein? „Vor allem eine genaue Ablauforganisation“, sagt Christian Grünsteidl, „ein Schadenexperte braucht jede Menge Knowhow und Erfahrung, Fingerspitzengefühl und Verhandlungsgeschick sowie eine gesunde Portion Hartnäckigkeit. Er muss aber auch wissen, wann ein Schaden eskaliert werden muss, und hier ist es hilfreich Partnerschaften mit Anwälten und Prozessfinanzieren einzugehen.“

Drei Wünsche an die Versicherer

Was wünscht sich der Linzer Makler von den Versicherern? „Der erste Wunsch ist durchaus auch ein Wunsch an den Gesetzgeber: Eine klare Regelung in Bezug auf die zeitliche Zuordnung von Versicherungsfällen beim Versicherungswechsel über alle Sparten hinweg. Dabei entstehen in vielen Versicherungssparten Lücken im Versicherungsschutz, die im Sinne der Kunden, des freieren Wettbewerbs und nicht zuletzt aus Haftungsgründen unsererseits beseitigt werden sollten. Die Verrenkungen, die Vermittler und Versicherer bei der Formulierung diverser Umdeckungsvereinbarungen vollführen, erweisen sich im Schadenfall leider auch öfter nicht als der Weisheit letzter Schluss.

Mein zweiter Wunsch: Eine eigene Anlaufstelle für Streitigkeiten im Zusammenhang mit Verträgen und Schadenfällen, die auch „grau“ versteht und die auch die Kompetenz hat, außergerichtliche Lösungen zu entscheiden.

Mein dritter Wunsch: Wieder mehr Personal zu beschäftigen und dieses wieder mit mehr Entscheidungsspielraum auszustatten. Das beschleunigt die Prozesse und schont die Ressourcen.“

Mehr über Christian Grünsteidl in der AssCompact Serie „Makler im Gespräch“ in der Jänner-Ausgabe.

AssCompact Schadensymposium am 24.11.2022

Dazu noch ein Hinweis in eigener Sache: Ein Wissensupdate von Top-Experten aus der Praxis zum Thema professionelles Schadensmanagement gibt es beim ersten AssCompact Schadensymposium am Donnerstag, 24.11., im Eventhotel Pyramide Vösendorf/Wien bzw. online via AssCompact LiveTV am Dienstag, 29. und Mittwoch, 30. November und am Donnerstag, 1. Dezember – unabhängige IDD Stunden inklusive. Nähere Infos zeitgerecht in der Printausgabe und im AssCompact Newsletter.

Foto oben: Für Kundengespräche nimmt sich Christian Grünsteidl Zeit. Der persönliche Kontakt ist trotz digitaler Tools schwer zu ersetzen. © Klaus Mitterhauser

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Creditreform Insolvenzstatistik 2021 – Die Insolvenzen steigen wieder

Creditreform Insolvenzstatistik 2021 – Die Insolvenzen steig...

12.01.22

|

6 Min.

PwC-Studie: Was der österreichischen Versicherungsbranche Sorge bereitet

PwC-Studie: Was der österreichischen Versicherungsbranche So...

12.01.22

|

5 Min.

DONAU für WohnenNext ausgezeichnet

DONAU für WohnenNext ausgezeichnet

11.01.22

|

1 Min.

GrECo übernimmt Versicherungsmakler Westreicher

GrECo übernimmt Versicherungsmakler Westreicher

11.01.22

|

2 Min.

Aktuelle Entscheidung zur Nachhaftung in der Rechtsschutzversicherung

Aktuelle Entscheidung zur Nachhaftung in der Rechtsschutzver...

11.01.22

|

4 Min.

Welche Vorteile die digitale Schadenabwicklung im Massenschadenereignis bietet

Welche Vorteile die digitale Schadenabwicklung im Massenscha...

11.01.22

|

2 Min.

DONAU: Unterstützung für die Rehabilitation schwer erkrankter Kinder

DONAU: Unterstützung für die Rehabilitation schwer erkrankte...

10.01.22

|

1 Min.

FMA-Bericht nennt die größten Herausforderungen der Versicherungswirtschaft 2021

FMA-Bericht nennt die größten Herausforderungen der Versiche...

10.01.22

|

4 Min.

Wiener Städtische verzeichnet 2021 Rekordjahr bei Unwetterschäden

Wiener Städtische verzeichnet 2021 Rekordjahr bei Unwettersc...

10.01.22

|

2 Min.

Neues Vorstandsteam in der Österreichischen Beamtenversicherung

Neues Vorstandsteam in der Österreichischen Beamtenversicher...

10.01.22

|

2 Min.

EFM und SAFE 7 trennten sich zum Jahreswechsel

EFM und SAFE 7 trennten sich zum Jahreswechsel

10.01.22

|

1 Min.

Serienschaden in der Rechtsschutzversicherung

Serienschaden in der Rechtsschutzversicherung

10.01.22

|

4 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)