GrECo übernimmt Versicherungsmakler Westreicher

GrECo übernimmt Versicherungsmakler Westreicher

11. Januar 2022

|

2 Min. Lesezeit

|

News-Versicherungen

GrECo International übernimmt die auf Unternehmen spezialisierte Westreicher Versicherungsmakler GmbH in Vorarlberg. Westreicher berät vor allem Vorarlberger Unternehmen in der Abwicklung ihrer Versicherungsportfolios.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 1/11/2022

Der Versicherungsmarkt stehe vor einem großen Wandel, ausgelöst durch die aktuelle wirtschaftliche Lage, die Pandemie, den Klimawandel, Cyber & Crime, etc. In diesem harten Versicherungsmarkt seien laut GrEco Unternehmen gefordert in das eigene, präventive und begleitendende Risikomanagement zu investieren und dieses auszubauen.

„Durch die Zusammenarbeit mit Österreichs führendem Risiko- und Versicherungsspezialisten für Industrie, Handel, Gewerbe und den öffentlichen Sektor, GrECo, und dessen Branchen-Spezialisierung können komplexe Versicherungsthemen kompetent und klientennah gelöst werden“, sagt Gerhard Westreicher, Inhaber des Versicherungsmaklers.

„Für GrECo ist es ein weiterer Schritt zur Stärkung der dezentralen Standortpolitik. Die individuelle Risiko- und Versicherungssituation unserer Klienten ist unsere tägliche Herausforderung. Das tiefe Verständnis und unsere feinen „Antennen“ für deren Branche ermöglichen uns, besten Service und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Gemeinsam mit Herrn Westreicher, der dem Unternehmen erhalten bleibt und seinen KollegInnen arbeiten wir nun im Risikomanagement mit verstärkter Kraft für unsere Klienten in Vorarlberg, damit sich diese beruhigt auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können“, so Christoph Repolust, Vorstand der GrECo International AG.

Foto oben v.l.n.r.: Dipl. BW Andreas Schmitt, Vorstand GrECo Risiko- und Versicherungstechnik; Gerhard Westreicher; Akad. Vkfm. Christoph Repolust, Vorstand GrECo Sales & Account Management; © GrECo

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

DONAU für WohnenNext ausgezeichnet

DONAU für WohnenNext ausgezeichnet

11.01.22

|

1 Min.

Aktuelle Entscheidung zur Nachhaftung in der Rechtsschutzversicherung

Aktuelle Entscheidung zur Nachhaftung in der Rechtsschutzver...

11.01.22

|

4 Min.

Welche Vorteile die digitale Schadenabwicklung im Massenschadenereignis bietet

Welche Vorteile die digitale Schadenabwicklung im Massenscha...

11.01.22

|

2 Min.

DONAU: Unterstützung für die Rehabilitation schwer erkrankter Kinder

DONAU: Unterstützung für die Rehabilitation schwer erkrankte...

10.01.22

|

1 Min.

FMA-Bericht nennt die größten Herausforderungen der Versicherungswirtschaft 2021

FMA-Bericht nennt die größten Herausforderungen der Versiche...

10.01.22

|

4 Min.

Wiener Städtische verzeichnet 2021 Rekordjahr bei Unwetterschäden

Wiener Städtische verzeichnet 2021 Rekordjahr bei Unwettersc...

10.01.22

|

2 Min.

Neues Vorstandsteam in der Österreichischen Beamtenversicherung

Neues Vorstandsteam in der Österreichischen Beamtenversicher...

10.01.22

|

2 Min.

EFM und SAFE 7 trennten sich zum Jahreswechsel

EFM und SAFE 7 trennten sich zum Jahreswechsel

10.01.22

|

1 Min.

Serienschaden in der Rechtsschutzversicherung

Serienschaden in der Rechtsschutzversicherung

10.01.22

|

4 Min.

Generali Investments identifiziert drei Hauptrisiken für 2022

Generali Investments identifiziert drei Hauptrisiken für 202...

23.12.21

|

3 Min.

Standard & Poor’s-Rating: „A+“ für Vienna Insurance Group

Standard & Poor’s-Rating: „A+“ für Vienna Insurance Group

23.12.21

|

2 Min.

Unfallversicherung: Ein Pub-Besuch mit Folgen

Unfallversicherung: Ein Pub-Besuch mit Folgen

23.12.21

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)