AssCompact - Facebook

AssCompact Gewerbeversicherungssymposium 2021: Der Fotorückblick
11. Juni 2021

AssCompact Gewerbeversicherungssymposium 2021: Der Fotorückblick

Mehr als 200 Fachbesucherinnen und Fachbesucher, 13 Kooperationspartner, sechs Referentinnen und Referenten und Top-Vorträge und Fachdiskussionen zum Thema „Risiken, Strategien und Versicherungslösungen im Hintergrund der Pandemie“ – das war die Bilanz des AssCompact Gewerbeversicherungssymposiums am 10. Juni in der Pyramide Wien/Vösendorf. Sehen Sie unten stehend einen Fotorückblick.


Hochkarätige Branchenprofis spannten einen Bogen von der Theorie zur Praxis. So unterstrich Steuerberater Mag. Markus Raml – wie bereits gestern im AssCompact Newsletter berichtet – im Eröffnungsvortrag, dass der vermutete Insolvenztsunami aufgrund der vom Staat großzügig gewährleisteten Förderungen nicht so hoch ausfällt wie vermutet. „Doch diese Förderungsmöglichkeiten müssen, da wo sie beansprucht werden können, auch genutzt werden. Denn die Möglichkeit einer Bewilligung ist groß“, appelliert Mag. Raml.

Betriebskontinuität – auf den Punkt gebracht

Anschließend referierte Prokurist DI Rene Forsthuber, Risikomanagement-Experte von Risk Experts, zum Thema „Betriebskontinuität – auf den Punkt gebracht“: „Vor der Krise ist nach der Krise – es ist nie zu spät, die Resilienz eines Unternehmens zu stärken und das ist gar nicht so kompliziert wie man denkt“, so DI Forsthuber. Er hielt fest, dass eine Betriebsfortführungsplanung zum Standardrepertoire der Unternehmensführungsinstrumente gehören sollte, schließlich hat der Versicherungsnehmer selbst das allergrößte Interesse an einer schnellen Betriebsfortführung.

3 Jahre DSGVO – Update, europaweite Strafen, Umsetzungstipps

Nach einer kurzen Pause gab Mag. Birgit von Maurnböck, Unternehmensberaterin „Meine Berater“ einen ausführlichen Überblick über die Entwicklungen, die es im Bereich des Datenschutzes seit Einführung der DSGVO gab. „Vieles wurde 2018 gemacht und seither nicht mehr angegriffen. Doch der Gesetzgeber verpflichtet uns zur regelmäßigen Überprüfung und Aktualisierung der Dokumentation. Den größten Nachholbedarf sehe ich jedoch bei der Schulung von Führungskräften und Mitarbeitenden. Ein Unternehmen ist nur so datenschutzfit wie die handelnden Personen. Wenn die letzte Schulung 3 Jahre her ist, erinnern sich die Leute teilweise nicht mal mehr dran, was personenbezogenen Daten sind“, berichtet Mag. von Maurnböck

Riskmanagement und Digitalisierung – Chancen und Gefahren

„Die dynamische Entwicklung neuer Technologien schafft enorm viele Möglichkeiten zur Optimierung des Kundenservices, zur Effizienzsteigerung und für neue Produkte und Leistungen. Parallel dazu verändern sich allerdings auch die Bedürfnisse unserer KundInnen und es entstehen neue Bedrohungsszenarien. Ein aktuelles Beispiel ist die Cyberkriminalität, die in den letzten Jahren enorm zugenommen hat“, erläutert Versicherungsspezialist Dr. Christoph Zauner in seinem Vortrag zu Riskmanagement und Digitalisierung – Chancen und Gefahren.

„Cybercrime, Wirtschaftskriminalität, aktuelle Schadensszenarien und Entwicklungen“

Nach der Mittagspause ging es mit Cybercrime-Spezialist Claas Hoffmann und seinem Vortrag zum Thema „Cybercrime, Wirtschaftskriminalität, aktuelle Schadensszenarien und Entwicklungen“ weiter. „Im Bereich Wirtschaftskriminalität gibt es mittlerweile viele Betrugsszenarien, die immer schwieriger zu durchschauen sind“, eröffnete Hoffmann seinen Vortrag per Videoübertragung. Der Experte gab unter anderem einen Überblick über die momentan häufigsten Wirtschaftskriminalitäts-Szenarien und lieferte dazu spannende Beispiele.

Wenn die Gewerbebehörde klingelt …

Zum Abschluss des Symposiums erläuterte Prof. Mag. Erwin Gisch, MBA, Basics und Must-knows zu den Berufspflichten des Versicherungsmaklers nach Umsetzung der IDD.

„Die Tätigkeit der Versicherungsmakler ist eine komplexe und hochspezialisierte; ebenso komplex und zugleich in hohem Maße reguliert stellen sich die berufsrechtlichen Vorschriften für Versicherungsmakler dar. Dabei ist das „Ende der Fahnenstange“ noch gar nicht erreicht, wie die jüngsten Entwicklungen aus Brüssel ahnen lassen. Die Wichtigkeit, sich mit den berufsrechtlichen Themenstellungen intensiv auseinanderzusetzen, zeigen u.a. die in vielen Bundesländern in der jüngeren Vergangenheit stattgefundenen Betriebsprüfungen durch die Gewerbebehörden bei Versicherungsmakler auf, die viele Makler ‚auf dem falschen Fuß‘ erwischt haben“, so Prof. Mag. Erwin Gisch.

Als Schlusspunkt des Symposiums verloste AssCompact Herausgeber Franz Waghubinger Sachpreise und Hotel-Gutscheine. Der Hauptpreis, ein Gutschein des Wellnesshotels Moselebauer, ging an Christian Till.

ONLINE Gewerbeversicherungssymposium vom 15. bis 17. Juni

Aufgrund der großen Nachfrage wird das Gewerbeversicherungssymposium zusätzlich als ONLINE Format angeboten.

Die Vorträge werden auf 3 aufeinander folgende Tage verteilt, als LiveTV Sendung ausgestrahlt. Es erwarten Sie hochkarätige Keynote-Speaker und gefragte Experten im Gewerbeversicherungsbereich.

  • Dienstag, 15. Juni, von 11 bis 13.15 Uhr
  • Mittwoch, 16. Juni, von 11 bis 13.15 Uhr
  • Donnerstag, 17. Juni, von 11 bis 13.15 Uhr

Für Vermittler und Sponsor-Partner des AssCompact Gewerbeversicherungssymposiums gilt der reduzierte Preis in Höhe von EUR 165,- zzgl. MwSt.

Hier geht´s zur Anmeldung...

Mehr über die AssCompact Symposien in einem Sonderheft, das der Juli-Ausgabe beiliegt.





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.