„Je unsicherer die Zeiten, desto wichtiger ist die Langfristigkeit von Investments“

„Je unsicherer die Zeiten, desto wichtiger ist die Langfristigkeit von Investments“

01. September 2022

|

5 Min. Lesezeit

|

News-Management & Wissen

Im zweiten Teil der Interviewrunde zum Thema „Kapitalvorsorge und Investments“ sprechen Patrick Ortner, Head of Fundraising Austria bei CORUM Asset Management, und Leo Willert, CEO and Head of Trading bei ARTS Asset Management GmbH, über die Entwicklung der Zinsen in den nächsten Jahren und warum Transparenz ein gutes Mittel ist, um skeptischen Menschen die Scheu vor Investments zu nehmen.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 9/1/2022

Um zu zeigen vor welche Herausforderungen uns das aktuelle Marktumfeld stellt und wie wichtig es ist zu jeder Zeit langfristig zu denken, gibt Patrick Ortner zunächst einen kleinen Einblick in die Arbeit des CORUM-Teams: „Grundsätzlich gilt: die Mietverträge all unserer Mieter in all unseren Immobilien sind indexiert. Die erste Herausforderung dabei ist, dass in einer großen Mehrheit der Länder die Indexierungsklauseln einen sogenannten „Cap“ haben. Das bedeutet, dass die Miete zwar indexiert ist, der Anstieg aber nicht über 2 oder 3% hinausgehen darf. Liegt die Inflation darüber, verlieren Investoren Geld. Auch an dieser Stelle ist daher die Diversifizierung daher enorm wichtig. Wir haben zum Beispiel unsere polnischen Mieter mit mehr als 6% indexiert, weil die Inflation dort hoch ist und es in den Mietverträgen keine Begrenzung gibt. Auch in England kann eine Indexierung bis zu 5 bis 8% vereinbart werden.“

In der Realität schütze die Indexierung den Investor dennoch nicht vor der Inflation, so Ortner weiter. „Das Einzige, was sie wirklich schützt, ist ein entsprechender Kaufpreis, bzw. der Zinssatz zum Zeitpunkt des Kaufes. Denn was passiert, wenn es eine hohe Inflation gibt? Alles wird teurer, also steigen die Zinssätze. Was passiert, wenn die Zinssätze weiter steigen? Die Immobilienrenditen steigen zwangsläufig, da die Immobilienrendite schlussendlich nur eine Risikoprämie im Vergleich zu den Geldkosten ist. Wenn Sie also für ein Gebäude im Stadtzentrum von Paris 3% zahlen, während der Zinssatz bei 1% liegt, ist das kein Problem. Wenn der Zinssatz aber auf 2% steigt, steigt der Wert Ihres Gebäudes auf 4%, was einen Wertverlust von 25% des Wertes bedeutet“, erklärt Ortner.

Ortners Sorge gelte also dem bestehenden Vermögen, weshalb CORUM schon immer eine vorsichtige Einkaufspolitik verfolgt habe: „Das heißt, sobald es auf einem lokalen Markt eine Überhitzung gab, haben wir von weiteren Investitionen abgesehen und sind in Länder gegangen, wo es zu diesem Zeitpunkt Marktdruck gab. Zwei Beispiele dafür sind England oder Kanada, als die Währung dort schwach war – durch diese Vorgehensweise sichern wir uns sehr erfolgreich ab.“

Leo Willert ist der Meinung, dass die EZB vor einem Dilemma stehe: „Sie müsste inflationsbedingt die Zinsen kräftig antreiben, um ihrem Basisauftrag – nämlich für Preisstabilität zu sorgen – nachzukommen. Und gleichzeitig möchte oder muss sie verhindern, dass jene Euro-Länder mit überbordenden Staatsschulden unter der Last hoher Anleihezinsen zusammenbrechen. Die Chance, dass die Zinsen weiter angehoben werden, ist jedenfalls signifikant und damit die Gefahr, dass Anleger mit klassischen Buy&Hold Rentenfonds- und ETF wie schon zu Beginn dieses Jahres weitere Verluste einfahren, ist beachtlich.“

„Transparenz eine unverzichtbare Grundlage in der Beratung“

Transparenz ist ein gutes Mittel, um skeptischen Menschen die Scheu vor Investments zu nehmen. Auch für Ortner gehört Transparenz – neben Performance, Expertise und dem Ziel einer sehr breiten Zielgruppe die Möglichkeit zu geben in ein breit gestreutes, stark diversifiziertes Immobilienportfolio zu investieren – zu den Kernprinzipien von CORUM. „Alle Informationen rund um unsere Investments sind jederzeit auf unserer Homepage ersichtlich. Die Informationen gehen dabei weit über die gesetzlich vorgeschriebenen Prospekte hinaus.“

Auch für Willert ist Transparenz eine der unverzichtbaren Grundlagen in der Beratung von ARTS: Wir sind stets bemüht, die Balance zwischen Chancen und Risiken zu halten und legen großen Wert darauf, dass unsere Partner verstehen, wie unsere Strategien funktionieren, in welchen Marktumgebungen sie ihre Stärken ausspielen können und in welchen sie weniger gut funktionieren.“

Hier geht’s zum ersten Teil der Interviewrunde „Kapitalvorsorge und Investments“ …

Das gesamte Interview lesen Sie in der AssCompact September-Ausgabe!

Foto oben v.l.n.r.: Leo Willert, CEO and Head of Trading bei ARTS Asset Management GmbH und Patrick Ortner, Head of Fundraising Austria bei CORUM Asset Management  

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Trendtag Top-Thema: Erkrankung, Unfall, Tod im Ausland – Ein oft unterschätztes Risiko

Trendtag Top-Thema: Erkrankung, Unfall, Tod im Ausland – Ein...

01.09.22

|

8 Min.

So funktioniert erfolgreiche Fremdschadenregulierung mit dem ÖVT

So funktioniert erfolgreiche Fremdschadenregulierung mit dem...

01.09.22

|

3 Min.

Neu: FuhrparkmanagER GO! / Partnernews

Neu: FuhrparkmanagER GO! / Partnernews

01.09.22

|

5 Min.

Steigende Insolvenzen: Sichern Sie Ihre gewerblichen Kunden rechtzeitig ab! / Partnernews

Steigende Insolvenzen: Sichern Sie Ihre gewerblichen Kunden ...

01.09.22

|

3 Min.

ÖGVS: Erster Platz für Helvetia im Beliebtheitsranking der Rechtsschutzversicherer

ÖGVS: Erster Platz für Helvetia im Beliebtheitsranking der R...

31.08.22

|

2 Min.

EFM: Mit neuem Konzept in die Zukunft der Maklerlandschaft Österreichs

EFM: Mit neuem Konzept in die Zukunft der Maklerlandschaft Ö...

31.08.22

|

6 Min.

Je unsicherer die Zeiten, desto wichtiger ist die Langfristigkeit von Investments

Je unsicherer die Zeiten, desto wichtiger ist die Langfristi...

31.08.22

|

5 Min.

Berufsunfähigkeit und Vergleichsberuf

Berufsunfähigkeit und Vergleichsberuf

30.08.22

|

4 Min.

VIG: CEO Elisabeth Stadler verlängert ihr Mandat als Vorsitzende des Vorstands nicht

VIG: CEO Elisabeth Stadler verlängert ihr Mandat als Vorsitz...

30.08.22

|

1 Min.

IDD-TV: Lücken und Tücken der österreichischen Sozialversicherung – Jetzt anmelden!

IDD-TV: Lücken und Tücken der österreichischen Sozialversich...

30.08.22

|

2 Min.

DIA: So beeinflusst die hohe Inflation das Vorsorgeverhalten

DIA: So beeinflusst die hohe Inflation das Vorsorgeverhalten

29.08.22

|

4 Min.

Plenum Investments AG veröffentlicht Marktstudie und Indexfamilie zu CAT-Bond-Fonds

Plenum Investments AG veröffentlicht Marktstudie und Indexfa...

29.08.22

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)