AssCompact - Facebook

ÖVM kooperiert mit EURIBRON – European Broker Network
02. Oktober 2020

ÖVM kooperiert mit EURIBRON – European Broker Network

Bei grenzüberschreitenden Aktivitäten von KlientenInnen sind Maklerbetriebe gefordert, passende Versicherungslösungen für ausländische Risiken anzubieten. Das hat den ÖVM dazu bewogen, eine Kooperation mit EUROBRON – European Broker Network einzugehen.


Selbst innerhalb der EU sind sogenannten FoS-Polizzen oft nur beschränkt die richtige Lösung, denn länderspezifisch gibt es unzählige Besonderheiten, die von einem Österreichischen Versicherer nicht abgedeckt werden können. Darum sollten sich MaklerInnen aus Haftungsgründen lokaler Deckungen bedienen. Welche sind aber genau notwendig und welcher lokale Versicherer ist dafür der Beste?

„All das sind Fragen, die man als österreichischer Versicherungsmakler nicht wissen kann. Aus diesem Grund ist der ÖVM eine Partnerschaft mit EURIBRON – European Broker Network – eingegangen, das in über 100 Ländern der Welt bei der Betreuung von KlientenInnen unterstützen kann“, freut sich ÖVM-Präsident Ing. Alexander Punzl über das neue Angebot.

Beispiele aus der Sachversicherung:
  • Ansprüche, die sich aus der Deckungsverpflichtung im Rahmen von „Catastrophes Naturelles“ in Frankreich ergeben oder
  • Schäden in den Niederlanden als Folge von Zerstörung oder Überlaufen von Deichen, Quais, Schleusen oder anderen Wasserschutz-Verbauungen oder
  • Ansprüche, die sich aus der gesetzlichen Deckungsverpflichtung in Belgien und Italien für Rettungskosten ergeben würden usw.
Auch in der Haftpflichtversicherung kann man auf zahlreiche Hindernisse stoßen, wie etwa:
  • In Deutschland das UmweltHG, das von unseren Umweltdeckungen nicht vollends abgedeckt wird
  • in Italien der immaterielle Schadenersatz – Schmerzengeld
  • im CEE-Raum die Employer’s Liability (Arbeitgeberhaftung)

Bild: © tsyhun – Fotolia





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.