Österreichische Pensionskasse: Verwaltetes Vermögen stieg im 4. Quartal um rund 2%

Österreichische Pensionskasse: Verwaltetes Vermögen stieg im 4. Quartal um rund 2%

11. März 2022

|

2 Min. Lesezeit

|

News-Finanzen

Das von den österreichischen Pensionskassen verwaltete Vermögen betrug zum Ende des 4. Quartals 2021 26,98 Mrd. Euro. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorquartal von rund 537 Mio. Euro oder 2,03%. Gegenüber dem Jahresultimo 2020 ist das verwaltete Vermögen um 2 Mrd. Euro oder +8,01% gestiegen. Dies geht aus dem Bericht der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) über das 4. Quartal 2021 der österreichischen Pensionskassen hervor.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 3/11/2022

Die Zahl der Anwartschafts- und Leistungsberechtigten (AWLB) erhöhte sich im 4. Quartal um 0,9% auf knapp mehr als 1.015.000; im Gesamtjahr stieg deren Anzahl um rund 20.000 (+2,01%). Damit haben bereits 23,22% aller unselbständig Erwerbstätigen in Österreich eine Anwartschaft auf eine derartige Pensionsleistung. 12,56% der AWLB beziehen bereits eine Pensionsleistung aus dieser Form der betrieblichen Altersvorsorge. Die von der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB) errechnete Veranlagungsperformance ergab für das 4. Quartal +2,0%; für das Jahr 2021 ergibt dies ein Plus von 7,65%. Im Schnitt der vergangenen drei, fünf und zehn Jahre beträgt die Performance +7,19%, +4,39% bzw. +4,97%. Die Anzahl der Pensionskassen blieb 2021 mit acht gleich; fünf boten ihre Leistungen überbetrieblich an, drei waren betriebliche Pensionskassen. Dies geht aus dem heute von der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) veröffentlichten Bericht über das 4. Quartal 2021 der österreichischen Pensionskassen hervor.

Das Vermögen der Pensionskassen wird zu 96,73% indirekt in Investmentfonds gehalten. Durchgerechnet in Veranlagungsklassen machen Aktien mit 40,61% den größten Anteil aus, gefolgt von Schuldverschreibungen mit 32,85%, Guthaben bei Kreditinstituten mit 6,43% und Immobilien mit 5,92%. Der Rest entfällt auf Darlehen und Kredite (0,87%) sowie sonstige Vermögenswerte (13,32%). Das Vermögen war nach Währungsabsicherungsgeschäften zu 32,49% in ausländischer Währung veranlagt.

Bild: ©HJBC – stock.adobe.com

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Wiener Städtische ∙ Donau Leasing: Die Reise der (E)-Mobilität. / Partnernews

Wiener Städtische ∙ Donau Leasing: Die Reise der (E)-Mobilit...

11.03.22

|

1 Min.

Tipps vom Experten: Bei der Finanzierung von der Inflation profitieren

Tipps vom Experten: Bei der Finanzierung von der Inflation p...

11.03.22

|

4 Min.

Ob in der Geschäftsführung oder im Backoffice: LIFE setzt auf Teamwork

Ob in der Geschäftsführung oder im Backoffice: LIFE setzt au...

11.03.22

|

4 Min.

Christopher Knapp: „Der Jungmakler Award hat mir viele Türen geöffnet“

Christopher Knapp: „Der Jungmakler Award hat mir viele Türen...

10.03.22

|

4 Min.

UNIQA Corporate Business Academy feiert 10. Geburtstag / Partnernews

UNIQA Corporate Business Academy feiert 10. Geburtstag / Par...

10.03.22

|

4 Min.

Mit aktuellen Digitalisierungstrends IDD-Pflichten unbeschwert nachkommen

Mit aktuellen Digitalisierungstrends IDD-Pflichten unbeschwe...

10.03.22

|

2 Min.

Cybercrime: Damoklesschwert über Makler – als Berater und als gefährdeter Unternehmer

Cybercrime: Damoklesschwert über Makler – als Berater und al...

09.03.22

|

12 Min.

Hinterbliebenenabsicherung der Sozialversicherung und mögliche Lücken

Hinterbliebenenabsicherung der Sozialversicherung und möglic...

09.03.22

|

2 Min.

FMA: Rekordwert für verwaltetes Fondsvermögen

FMA: Rekordwert für verwaltetes Fondsvermögen

09.03.22

|

3 Min.

Finlex: Kriegsausschluss in der Cyber-Versicherung

Finlex: Kriegsausschluss in der Cyber-Versicherung

09.03.22

|

6 Min.

Jetzt mit der Ablebensversicherung der Hannoversche durchstarten / Advertorial

Jetzt mit der Ablebensversicherung der Hannoversche durchsta...

09.03.22

|

2 Min.

Merkur Versicherung beschließt Sofortmaßnahmen für Ukraine

Merkur Versicherung beschließt Sofortmaßnahmen für Ukraine

08.03.22

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)