Merkur Versicherung beschließt Sofortmaßnahmen für Ukraine

Merkur Versicherung beschließt Sofortmaßnahmen für Ukraine

08. März 2022

|

2 Min. Lesezeit

|

News-Versicherungen

Gemeinsam mit der Ukraine Community Graz und ausgewählten regionalen Organisationen sammeln Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Merkur Versicherung dringend benötigte Sachspenden.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 3/8/2022

Die Merkur Versicherung hat konkrete Sofortmaßnahmen beschlossen, um den betroffenen Menschen in der Ukraine zu helfen. „Wir müssen als Gemeinschaft zusammenrücken, zusammenhalten und Solidarität als Grundvoraussetzung für ein friedliches Miteinander verstehen. Vor allem müssen wir jene Menschen unterstützen, die dafür einstehen und Hilfe benötigen. Die Energie und Entschlossenheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen uns stolz und ermöglichen es uns, konkrete Projekte zu fördern, die humanitäre Hilfe für die Menschen in der Region leisten“, so Ingo Hofmann, CEO der Merkur Versicherung.

Sachspendenaktion am Grazer Merkur Campus

Gemeinsam mit der Ukraine Community Graz sammeln Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgewählte Sachspenden, die vor Ort dringend benötigt werden. Die Sachspenden werden im Grazer Headquarter zusammengetragen, um mit regionalen Partnern und Organisationen den weiteren Transport zu organisieren, damit die Hilfe rasch und ohne Umwege ankommt.

Geldspendenaktion für Ärzte ohne Grenzen Österreich

Um die humanitäre Situation unmittelbar zu unterstützen und das menschliche Leid zu lindern, sind Geldspenden die effizienteste Möglichkeit. Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern hat die Merkur Versicherung eine Spendenaktion ins Leben gerufen und sammelt Geld für Ärzte ohne Grenzen Österreich, um die Gesundheitsversorgung vor Ort sowie Noteinsätze auch in den Nachbarländern sicherzustellen.

Merkur Versicherung und die Bayerische spenden 100.000 Euro

Für eine rasche Bereitstellung von finanziellen Mitteln statten die Merkur Versicherung und die Bayerische Versicherungsgruppe einen länderübergreifenden Hilfsfonds mit 100.000 Euro aus.

Foto oben (v.l.n.r.): Ingo Hofmann, Markus Zahrnhofer, Christian Kladiva; © Marija Kanizaj

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Standard Life startet gemeinsame Forschungsinitiative mit der OECD

Standard Life startet gemeinsame Forschungsinitiative mit de...

08.03.22

|

4 Min.

VIG: Geschäftsjahr 2021 deutlich über den Erwartungen abgeschlossen

VIG: Geschäftsjahr 2021 deutlich über den Erwartungen abgesc...

08.03.22

|

7 Min.

Spätrücktritt Lebensversicherung: Aktuelle Rechtslage unionsrechtswidrig

Spätrücktritt Lebensversicherung: Aktuelle Rechtslage unions...

08.03.22

|

6 Min.

Erbrecht: Was ein Versicherungsmakler bei der Beratung wissen sollte

Erbrecht: Was ein Versicherungsmakler bei der Beratung wisse...

08.03.22

|

2 Min.

Österreichische Versicherungswirtschaft: Signifikantes Prämienwachstum 2021

Österreichische Versicherungswirtschaft: Signifikantes Prämi...

07.03.22

|

3 Min.

VAV Wohnbarometer 2022: Drei Viertel der Österreicher geben an, nachhaltig zu leben

VAV Wohnbarometer 2022: Drei Viertel der Österreicher geben ...

07.03.22

|

4 Min.

Cybercrime wächst weiter rasant

Cybercrime wächst weiter rasant

07.03.22

|

6 Min.

Infinco-Webinar: Die Absicherung von Cloud-Ausfallrisiken

Infinco-Webinar: Die Absicherung von Cloud-Ausfallrisiken

07.03.22

|

2 Min.

Merkur: Vollständige Dunkelverarbeitung in der Krankenversicherung

Merkur: Vollständige Dunkelverarbeitung in der Krankenversic...

07.03.22

|

5 Min.

Strafrechtsschutz richtig und umfassend beraten

Strafrechtsschutz richtig und umfassend beraten

07.03.22

|

1 Min.

D.A.S.: Anrainerbeschwerden während der Gastgartensaison vorprogrammiert

D.A.S.: Anrainerbeschwerden während der Gastgartensaison vor...

04.03.22

|

2 Min.

Vertrieb: Warum Vermittler oft ertragsschwach sind

Vertrieb: Warum Vermittler oft ertragsschwach sind

04.03.22

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)