zurück zur Übersicht

Beitrag speichern

„Wer Kundenerwartung in Sachen Service nicht erfüllt, ist schnell weg vom Fenster“

„Wer Kundenerwartung in Sachen Service nicht erfüllt, ist schnell weg vom Fenster“

19. April 2024

|

6 Min. Lesezeit

|

Im Blickpunkt

Akad. Fdl. Jürgen Sponer, MBA, MLS, Geschäftsführender Gesellschafter der EKV GmbH, spricht über die wesentlichen Bausteine effizienten Arbeitens für unabhängige Berater, die Vorteile von Maklergruppierungen und die Bedeutung von Weiterbildungsangeboten für unabhängige Vermittler, um mit den sich ständig ändernden Anforderungen und Vorschriften Schritt zu halten.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 4/19/2024


In der heutigen Zeit sind effizientes Arbeiten und exzellenter Kundenservice für Vermittlerbetriebe von entscheidender Bedeutung. Auch Jürgen Sponer betont die Notwendigkeit, Kundenansprüche zu erfüllen, um sie nicht zu verlieren: „In diesem Bereich versuche ich unser Servicelevel so zu legen, wie ich es mir als Kunde selbst wünschen würde. Dazu gehört unter anderem die Einhaltung gewisser Fristen, wie z.B. die Dauer zur Angebotslegung, wie oft das Telefon maximal klingeln darf, oder auch die Zeit, bis der Kunde eine Antwort von uns erhält. Wir leben in einer Welt, die sich immer schneller zu drehen scheint, daher ist es zwangsweise auch notwendig, hier Schritt zu halten und die Fristen stetig zu verkürzen.“

Eine weitere Herausforderung bestehe darin, effiziente Abläufe und erstklassigen Service von den Versicherungsgesellschaften zu erhalten: „Je mehr Abläufe bei uns standardisiert sind, desto glücklicher bin ich. Natürlich ist im Gewerbebereich Individualität notwendig, doch lassen sich auch hier einige Abläufe standardisieren. Diese Bereiche können wir selber beeinflussen und optimieren. Bei der Bearbeitungsdauer von Versicherungsgesellschaften ist das Thema natürlich schon viel schwieriger, denn hier können wir nur in einem gewissen Rahmen auf das Tempo Einfluss nehmen. Aus meiner Sicht lässt sich das ganz pragmatisch zusammenfassen. Je größer der Makler, desto schneller ist in der Regel die Bearbeitungsdauer des Versicherers. Und last but not least helfen gute Beziehungen meistens auch.“

Maklergruppierungen: Der „einfachste Weg“ für kleine Büros

Für Sponer sind Maklergruppierungen der „einfachste Weg“ für kleine Büros, um sich für die Zukunft gut aufzustellen: „Wie oben schon beschrieben ist Größe in vielen Belangen wichtig. Das betrifft z.B. die Konditionen, Klauseln, Berechnungsprogramme, Spezialisierung, Standardisierung, Arbeitsteilung und noch vieles mehr. Meiner Maklervereinigung beizutreten war sicher eine meiner besten unternehmerischen Entscheidungen, die ich rückblickend schon gerne früher getroffen hätte.“

Zahlreiche Weiterbildungsangebote erleichtern die Erfüllung der geforderten 15 Weiterbildungsstunden

In den letzten Jahren hat sich das Weiterbildungsangebot für unabhängige Vermittler positiv entwickelt. Es gibt eine Vielzahl von Schulungen, von Basiswissen bis hin zu Expertenvorträgen, einige sogar kostenfrei. Auch Sponer ist der Meinung, dass es ausreichend Auswahl an Bildungsangeboten gebe: „Von Basisschulungen bis zu Expertenvorträgen, und sogar einige davon gratis. Für mich persönlich gibt es viel zu viele interessante Angebote, denn ich möchte mir am liebsten auch alle ansehen, doch das geht aus zeitlichen Gründen nicht. Obwohl ich noch immer gerne viele Termine in Präsenz wahrnehme, sind Schulungsangebote online eine tolle Erweiterung. Und ich vermute auch, dass sich Aufzeichnungen großer Beliebtheit erfreuen. So ist man zeitlich noch einmal flexibler. Somit ist die Erfüllung der geforderten 15 Weiterbildungsstunden wirklich einfach zu bewerkstelligen.“

Jürgen Sponer: Erster Gewinner des AssCompact Jungmakler Awards

Jürgen Sponer war vor zehn Jahren der erste Gewinner des AssCompact Jungmakler Awards. Sponer erhielt dadurch wertvolle neue Kontakte und konnte sich so ein gutes Netzwerk aufbauen. „Und wie wir wissen ist ein gutes Netzwerk von unschätzbarem Wert. Der Jungmakleraward ist einfach eine tolle Initiative!“, so Sponer.

Für Sponer gibt es also zahlreiche gute Gründe, sich für den Jungmakler Award anzumelden: „Es ist unter anderem notwendig, sich mit seinem Business Plan genauer zu beschäftigen. Sich Gedanken zu machen „Wo will ich wie bis wann hinkommen?“. Das beinhaltet alle Bereiche von Finanz bis Marketing, von Fachwissen bis Mitarbeiter. Weiters ist eine Präsentation vorzubereiten und vorzutragen. Schon bei der Vorbereitung lernt man wieder einiges dazu. Und wo sonst hat man die Möglichkeit, sein Konzept vor einer großen Expertenrunde zu präsentieren? Selbstverständlich habe ich mich auch über die Preise sehr gefreut. Der Hauptpreis war damals ein Stipendium an der Donau Universität Krems. Das habe ich genutzt, die Schulbank gedrückt, viel dazu gelernt und neue Kontakte geknüpft. Ich kann für mich sicher sagen, dass der Gewinn des Jungmaklerawards für meinen Erfolg ein Turbo war, und dies wünsche ich jedem Teilnehmer des Jungmakler Awards ebenso.“

AssCompact Jungmakler Award 2024

„Wer Kundenerwartung in Sachen Service nicht erfüllt, ist schnell weg vom Fenster“

AssCompact sucht mit dem Wettbewerb "Jungmakler/in des Jahres" talentierte Personen, die im Maklerbüro innovative Ideen umsetzen, die wegweisend für die Branche sind. Eine Expertenjury wählt die Gewinner nach einem intensiven Casting aus. Die Jury besteht aus Mitgliedern verschiedener Bereiche wie Versicherungsgesellschaften und Forschung. Der erste Platz wird mit 2.000 Euro belohnt, der zweite mit 1.000 Euro und der dritte mit 500 Euro. Die Gewinner werden im Fachmagazin AssCompact vorgestellt und erhalten hochwertige Sachpreise wie Seminargutscheine, eine Urkunde und ein Siegel.

Wir freuen uns, dass Sie Jungmakler/in des Jahres werden wollen!

Hier geht’s zur Anmeldung …

zurück zur Übersicht

Beitrag speichern

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

EFM Jahreskongress 2024: KI und Brancheninnovationen im Fokus

EFM Jahreskongress 2024: KI und Brancheninnovationen im Fokus

19.04.24

|

2 Min.

Ein erfolgreicher Jungmakler muss am Puls der Zeit sein

Ein erfolgreicher Jungmakler muss am Puls der Zeit sein

19.04.24

|

3 Min.

Wiener Städtische gewinnt Austrian Event Award

Wiener Städtische gewinnt Austrian Event Award

19.04.24

|

2 Min.

ERGO Österreich veranstaltete Digital Transformation Days

ERGO Österreich veranstaltete Digital Transformation Days

18.04.24

|

1 Min.

Statistik Austria: Pkw-Neuzulassungen im 1. Quartal 2024 auf Vorjahresniveau

Statistik Austria: Pkw-Neuzulassungen im 1. Quartal 2024 auf Vorjahresniveau

18.04.24

|

4 Min.

KI & Versicherung: Die Highlights vom AssCompact Beratertag in Wien

KI & Versicherung: Die Highlights vom AssCompact Beratertag in Wien

18.04.24

|

9 Min.

Wiener Städtische beruft zwei neue Vorstandsmitglieder

Wiener Städtische beruft zwei neue Vorstandsmitglieder

17.04.24

|

2 Min.

Dr. Klaus Koban: „Versicherungsmakler sind unersetzlich für den Schutz der Kunden"

Dr. Klaus Koban: „Versicherungsmakler sind unersetzlich für den Schutz der Kunden"

17.04.24

|

7 Min.

Was ist denn bitteschön das Darknet?

Was ist denn bitteschön das Darknet?

17.04.24

|

2 Min.

AssCompact Event-App – Rechtzeitig zu den AssCompact Beratertagen downloaden!

AssCompact Event-App – Rechtzeitig zu den AssCompact Beratertagen downloaden!

16.04.24

|

2 Min.

Große Resonanz und spannende Vorträge bei der AssCompact Beratertag-Station in Graz

Große Resonanz und spannende Vorträge bei der AssCompact Beratertag-Station in Graz

16.04.24

|

4 Min.

Ohrfeige – Gefahr des täglichen Lebens?

Ohrfeige – Gefahr des täglichen Lebens?

16.04.24

|

3 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)