AssCompact - Facebook

Welche Aufgaben sollte meine Vertriebsassistenz unbedingt übernehmen?
15. Februar 2021

Welche Aufgaben sollte meine Vertriebsassistenz unbedingt übernehmen?

Die Abläufe des Innendienstes im „Betrieb“ eines Maklerunternehmens sind sehr unterschiedlich. Insofern kann – zumindest allgemeingültig – nicht empfohlen werden, welche Aufgaben genau eine hervorragende Vertriebsassistenz unbedingt und immer beherrschen sollte.


Von Steffen Ritter (Foto), Redner und Geschäftsführer, Institut Ritter GmbH

Sicher sind ein paar Themen gesetzt, andere passen nur auf einige Firmen. Insofern kann die Antwort auf Ihren Betrieb passen – oder aber Sie kommen auf ganz anderen Wegen zu exzellenten Erfolgen. Dennoch gibt es nach meinen Erfahrungen bei den überproportional erfolgreichen Maklern häufig vorkommende Aufgabenbereiche der jeweiligen Vertriebsassistenz, die Sie auf jeden Fall durchdenken sollten. Selbst wenn nur einige von Ihrem Innendienst konsequent realisiert werden, partizipiert Ihr Vertrieb und die Wirtschaftskraft Ihres Betriebes enorm. Welche der folgenden Aufgaben – natürlich in den Besonderheiten Ihrer Firma – können denkbare Innendienst-Aufgaben werden?

  • Aktive Terminierung für den Inhaber und eventuelle Außendienst-Mitarbeiter in ihrem Kundenbestand, eventuell in ausgewählten Kundenklassen sowie über Neukunden-Akquisition
  • Koordinierung des Terminplans und Übernahme der Verantwortung für die “Außendienst-Auslastung”
  • zusätzliche Nutzung aller eingehenden Telefonate – je nach Kundenklasse – zur Terminierung
  • Vor- und Nachbereitung der gesamten Vertriebsaktivitäten, idealerweise in festgelegten Standards des Maklbetriebs
  • Führung einer Wiedervorlage, welche festgelegte Terminrhythmen je nach Kundenklasse sicherstellt

Dies sind nur fünf Punkte, beispielhaft und unvollständig. Die Entwicklung des eigenen Innendienstes zur wirklichen Vertriebsassistenz in der Spezifik Ihrer Firma ist eine der wichtigsten Entscheidungen für die unternehmerische Zukunft Ihres Vermittlerbetriebs. Überlassen Sie es nicht dem Zufall oder dem Selbstlauf, ob Sie nur durchschnittlichen oder wirklich produktiv-wertvollen Innendienst haben. Es ist allein Ihre Entscheidung, hierauf Ihre Konzentration und Aufmerksamkeit zu richten.

Haben Sie in Ihrem Betrieb eine Innendienst-Entlastung, die Vertrieb und dessen Forcierung wirklich als den maßgebenden Erfolgsfaktor der gemeinsamen Arbeit sieht?

Wenn nein, arbeiten Sie hieran! Im jährlichen BEST OF – Vergleich meines Instituts der herausragenden Vermittler Deutschland ist bei nahezu allen eines gemeinsam: Ein Innendienst, der weiß, wie der Vertrieb stets und ständig „am Laufen bleibt“.

Die Kolumne lesen Sie auch in der AssCompact März-Ausgabe!

Titelbild: © Rofeld





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.