AssCompact - Facebook

Produktneuheit – ARAG Management-Rechtsschutz / Partnernews
13. Oktober 2020

Produktneuheit – ARAG Management-Rechtsschutz / Partnernews

Souverän bleiben, wenn es darauf ankommt!

Vorstände, Geschäftsführer, Aufsichtsräte treffen täglich zahlreiche Entscheidungen. Eine vermeintliche Fehlentscheidung kann existenzbedrohende Folgen haben.


ARAG sichert mit dem neuen Produkt das strafrechtliche Haftungsrisiko des Managers ab, sowie rechtliche Ansprüche nach dem Mediengesetz und die Abwehr zivilrechtlicher Vermögensschäden.

ARAG Management-Strafrechtsschutz inklusive Medien-Rechtsschutz gibt es mit oder ohne

  • Anstellungsvertrags-Rechtsschutz
  • Vermögensschaden-Rechtsschutz
  • Immaterialgüter- und Wettbewerbs-Rechtsschutz

In einem Strafverfahren gibt es auch bei Freispruch oder Einstellung grundsätzlich keinen Ersatz der Anwaltskosten. Der Kostenersatz des Bundes ist in Österreich sehr gering und deckt bei weitem nicht die aufgewendeten Verteidigungskosten ab. Insbesondere Wirtschaftsdelikte sind sehr zeitaufwändig und kostenintensiv. Es bedarf einer speziellen Versicherungslösung.

Im Gegensatz zum bereits bekannten ARAG TOP-Straf-Rechtsschutz, der das Unternehmen (= die gesamte Führungsebene + Beschäftigte) absichert, ist der ARAG Management-Rechtsschutz die professionelle personenbezogene Lösung für den Manager und die Führungskraft sowie den Einzelunternehmer und den freiberuflich Tätigen. Diese personenbezogene Lösung bietet dem Manager Unabhängigkeit von seinem Unternehmen, insbesondere wenn es sich um vorgeworfene Delikte gegen das Unternehmen handelt.

Mit dieser Strafrechtsschutzlösung besteht Versicherungsschutz ohne Begrenzung durch ein Sublimit im Vorverfahren, auch als Zeuge, bietet rechtliche Hilfestellung im Zuge einer Hausdurchsuchung als Haftungsbeteiligter, und vieles mehr. Dies zu einer Versicherungssumme bis zu 1 Million.

Bild: ©joyfotoliakid – stock.adobe.com





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.