AssCompact - Facebook

D.A.S. Videos für den Verkauf nutzen / Partnernews
13. Oktober 2020

D.A.S. Videos für den Verkauf nutzen / Partnernews

Weil Bilder oft mehr als tausend Worte sagen, setzt die D.A.S. Rechtsschutz AG seit Längerem – zusätzlich zur persönlichen und individuellen Betreuung – auch auf Erklär- und Produktvideos. Die neuesten Filme drehen sich um den brandaktuellen D.A.S. Firmen-Rechtsschutz, der seit Anfang Oktober auf dem Markt ist. Zu sehen gibt’s die Videos auf dem Youtube-Channel der D.A.S.


In der aktuellsten Videoreihe werden die Highlights und Besonderheiten des neuen D.A.S. Firmen-Rechtsschutz griffig durch die D.A.S. Partnerbetreuer und Produktentwickler erklärt. Die darin vermittelten Informationen können als Anhaltspunkte für Verkaufsgespräche genutzt werden.

„Wir achten bei der Produktion all unserer Filme darauf, dass sie sowohl für die Vermittler als auch die Kunden geeignet sind. Einige Makler und Agenten zeigen die Videos sogar während der Verkaufsgespräche her. Häufig gestellte Kundenfragen rund um das Thema Rechtsschutz können so schnell und spielerisch beantwortet werden“, erklärt Christoph Pongratz, Leiter Marketing und Kommunikation der D.A.S.

1,1 Millionen Menschen über Social Media erreicht

„Wir bekommen viel positives Feedback – sowohl von Kunden als auch unseren Vermittlerpartnern. Aber auf den Lorbeeren ruhen wir uns trotzdem nicht aus! Seit wir mit der Produktion der Youtube-Videos begonnen haben, wurden diese laufend weiterentwickelt“, so Pongratz. Dass sich diese Strategie ausgezahlt hat, zeigen die sehr guten Zahlen. Im zweiten Quartal konnten damit fast 1,1 Millionen Seher über Social Media erreicht werden.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, findet alle Videos auf dem Youtube-Channel der D.A.S.

Bild: ©successphoto – stock.adobe.com





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.