AssCompact - Facebook

DONAU Versicherung fördert Partnerschulprogramm
13. Oktober 2020

DONAU Versicherung fördert Partnerschulprogramm

Die DONAU Versicherung ist seit 2007 Partnerin des Nationalparks Donau-Auen. Im Rahmen ihres unternehmerischen Engagements setzt die DONAU einen Schwerpunkt im Bereich Umweltbildung: Die DONAU fördert hier das regionale Partnerschulprojekt des Nationalparks Donau-Auen. Dadurch wird im Schuljahr 2020/21 eine neue Kooperation mit der Volksschule Hainburg ermöglicht.


Der Auftakt erfolgte am 8. Oktober im Rahmen einer Exkursion in die Hainburger Auen mit den Schulkindern der 3a. Bei den Schülerinnen und Schüler dieser Klasse, die von Nationalparkrangerin Eva Pölz betreut wird, steht heuer der Biber als charakteristische Tierart des Nationalparks im Zentrum.

Bewusstsein schaffen

„Der Nationalpark Donau-Auen entwickelt seit etlichen Jahren Projekte mit mehreren Schulen aus Nationalparkgemeinden. Gemeinsam mit dem Pädagogenteam werden fächerübergreifende Inhalte über die Lebensräume und die Artenvielfalt der Flusslandschaft ausgearbeitet. Vorrangiges Ziel ist, bei den Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für „ihren“ Nationalpark vor der Haustür zu schaffen. Durch die Förderung seitens der DONAU Versicherung können wir ab heuer auch die Volksschule Hainburg mit Freilandaktivitäten für alle acht Klassen von zwei Jahrgängen begleiten. Außerdem werden wir neue ökopädagogische Unterrichtsmaterialien für Volksschulen aufbereiten“, erläutert Nationalparkdirektorin Edith Klauser.

„Der Nationalpark Donau-Auen ist ein einzigartiges Juwel in Mitteleuropa und beispielhaft für den gelungenen Schutz der Natur. Die DONAU Versicherung ist seit vielen Jahren eine verlässliche Partnerin des Nationalparks. Ich bin sehr glücklich, dass wir auf diesem Weg einen Beitrag zum Schutz dieser einzigartigen Naturlandschaft leisten können. Der Ausbau des Engagements ist dabei für uns besonders wichtig. Wir fördern das Partnerschulprogramm sehr gerne, um die Schönheit des Nationalparks heranwachsenden Generationen vermitteln zu können“, so Judit Havasi, Vorstandsvorsitzende der DONAU Versicherung.

Foto v.l.n.r.: DONAU Versicherung Vorstandsvorsitzende Judit Havasi und Nationalparkdirektorin Edith Klauser





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.