AssCompact - Facebook

Foto-Rückblick: Das war der 10. AssCompact Trendtag
30. September 2016

Foto-Rückblick: Das war der 10. AssCompact Trendtag

Einen neuen Besucherrekord erzielte der 10. AssCompact Trendtag gestern in der Pyramide in Wien/Vösendorf. Die mehr als 2.600 Vermittler und Vertreter der Gesellschaften machen deutlich, dass das Interesse am Branchentreff nach wie vor ungebrochen ist.


Gekommen sind 2374 Fachbesucher, insgesamt nahmen 2611 Branchenvertreter – inklusive Aussteller-Personal – am Trendtag 2016 teil. An den 53 Ständen der verschiedenen Aussteller nutzen die Besucher die Gelegenheit, sich in kurzer Zeit einen kompakten Marktüberblick zu schaffen und nebenbei ins Gespräch mit Kollegen und Entscheidern der Branche zu kommen.

Unter dem Generalthema „EINFACH – SICHER – DIGITAL“ erörterten Experten in Fachvorträgen das allgegenwärtige Thema der zunehmenden Digitalisierung und damit einhergehende Trends und Umbrüche in der Versicherungsbranche. „Die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, ist für die Versicherungs- und Vorsorgeberater der Zukunft und für die Versicherer gleichermaßen unumgänglich. Denn in Zeiten überbordender Administration und ständig wachsender Dokumentationspflichten ist eine effiziente Kommunikation zwischen Versicherer und dem unabhängigen Vertrieb wichtiger denn je“, so Trendtag-Veranstalter Franz Waghubinger.

Auch heuer konnten Top-Keynote-Speaker für die Vorträge im Hauptkongress gewonnen werden: TV-Moderator und Social Media Experte Dr. Armin Wolf, Autor und Top-Vertriebstrainer Dirk Kreuter und Schi-Olympiasieger und UNIQA Markenbotschafter Stephan Eberharter.

Eindrücke vom 10. AssCompact Trendtag sehen Sie im Foto-Rückblick.





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.