FMA: Fremdwährungskredite im 3. Quartal 2021 – aushaftendes Volumen 9,7 Mrd. Euro

FMA: Fremdwährungskredite im 3. Quartal 2021 – aushaftendes Volumen 9,7 Mrd. Euro

22. Dezember 2021

|

2 Min. Lesezeit

|

News-Finanzen

Das Volumen der Fremdwährungskredite an private Haushalte im 3. Quartal 2021 ist auf 9,74 Mrd. Euro gesunken (Q3 2020: 11,83 Mrd. Euro). Der Fremdwährungsanteil an allen aushaftenden Krediten an private Haushalte entsprach im 3. Quartal 2021 5,7% (Q3–2020: 7,2%). Dies geht aus der Erhebung der FMA zur Entwicklung der FX-Kredite im 3. Quartal 2021 hervor.

Mag. Peter Kalab

Redakteur/in: Mag. Peter Kalab - Veröffentlicht am 12/22/2021

Das aushaftende Volumen an Fremdwährungskrediten wurde im 3. Quartal 2021, verglichen mit dem Vorjahresquartal, um –2,03 Mrd. Euro wechselkursbereinigt bzw. um –17,3% gesenkt. Seit Verhängung des Neuvergabe-Stopps im Herbst 2008 ist damit das aushaftende Volumen um –38,40 Mrd. Euro wechselkursbereinigt bzw. –81,3% abgebaut worden. Im Vergleich zum Vorquartal (Q2/2021) sank das Volumen um –340 Mio. Euro oder –3,4%. In absoluten Zahlen ist das Volumen der Fremdwährungskredite an private Haushalte im 3. Quartal 2021 auf 9,74 Mrd. Euro gesunken (Q3 2020: 11,83 Mrd. Euro).

Wechselkursrisiko Schweizer Franken

Der Fremdwährungsanteil an allen aushaftenden Krediten an private Haushalte entsprach im 3. Quartal 2021 5,7% (Q3–2020: 7,2%). Zum Höchststand 2006 betrug der Anteil noch rund ein Drittel. Ende September 2021 entfiel mit 96,7% weiterhin der Großteil des FX-Forderungsvolumens auf Schweizer Franken (CHF) und der Rest beinahe zur Gänze auf Japanischen Yen.

Seit Anfang 2008 hat der Schweizer Franken bis 30. September 2021 um rund 53% aufgewertet und pendelte sich im dritten Quartal des Jahres 2021 zwischen 1,0711und 1,0985 ein. Das heißt, wer Anfang 2008 einen Fremdwährungskredit in Höhe von 100.000 Euro aufgenommen hat, müsste derzeit allein aufgrund der Wechselkursentwicklung – also ohne Zinszahlungen – fast 153.000 Euro zurückzahlen.

Bild: © Boris Zerwann – stock.adobe.com

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Die Versicherer mit der besten Schadenregulierung

Die Versicherer mit der besten Schadenregulierung

22.12.21

|

2 Min.

Generali Zukunftsstudie 2021: Teuerung ist größte Zukunftssorge der Österreicher

Generali Zukunftsstudie 2021: Teuerung ist größte Zukunftsso...

22.12.21

|

4 Min.

Allianz Österreich: Weiterhin 2% Verzinsung bei Lebensversicherung

Allianz Österreich: Weiterhin 2% Verzinsung bei Lebensversic...

22.12.21

|

2 Min.

Oberösterreichische: Knapp 160 Mio. Euro Versicherungsleistungen für Unwetterschäden

Oberösterreichische: Knapp 160 Mio. Euro Versicherungsleistu...

22.12.21

|

4 Min.

FMA-Studie: Digitalisierung der konzessionierten Unternehmen schreitet rasant voran

FMA-Studie: Digitalisierung der konzessionierten Unternehmen...

21.12.21

|

4 Min.

Risiko BU und Risiko Leben – Ihre Meinung ist gefragt!

Risiko BU und Risiko Leben – Ihre Meinung ist gefragt!

21.12.21

|

1 Min.

Illegales Straßenrennen: Krankenversicherer leistungsfrei

Illegales Straßenrennen: Krankenversicherer leistungsfrei

21.12.21

|

5 Min.

Die Vorteile der digitalen Schadenabwicklung im Massenschadenereignis

Die Vorteile der digitalen Schadenabwicklung im Massenschade...

21.12.21

|

1 Min.

DONAU Versicherung unterstützt Krebshilfe Wien

DONAU Versicherung unterstützt Krebshilfe Wien

20.12.21

|

2 Min.

Neue Cloud-Ausfallversicherung in Österreich erhältlich

Neue Cloud-Ausfallversicherung in Österreich erhältlich

20.12.21

|

1 Min.

Wiener Städtische erweitert Wetter Plus-App

Wiener Städtische erweitert Wetter Plus-App

20.12.21

|

2 Min.

GrECo tritt weltweitem Netzwerk für Kreditmanagement bei

GrECo tritt weltweitem Netzwerk für Kreditmanagement bei

20.12.21

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)