AssCompact - Facebook

Beratung: Rendite für die meisten Kunden nebensächlich
11. April 2019

Beratung: Rendite für die meisten Kunden nebensächlich

Eine hohe Rendite ist für weitaus weniger Kunden ausschlaggebend, als man womöglich annehmen würde. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Österreichischen Verbands Financial Planners unter 350 Konsumenten. Der persönlichen Beratung wird darin ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt.


So gaben nur fünf Prozent der befragten Kunden an, den Mehrwert ihres Bank- oder Vermögensberaters am ehesten an einer hohen Rendite zu messen. 51% sehen den Vorteil hauptsächlich darin, ihr Vermögen „gut aufgehoben“ zu wissen. Für 29% ist besonders wichtig, dass der Berater ihre finanzielle Situation gut kennt. „Gefragt sind also individuelle Lösungen und ein persönlicher Zugang“, so Helmut Siegler, Vorstandsvorsitzender des Österreichischen Verbands Financial Planners.

Fachwissen, Weiterbildung und „Soft Skills“

Bei den von Beratern geforderten „Hard Facts“ zählen vor allem Qualifikation, Weiterbildung und ethisches Handeln. 93% der Befragten halten es für „wichtig“ oder „sehr wichtig“, dass sich ihr Berater einem Ehrenkodex unterwirft. 99% wollen diesen in permanenter Weiterbildung sehen. Abgesehen vom Fachwissen ist 36% der Befragten wichtig, dass der Berater Verständnis für ihre Sorgen und Ängste aufbringt. Unter den Top 3 der geforderten „Soft Skills“ sind außerdem Sympathie (31%) vor Flexibilität und guter Erreichbarkeit (25%).

Gutes Zeugnis für Berater

Der Umfrage zufolge fühlen sich die Kunden bei ihren Beratern insgesamt gut aufgehoben. Die Qualifikation durch Zertifizierung zum CFP, EFA oder Diplom.Finanzberater nehmen 69% der Befragten „regelmäßig“ und 30% „meist“ positiv wahr. 98% sind der Ansicht, dass sie durch ihren zertifizierten Finanzberater Vorteile haben und besser aufgehoben seien als der durchschnittliche Anleger. Der Aussage, dass sich Berater bei ihren Empfehlungen ausschließlich daran orientieren, was für ihre Kunden und deren Situation am besten ist, stimmen 99% der Befragten zu.





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.