AssCompact - Facebook

Wiener Städtische mit neuem Standort
11. September 2019

Wiener Städtische mit neuem Standort

Die Wiener Städtische eröffnete eine Geschäftsstelle im dritten Bezirk. Die Büros sind im Businesspark „TownTown“ untergebracht.


Die neue Geschäftsstelle in Wien Landstraße zählt mit rund 670 Quadratmetern zu den größten Niederlassungen des Versicherers in Wien. Rund 50 Mitarbeiter sind dort beschäftigt, auch eine Kfz-Zulassungsstelle ist untergebracht.

Bei der Eröffnung am Dienstag begrüßte Landesdirektor Gerhard Hopfgartner eine Reihe von prominenten Gästen, darunter Bürgermeister Michael Ludwig, den Wiener Landtagspräsident Ernst Woller, Erich Hohenberger (Bezirksvorsteher des dritten Wiener Gemeindebezirks), Susanne Wessely (stellvertretende Bezirksvorsteherin in Wien-Landstraße), Christian Meidlinger (Vorsitzender der Gewerkschaft Younion), Wien Energie-Geschäftsführer Karl Gruber, Wiener Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer und Wiener Städtische-Vorstandsdirektorin Doris Wendler.

„TownTown zählt zu den attraktivsten Businesslocations in Wien und ist der ideale Ort für unsere neue Geschäftsstelle, so Landesdirektor Gerhard Hopfgartner. „Die regionale Verankerung hat für uns zentralen Stellenwert, der direkte Kontakt zu unseren Kundinnen und Kunden ist unser Markenzeichen. Aus diesem Grund freut es mich, dass die Wiener Städtische nun auch mit einer eigenen Kundenservicestelle im dritten Wiener Gemeindebezirk vertreten ist“, sagt Vorstandsdirektorin Doris Wendler.

  • Kundenservicestelle TownTown
  • 1030 Wien, Thomas-Klestil-Platz 2, Tel. 050 350–23990
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 16 Uhr

Foto (v.l.): Ernst Woller, Doris Wendler, Michael Ludwig, Erich Hohenberger, Christian Meidlinger, Gerhard Hopfgartner (© Wiener Städtische/Richard Tanzer)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.