AssCompact - Facebook

Helvetia neuer Partner von Kunstgalerie
10. September 2019

Helvetia neuer Partner von Kunstgalerie

Helvetia Österreich geht eine Wirtschaftspartnerschaft mit der galerie gugging ein. Damit will der Versicherer sein Engagement in Gewerbe und Kunst betonen.


Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Galerie präsentierte Geschäftsführerin Mag. Nina Katschnig die neue Ausstellung „Big Formats“ und zugleich den neuen Kooperationspartner Helvetia. In der Generaldirektion am Hohen Markt zieren ab sofort Gemälde der Künstler aus Gugging die Wände. Die Galerie ist Teil des Art Brut Centers Gugging im Wienerwald und ein international renommierter Präsentations- und Entstehungsort für zeitgenössische Kunst. „Wir freuen uns sehr darüber, mit der Helvetia einen zuverlässigen und verständigen Kooperationspartner an unserer Seite zu haben, mit dessen Unterstützung wir in den nächsten Jahren bestimmt viel für die Künstler erreichen können“, so Katschnig.

„Als kunstaffines Unternehmen freuen wir uns, die galerie gugging als Wirtschaftspartner unterstützen zu dürfen“, sagt Thomas Neusiedler, Helvetia-Vorstand für Schaden-Unfall und designierter CEO. „Heute kennt man uns vor allem als Sportsponsor, doch Kunstförderung hat bei Helvetia in Österreich lange Tradition.“

Kunstversicherung für Transport und Ausstellung

Die Partnerschaft unterstreiche auch das Engagement von Helvetia in Gewerbe und Kunst, so Georg Krenkel, Geschäftsführer der Helvetia Transportversicherung. „Als ausgewiesene Experten für sämtliche Transportversicherungen versichern wir auch Kunstgegenstände während des Transportes und deren Ausstellung – die sogenannte ‚Nagel zu Nagel-Versicherung‘.“ Über die Kunsttransport- und Kunstausstellungsversicherung sind die Exponate gegen Transportunfälle, Bruch, Nässe und Naturkatastrophen ebenso abgesichert wie gegen Diebstahl und Vandalismus.

Bild: Korec/galerie gugging

 





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.