VVO und KFV rechnen mit 25.000 Verletzungen beim heurigen Wintersport

VVO und KFV rechnen mit 25.000 Verletzungen beim heurigen Wintersport

03. Februar 2022

|

2 Min. Lesezeit

|

News-Versicherungen

In der diesjährigen Wintersaison ist mit rund 25.000 Verletzungen beim Wintersport zu rechnen – und damit mit deutlich mehr Unfällen als im Jahr zuvor, in welchem pandemiebedingt viele Menschen auf den Wintersport verzichtet haben. Der österreichische Versicherungsverband VVO und das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) raten zu guter Vorbereitung, passender Schutzausrüstung und erhöhter Achtsamkeit.

Andreas Richter

Redakteur/in: Andreas Richter - Veröffentlicht am 2/3/2022

„Wir haben im heurigen Jahr die spezielle Situation, dass besonders viele Menschen nach längerer coronabedingter Pause wieder in den Wintersport einsteigen und daher – ganz besonders auf den Skipisten – viele noch untrainierte SportlerInnen unterwegs sind“, so Dr. Louis Norman-Audenhove, Generalsekretär des VVO. „Umso wichtiger ist es, lieber vorsichtig zu starten und z.B. nicht gleich bei der ersten Abfahrt eine schwarze Piste zu wählen. Im Zweifelsfall sollte zudem lieber eine Pause mehr eingelegt werden.“ Weiters ist – zum eigenen Schutz und aus Rücksicht gegenüber anderen – auf die Einhaltung der geltenden Corona-Bestimmungen, wie die Berücksichtigung der 2G-Regel, das Tragen einer FFP2-Maske in geschlossenen Räumen und Liftanlagen, sowie auf ausreichend Abstand zu anderen Personen zu achten.

Langsam an Skitouren herantasten

Immer mehr WintersportlerInnen treibt es auf der Suche nach Ruhe, unberührter Natur und Pulverschnee zum Skitourengehen. Dieser Trend hat sich pandemiebedingt noch weiter verstärkt. „Skitouren-Anfänger sollten vor der ersten Skitour in jedem Fall eine sichere Skitechnik beherrschen und ihre ersten Versuche auf Pistentouren starten. Skitouren im freien Gelände dürfen weiters unbedingt nur bei sicherer Lawinensituation, mit entsprechendem Fachwissen, Erfahrung und vollumfassender Ausrüstung absolviert werden“, betont Dr. Othmar Thann, Direktor des KFV. Lawinen-Pieps, Schaufel, Sonde, Erste-Hilfe-Pack, Stirnlampe und Biwaksack sind bei jeder Skitour Pflicht.

Auch beim Rodeln und Eislaufen gilt: Schutzausrüstung ist der beste Schutz

Wie beim Skifahren und Skitourengehen so gilt auch beim Rodeln und Eislaufen: Mit Hilfe einer angemessenen Schutzausrüstung kann das Verletzungsrisiko wesentlich verringert werden. Ein Helm sowie Handschuhe sind sowohl beim Eislaufen als auch beim Rodeln wertvolle Begleiter. Beim Rodeln gilt zudem: Kinder sitzen hinter der erwachsenen Person. Denn: Sitzt das Kind vorne am Schlitten, besteht neben dem Kopfverletzungsrisiko auch ein erhebliches Risiko für Verletzungen des Thorax bzw. der Oberschenkel des Kindes.

Foto oben: © Ilja Mašík

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

IGV Austria begrüßt sechs neue Mitglieder

IGV Austria begrüßt sechs neue Mitglieder

03.02.22

|

2 Min.

FINABRO erhält für Investment über 5 Mio. Euro für Wachstum in der bAV

FINABRO erhält für Investment über 5 Mio. Euro für Wachstum ...

03.02.22

|

2 Min.

NÜRNBERGER: Zulassungsstelle im Maklerbüro bringt Mehrwert für Kunden

NÜRNBERGER: Zulassungsstelle im Maklerbüro bringt Mehrwert f...

03.02.22

|

1 Min.

TOGETHER CCA schickt OMDS3 Engine in Pilotphase

TOGETHER CCA schickt OMDS3 Engine in Pilotphase

02.02.22

|

2 Min.

HDI LEBEN gewinnt Werbe-Amor in Silber

HDI LEBEN gewinnt Werbe-Amor in Silber

02.02.22

|

1 Min.

Betriebsübergabe: „Das Wichtigste ist eine offene Kommunikation“

Betriebsübergabe: „Das Wichtigste ist eine offene Kommunikat...

02.02.22

|

3 Min.

DONAU Studie zum Weltkrebstag: So denkt Österreich über Gesundheit und Vorsorge

DONAU Studie zum Weltkrebstag: So denkt Österreich über Gesu...

02.02.22

|

5 Min.

Ablebensversicherung: jetzt durchstarten! / Advertorial

Ablebensversicherung: jetzt durchstarten! / Advertorial

02.02.22

|

2 Min.

„Das kleine Cyber 1x1“ by COGITANDA / Partnernews

„Das kleine Cyber 1x1“ by COGITANDA / Partnernews

02.02.22

|

1 Min.

Wissen vertiefen – IDD Stunden sammeln: Expertentage starten im März / Partnernews

Wissen vertiefen – IDD Stunden sammeln: Expertentage starten...

01.02.22

|

3 Min.

Wiener Städtische unterstützt Regenwald-Initative

Wiener Städtische unterstützt Regenwald-Initative

01.02.22

|

3 Min.

FWU: Mit Servicequalität Chancen in Österreich nutzen

FWU: Mit Servicequalität Chancen in Österreich nutzen

01.02.22

|

4 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)