Betriebsübergabe: „Das Wichtigste ist eine offene Kommunikation“

Betriebsübergabe: „Das Wichtigste ist eine offene Kommunikation“

02. Februar 2022

|

3 Min. Lesezeit

|

News-Im Blickpunkt

Österreichs Maklerschaft hat ein Nachwuchsproblem: Jede/r zweite ist über 50, die Suche nach einem Nachfolger wird oft zum Problem. Damit Betriebsübergaben glücken, sollte nichts dem Zufall überlassen werden, weiß Versicherungsmakler Mag. Philipp Zink aus Anger im steirischen Apfelland.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 2/2/2022

Vater Siegfried Zink hatte das Versicherungsmaklerbüro Zink 1987 nach acht Jahren Versicherungserfahrung als Oberinspektor im Außendienst der damaligen „Wiener Allianz“ gegründet und gehörte mit dieser Dienstleistung zu den Pionieren im Bezirk Weiz. Seit Anfang 2021 ist Sohn Philipp Zink Geschäftsführer.

Langfristige Vorbereitung ist das Um und Auf

Die Firmenübernahme war von langer Hand geplant: „Wir haben 2017 erste Gespräche geführt. Im Jahr 2019 bin ich dann als Angestellter in das Unternehmen eingestiegen und habe die nötigen Ausbildungen für die Unternehmensübernahme absolviert. Es braucht schon eine gewisse Vorbereitungszeit für eine derartige Firmenübernahme. Die ersten Wochen 2021 habe ich fast nur Formulare ausgefüllt und Unterlagen an die Versicherungen geschickt, damit die Bestände auf mich übertragen werden konnten. Der bürokratische Aufwand war enorm. Es war aber durchaus hilfreich, dass sich mein Vater und ich in allen wesentlichen Themen einig waren.“

Die Firmenübergabe sei völlig konfliktfrei über die Bühne gegangen: „Mein Vater hat mir sofort freie Hand gelassen und großes Vertrauen in meine Fähigkeiten gesetzt. Andersherum war ich immer an seinen Ideen bzw. Ratschlägen interessiert, da er doch über einen über 35jährigen Erfahrungsschatz in der Versicherungsbranche und als Unternehmer verfügt“, so der Magister der Betriebswirtschaft.

Den Steuerberater ins Boot holen

Eine gute und frühzeitige Planung des Übergabeprozesses sei entscheidend für das Gelingen: „Zumindest sollten die Eckpunkte der Übergabe festgelegt und auch mit Terminen versehen sein. Unbedingt den Steuerberater früh genug ins Boot holen und diverse andere Informationsquellen und Berater wie WKO, gründerservice.at usw. anzapfen, damit man für jede Phase der Übergabe bestens vorbereitet ist und mit möglichst wenigen Überraschungen konfrontiert wird.“

Wer sind die Kunden, wer ist die Zielgruppe? „Unser Firmensitz liegt in der Oststeiermark mitten im sogenannten Apfelland. Da hat es sich so ergeben, dass ein großer Teil unserer Kunden Obstbauern bzw. Landwirte sind. Nachdem wir uns schon über einen sehr langen Zeitraum mit dieser Gruppe beschäftigen, hat sich sehr viel Expertise in diesem Bereich aufgebaut und wir können sämtliche Bedürfnisse für unsere Kunden erfüllen. Wir beschäftigen uns mit KMUs aus den verschiedensten Branchen. Der Großteil ist aber im Handel, in der Gastronomie und im Baugewerbe bzw. Baunebengewerbe beheimatet.“

Warum Erzherzog Johann einem seiner Vorfahren den Segen zum Versichern gab, wie Philipp Zink die Corona-Pandemie genutzt hat und was er sich von den Versicherern wünscht, lesen Sie in unserer Serie „Makler im Gespräch“ in der AssCompact Februar-Ausgabe.

Titelbild: Mag. Philipp Zink (Mitte) und das Team des Versicherungsmaklerbüros Zink in Anger in der Steiermark.
Foto oben: Philipp Zink mit seinem Vater Siegried, der das Maklerbüro 1987 gegründet hat.

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

TOGETHER CCA schickt OMDS3 Engine in Pilotphase

TOGETHER CCA schickt OMDS3 Engine in Pilotphase

02.02.22

|

2 Min.

HDI LEBEN gewinnt Werbe-Amor in Silber

HDI LEBEN gewinnt Werbe-Amor in Silber

02.02.22

|

1 Min.

DONAU Studie zum Weltkrebstag: So denkt Österreich über Gesundheit und Vorsorge

DONAU Studie zum Weltkrebstag: So denkt Österreich über Gesu...

02.02.22

|

5 Min.

Ablebensversicherung: jetzt durchstarten! / Advertorial

Ablebensversicherung: jetzt durchstarten! / Advertorial

02.02.22

|

2 Min.

„Das kleine Cyber 1x1“ by COGITANDA / Partnernews

„Das kleine Cyber 1x1“ by COGITANDA / Partnernews

02.02.22

|

1 Min.

Wissen vertiefen – IDD Stunden sammeln: Expertentage starten im März / Partnernews

Wissen vertiefen – IDD Stunden sammeln: Expertentage starten...

01.02.22

|

3 Min.

Wiener Städtische unterstützt Regenwald-Initative

Wiener Städtische unterstützt Regenwald-Initative

01.02.22

|

3 Min.

FWU: Mit Servicequalität Chancen in Österreich nutzen

FWU: Mit Servicequalität Chancen in Österreich nutzen

01.02.22

|

4 Min.

InsurTech Finlex startet mit Dr. Peter Loisel in Österreich

InsurTech Finlex startet mit Dr. Peter Loisel in Österreich

01.02.22

|

4 Min.

ERGO versichert das Lächeln Ihrer Kunden / Partnernews

ERGO versichert das Lächeln Ihrer Kunden / Partnernews

01.02.22

|

3 Min.

Volksanwaltschaft unterzeichnet Kooperation mit Versicherungswirtschaft

Volksanwaltschaft unterzeichnet Kooperation mit Versicherung...

31.01.22

|

4 Min.

Taxen in der Betriebsunterbrechungsversicherung: Wer muss was beweisen?

Taxen in der Betriebsunterbrechungsversicherung: Wer muss wa...

31.01.22

|

4 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)