VIG erhält ÖGNI-Zertifikat in Gold

VIG erhält ÖGNI-Zertifikat in Gold

05. Mai 2022

|

2 Min. Lesezeit

|

News-Versicherungen

Die Vienna Insurance Group (VIG) hat gemeinsam mit dem Bau- und Gebäudemanagement der Stadt Wien von der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) das Zertifikat in Gold für ihre Immobilie im ersten Wiener Gemeindebezirk, Rathausplatz 2 / Ebendorferstraße 2 erhalten.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 5/5/2022

Das im Besitz der VIG befindliche Gebäude wurde innerhalb von zwei Jahren generalsaniert, wärmeisoliert und an die Fernwärme angeschlossen. Eine Photovoltaik- Anlage auf dem Dach ist ebenfalls bereits in Umsetzung. Die Sanierung des Gebäudekomplexes wurde in Kooperation mit der Stadt Wien umgesetzt. Dafür erhält die VIG das ÖGNI-Zertifikat in Gold. Die ÖGNI ist eine NGO zur Etablierung der Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienbranche und zertifiziert Gebäude mit hohem ökologischem, ökonomischem und soziokulturellem Mehrwert für Umwelt, die Gebäudeeigentümer und -nutzer.

„Wir sehen im Rahmen des Green Deal der EU einen der größten Hebel bei den Immobilien. 40% des gesamten Energieverbrauchs und 36% der Treibhausgasemissionen in der EU entfallen auf Gebäude. Weit über 80% des heutigen EU-Immobilienbestandes wird auch 2050 noch genutzt werden. Umso wichtiger sind daher thermische Sanierung und die Nutzung erneuerbarer Energie in Gebäuden. Wir setzten hier bewusst seit vielen Jahren aktiv Maßnahmen und wollen diese weiter auch in Richtung grüner Nachhaltigkeit verstärken“, erklärt Gerhard Lahner, Vorstandsmitglied der Vienna Insurance Group und Verantwortlicher für den Veranlagungsbereich.

Für Sanierung 20. Mio investiert

Für die Sanierung des Gebäudes am Rathausplatz hat die VIG rund 20 Mio. Euro investiert. Das von Friedrich Schmidt und Franz Xaver Neumann im Jahr 1880 erbaute Arkadenhaus ist mit Magistratsabteilungen besiedelt (MA 5 – Finanzwirtschaft, Haushaltswesen und Statistik, Wirtschaftsagentur Wien, WKO). Zwischen 1961 und 1964 baute Architekt Erich Boltenstern das Gebäude im Auftrag der Wiener Städtischen Versicherung um.

Foto oben: Gerhard Lahner, Vorstandsmitglied der Vienna Insurance Group

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Aon Kundenevent: Prozesse der Entscheidungsfindung – „Kopf, Bauch oder Analytics?“

Aon Kundenevent: Prozesse der Entscheidungsfindung – „Kopf, ...

05.05.22

|

3 Min.

Für geglückte Firmenübergaben braucht´s Transparenz und Handschlagqualität

Für geglückte Firmenübergaben braucht´s Transparenz und Hand...

05.05.22

|

3 Min.

Weiterbildung und Netzwerken bei der AssCompact Beratertag-Station in Graz

Weiterbildung und Netzwerken bei der AssCompact Beratertag-S...

04.05.22

|

4 Min.

19. Wiener Maklertag: Mit Motto „grenzen:los“ ein Zeichen setzen

19. Wiener Maklertag: Mit Motto „grenzen:los“ ein Zeichen se...

04.05.22

|

2 Min.

Brennpunkt Schadenabwicklung: Bearbeitungsqualität bei Schadenfällen gesunken?

Brennpunkt Schadenabwicklung: Bearbeitungsqualität bei Schad...

04.05.22

|

4 Min.

NÜRNBERGER: Millennials als Kundengruppe im Versicherungsvertrieb gewinnen

NÜRNBERGER: Millennials als Kundengruppe im Versicherungsver...

03.05.22

|

4 Min.

Rechtsschutz: Rückwirkende Deckungsaufhebung bei Verletzung der Auskunftspflicht

Rechtsschutz: Rückwirkende Deckungsaufhebung bei Verletzung ...

03.05.22

|

3 Min.

AssCompact Umfrage Kfz, bAV und bester Service gestartet!

AssCompact Umfrage Kfz, bAV und bester Service gestartet!

03.05.22

|

1 Min.

Allianz Studie zur Fahrradsicherheit: Stress auf dem Gehsteig

Allianz Studie zur Fahrradsicherheit: Stress auf dem Gehstei...

02.05.22

|

3 Min.

Financial Planners: Vermögensanlage in Krisenzeiten

Financial Planners: Vermögensanlage in Krisenzeiten

02.05.22

|

4 Min.

Klassische Lebensversicherung als Nebendarstellerin in hybriden Verträgen

Klassische Lebensversicherung als Nebendarstellerin in hybri...

02.05.22

|

4 Min.

VALIDA-Umfrage: Mehrheit für verpflichtende betriebliche Vorsorge

VALIDA-Umfrage: Mehrheit für verpflichtende betriebliche Vor...

29.04.22

|

4 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)