zurück zur Übersicht

Viele Drohnenbesitzer missachten gesetzliche Vorschriften

Viele Drohnenbesitzer missachten gesetzliche Vorschriften

05. Oktober 2017

|

2 Min. Lesezeit

|

News-Versicherungen

Drohnenbesitzer beachten die gesetzlichen Vorschriften nicht ausreichend, lautet das Fazit einer Umfrage der Wiener Städtischen. Ein Online-Check gibt Auskunft, ob die jeweilige Drohne versichert oder genehmigt werden muss.

Mag. Peter Kalab

Redakteur/in: Mag. Peter Kalab - Veröffentlicht am 10/5/2017

Mehr als ein Viertel aller Drohnenbesitzer weiß laut Umfrage über die Genehmigungspflichten nicht Bescheid. Bei den unter 29-Jährigen kennen sogar nur 54% die Regelungen. „Unsere Umfrage zeigt deutlich, dass rund um die gesetzlichen Vorschriften punkto Nutzungseinschränkungen, Bewilligungs- und Versicherungspflichten noch viel Aufklärung notwendig ist“, sagt Doris Wendler, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen.

Jeder Vierte hat brenzlige Situation erlebt

Zehn Prozent hatten bereits einen Unfall mit einer Drohne, 16% waren schon in eine „Beinahe-Unfallsituation“ verwickelt. Die Bandbreite der Schäden ist groß: Von Beschädigungen an Stromleitungen, Bäumen, Flugzeugen und Gebäuden bis hin zu Verletzungen an Menschen oder Tieren, können Drohnen erhebliche Schäden anrichten. „Viele Drohnenbesitzer unterschätzen das Risiko eines Unfalls, vor allem Unfälle bei einem unkontrollierten Absturz, bei dem Dritte zu Schaden kommen können“, sagt Wendler.

Online-Drohnen-Check

Drei Viertel der Drohnenbesitzer wünschen sich eine Orientierungshilfe. Darauf reagiert die Wiener Städtische mit einem Drohnencheck (wienerstaedtische.at/drohnencheck). Mit wenigen Klicks erfährt man online, ob eine Versicherungs- oder Genehmigungspflicht besteht.

Der Gesetzgeber unterscheidet zwischen Spielzeugdrohne, Flugmodell und unbemanntem Luftfahrzeug der Klasse 1 oder 2. Die meisten Hobby- und Freizeitdrohnen im Handel fallen in die Kategorie der unbemannten Luftfahrzeuge der Klasse 1. Eine Haftpflichtversicherung ist gemäß Luftfahrtgesetz (LFG) für Flugmodelle, die kein Spielzeug sind, und für Drohnen der Klasse 1 und 2 verpflichtend.

Zu beachten ist auch die etwaige Beeinträchtigung von Persönlichkeitsrechten, etwa wenn die Drohne Personen filmt. Hier müssen die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes und Regelungen zum Schutz der Privatsphäre beachtet werden. 

 

zurück zur Übersicht

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

UNIQA investiert 1 Mio. Euro in tschechisches FinTech

UNIQA investiert 1 Mio. Euro in tschechisches FinTech

05.10.17

|

2 Min.

ARAG-Schulung wegen großer Nachfrage auch 2018

ARAG-Schulung wegen großer Nachfrage auch 2018

05.10.17

|

1 Min.

Trendtag-Keynote Armin Wolf: Keine Branche bleibt von der Digitalisierung unberührt

Trendtag-Keynote Armin Wolf: Keine Branche bleibt von der Di...

05.10.17

|

1 Min.

Armin Wolf am Trendtag: Keine Branche bleibt von Digitalisierung unberührt

Armin Wolf am Trendtag: Keine Branche bleibt von Digitalisie...

05.10.17

|

1 Min.

VAV: Neuer Regionalleiter für Salzburg und Oberösterreich

VAV: Neuer Regionalleiter für Salzburg und Oberösterreich

04.10.17

|

1 Min.

Alle sieben Minuten ein Wildunfall – Warnschilder werden oft ignoriert

Alle sieben Minuten ein Wildunfall – Warnschilder werden oft...

04.10.17

|

2 Min.

„Financial Planning Day“: Österreicher brauchen mehr Finanzbildung

„Financial Planning Day“: Österreicher brauchen mehr Finanzb...

04.10.17

|

3 Min.

Unsicherheitsfaktor Wahl: Was die Fachverbandsobmänner zur IDD sagen

Unsicherheitsfaktor Wahl: Was die Fachverbandsobmänner zur I...

04.10.17

|

3 Min.

NÜRNBERGER spendete 10.000 Euro an soziale Vereine

NÜRNBERGER spendete 10.000 Euro an soziale Vereine

03.10.17

|

1 Min.

Autos, Drohnen und Smart Home: UNIQA in Spielberg

Autos, Drohnen und Smart Home: UNIQA in Spielberg

03.10.17

|

2 Min.

Kundenservice: „Manchmal hilft ein Blick über den Tellerrand“

Kundenservice: „Manchmal hilft ein Blick über den Tellerrand...

03.10.17

|

2 Min.

Für alle Rechthaber – D.A.S. Rechtsberatung und 24h-Service

Für alle Rechthaber – D.A.S. Rechtsberatung und 24h-Service

03.10.17

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)