AssCompact - Facebook

Das Potential digitaler Helfer im IDD-Dschungel – So einfach ist Beratung nach Vorschrift!
24. März 2022

Das Potential digitaler Helfer im IDD-Dschungel – So einfach ist Beratung nach Vorschrift!

Dokumentationspflichten im IDD-Prozess fordern von Vermittlerinnen und Vermittlern einen hohen Arbeits- und Zeitaufwand. Denn in der Regel gilt, je mehr in einem Prozess dokumentiert wird, desto besser. IN der AssCompact Live TV Sendung am 21. April referieren Ing. Mag. Gerhard Schuster und Philip Barwinek, CEFA, CIIA zum Schwerpunkt „Modernes Vermittlerservice & Digitalisierung“.


Jetzt kostenfrei anmelden und 0,5 unabhängige IDD Weiterbildungsstunden sichern!

Bei einem IDD konformen Vertriebsprozess beginnt dies bei der Erhebung der Wünsche- und Bedürfnisse und endet mit der Argumentation der personalisierten Empfehlung eines Produkts. Qualitätsmanagement heißt somit nicht einfach ein Beratungsprotokoll zu führen oder gewisse Notizen darin festzuhalten. Vielmehr geht es darum, Schlussfolgerungen aus dem Prozess ersichtlich zu machen. Die IDD verlangt, dass Angebote an die Wünsche und Bedürfnisse von Kundinnen und Kunden angepasst sind. Besteht keine eindeutige Verbindung zwischen den erhobenen Wünschen und Bedürfnissen und der Produktempfehlung, gilt die IDD als nicht erfüllt.

Digitale Beratungstools können massiv bei der Einhaltung der IDD helfen

Ein zeitraubender Prozess, den man mit digitalen Helfern jedoch effizienter machen kann. Digitale Beratungstools können massiv bei der Einhaltung der IDD helfen. So ist bei „riskine“ beispielsweise nicht nur die Erhebung der Wünsche und Bedürfnisse digital, sondern es erfolgt auch eine ganz konkrete Analyse, auf deren Basis ein bestimmtes Produkt empfohlen wird. Durch die dahinterliegende Prozesslogik basierend auf offiziellen statistischen Daten, individuellen Berechnungen und deren Auswertungen, liefert das IT-System eine Dokumentation. Aber auch andere Tools im digitalen Abwicklungsprozess können für ein Beratungsprotokoll herangezogen werden. Bei der OMDS3 Engine wird im Prozess von Berechnung-Offert-Antrag die Möglichkeit einer direkten Gegenüberstellung der eigenen Wünsche und den Versicherungsangeboten gegeben, sowie eine Dokumentationsmöglichkeit für die persönliche Empfehlung der Vermittlerin oder des Vermittlers. Denn ist aus der Dokumentation ein Entscheidungsprozess, warum ein Produkt empfohlen wurde, ableitbar und nachvollziehbar, kann man relativ sicher sein, die IDD einzuhalten und eine hohe Prozessqualität zu haben.

AssCompact Live TV Sendung am 21. April

Mehr Tipps zu IDD-konformer Beratung inkl. 0,5 unabhängige IDD Weiterbildungsstunden im Modul 2 gibt’s bei der AssCompact Live TV Sendung am 21. April um 11 Uhr. Hier zeigen Ihnen die Expertinnen und Experten von TOGETHER CCA, wie einfach Beratung nach Vorschrift sein kann.

Jetzt kostenfrei anmelden und 0,5 unabhängige IDD Weiterbildungsstunden sichern!

Foto oben v.l.n.r.: Philip Barwinek, CEFA, CIIA und Ing. Mag. Gerhard Schuster





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.