AssCompact - Facebook

Wiener Städtische: Weniger CO2-Emissionen trotz steigender PS-Stärke
08. September 2020

Wiener Städtische: Weniger CO2-Emissionen trotz steigender PS-Stärke

Eine Analyse der Wiener Städtischen zeigt, dass innerhalb von zehn Jahren die PS-Stärke bei Autos um ein Fünftel angestiegen ist. Und dennoch sind die CO2-Emmissionen so niedrig wie das letzte Mal 2010. Grund dafür ist die steigende Beliebtheit schadstoffarmer Autos. Die Wiener Städtische belohnt alle klima- und umweltbewusste Autofahrer mit einem Klimabonus in der Kfz-Haftpflichtversicherung.


Der Trend unter Österreichs Autofahrern ist ganz klar zu erkennen: Sie kaufen immer stärkere Fahrzeuge. Aktuell liegt die PS-Stärke bei durchschnittlich 120 PS. Im Jahr 2010 lag der österreichweite Schnitt noch bei knapp 100 PS. Das entspricht einer Steigerung von 20% in den vergangenen zehn Jahren. Das zeigen die Daten der Wiener Städtischen Versicherung. „Österreicherinnen und Österreicher wünschen sich vor allem Sicherheit auf den Straßen und greifen zu immer schwereren und damit PS-stärkeren Autos. An dieser Entwicklung konnte weder die Finanz- und Wirtschaftskrise noch die Klimadebatte etwas ändern“, sagt Doris Wendler, Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen Versicherung.

CO2-Emissionen spiegeln sich nicht in PS-Zahlen

Normalerweise steigen die CO2-Emissionen, je höher die PS sind. Das war nach 2010 auch der Fall, als die Emissionen sprunghaft von 138 g/km auf 156 g/km angestiegen sind. Seit diesem Zeitpunkt sinken die Emissionszahlen aber wieder und spiegeln sich in den PS-Zahlen nicht wider. Im letzten Jahr sind die CO2-Emissionen sogar fast am Niveau vom Jahr 2010 angekommen und liegen bei 141 g/km.

Der Wiener Städtischen ist umweltschonende Mobilität ein großes Anliegen, daher gibt es für schadstoffarme Fahrzeuge großzügige Prämien-Rabatte. „Klima- und umweltbewusste Autofahrerinnen und Autofahrer werden bei uns mit dem Klimabonus in der Kfz-Haftpflichtversicherung belohnt. Mit einem Ausstoß von unter 141 g/km beginnt das Sparen – je nach Ausstoß reduziert sich die Prämie zwischen zehn und 20%. Bei einem reinen Elektroauto spart man in jedem Fall 2%“, sagt Wendler.





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.