Wiener Städtische startet neue Frauenkampagne

Wiener Städtische startet neue Frauenkampagne

03. März 2022

|

4 Min. Lesezeit

|

News-Versicherungen

Der Weltfrauentag am 8. März ist Start der Frauenkampagne „Women‘s Selection“ der Wiener Städtischen Versicherung. Der Schwerpunkt der Kampagne liegt auf Alters- und Gesundheitsvorsorge, weil insbesondere Frauen hier den größten Vorsorgebedarf haben.

Kerstin Quirchtmayr

Redakteur/in: Kerstin Quirchtmayr - Veröffentlicht am 3/3/2022

Österreich zählt zu den wohlhabendsten Ländern der Welt, dennoch sind laut Statistik Austria 1.529.000 Menschen armuts- oder ausgrenzungsgefährdet – der Großteil davon Frauen. Da Frauen in Österreich nach wie vor im Durchschnitt deutlich geringere Erwerbseinkommen erzielen, liegen auch die durchschnittlichen Alterspensionen von Frauen mit 1.110 Euro brutto im Monat deutlich unter jenen der Männer mit 1.799 Euro. Frauen erhielten 2021 damit eine um mehr als ein Drittel geringere Pension als Männer. Und die Aussichten auf Besserung stehen nicht allzu gut, wie ein Blick auf das Pensionskonto verrät: Im Schnitt hat eine 30-Jährige rund 299 Euro brutto pro Monat auf ihrem Pensionskonto gutgeschrieben, eine 45-Jährige 707 Euro. „Viele Frauen sind sich der drohenden Gefahr von Altersarmut gar nicht bewusst und setzen sich zu wenig mit dem Thema der finanziellen Vorsorge auseinander. Mit unserem Schwerpunkt #frausorgtvor wollen wir mehr Bewusstsein für Alters- und Gesundheitsvorsorge schaffen und es Frauen ermöglichen, selbstbestimmt durchs Leben zu gehen“, so Sonja Steßl, Vorstandsdirektorin Wiener Städtische Versicherung.

Wenn man sich den Bestand der Wiener Städtischen bei Lebensversicherungsverträgen ansieht, dann ist die Verteilung zwischen Frauen und Männern in etwa 50:50. Dieser Wert hat sich in den letzten Jahren kaum verändert. Der signifikante Unterschied findet sich jedoch in der Beitragshöhe. Hier zeigt sich nämlich, dass Männer im Durchschnitt um ein Drittel mehr Geld für ihre private Altersvorsorge zur Seite legen als Frauen. „Gerade Frauen neigen oft dazu, sich mehr um andere zu sorgen als um sich selbst. Beim Vorsorgethema ist jedoch gesunder Egoismus gefragt, denn Vorsorge bedeutet auch Gleichberechtigung“, so Steßl.

Women‘s Selection speziell für Frauen

Die Kampagne der Wiener Städtischen „Women‘s Selection“ startet mit dem Weltfrauentag am 8. März und erstreckt sich über das ganze Jahr 2022. Ziel ist es, neben einer verstärkten Bewusstseinsbildung auch konkrete Lösungsansätze anzubieten. „Wir bieten Frauen in jeder Lebenslage attraktive und individuelle Lösungen, um den Vorsorgebedarf für Gesundheit und Alterspension bestmöglich abzudecken“, sagt Steßl.

Gesundheitsvorsorge besonders gefragt

„Frauen zeigen ein anderes Gesundheitsverhalten als Männer: Sie sind gesundheitsbewusster, gehen an das Thema Gesundheitsvorsorge anders heran. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, unser Serviceportfolio an den Bedürfnissen von Frauen auszurichten und laufend zu erweitern“, erklärt Steßl. Neben innovativen Produkten gibt es auch spezielle Services für Frauen mit Familien – zum Beispiel der Online-Geburtsvorbereitungskurs in Zusammenarbeit mit deine-geburt.com: Neben ausführlichen Materialien steht werdenden Eltern das umfangreiche Wissen einer Frauenärztin und einer Hebamme, die beide zudem Mütter sind, zur Verfügung. Eine Online-Kreißsaalbesichtigung, Ernährungstipps, Yoga-Einheiten und ein zusätzlich wählbares „Starterkit ins Mamasein“ von Mama Matters.

Highlights der Kampagne

Der Schwerpunkt der Frauen-Kampagne liegt auf Social-Media-Aktivitäten, Podcasts und Influencerinnen-Kooperationen. Unter dem Hashtag #frausorgtvor sprechen bekannte Social-Media-Persönlichkeiten über die Wichtigkeit der Auseinandersetzung mit Vorsorgethemen für Frauen.

Foto oben: Sonja Steßl, Vorstandsdirektorin Wiener Städtische Versicherung

sharing is caring

Das könnte Sie auch interessieren

Generali als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet

Generali als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet

03.03.22

|

2 Min.

Die unverzügliche Schadenmeldung im Rechtsschutz

Die unverzügliche Schadenmeldung im Rechtsschutz

03.03.22

|

5 Min.

Kfz-Versicherung unter der Lupe – Teil 2

Kfz-Versicherung unter der Lupe – Teil 2

03.03.22

|

5 Min.

ONLINE Fondsportal „FondsSuperMarkt“ startet in Österreich

ONLINE Fondsportal „FondsSuperMarkt“ startet in Österreich

03.03.22

|

1 Min.

Das wefox Gewerbeanalysetool. Eine grandiose Kooperation mit riskine. / Partnernews

Das wefox Gewerbeanalysetool. Eine grandiose Kooperation mit...

03.03.22

|

1 Min.

Financial Planners: Weltfrauentag – vier Geld-Irrtümer, die Sie teuer zu stehen kommen

Financial Planners: Weltfrauentag – vier Geld-Irrtümer, die ...

02.03.22

|

7 Min.

Kfz-Versicherung unter der Lupe – Teil 1

Kfz-Versicherung unter der Lupe – Teil 1

02.03.22

|

5 Min.

OGH zur Haftpflichtdeckung eines gewerblichen Vermögensberaters

OGH zur Haftpflichtdeckung eines gewerblichen Vermögensberat...

02.03.22

|

5 Min.

Digitale Services für Vertriebspartner / Partnernews

Digitale Services für Vertriebspartner / Partnernews

01.03.22

|

4 Min.

Die primäre Risikobegrenzung in der Haftpflichtversicherung

Die primäre Risikobegrenzung in der Haftpflichtversicherung

01.03.22

|

5 Min.

Helvetia: So tickt Österreich beim Versichern

Helvetia: So tickt Österreich beim Versichern

01.03.22

|

6 Min.

Generali erweitert Services in der Gesundheitsvorsorge

Generali erweitert Services in der Gesundheitsvorsorge

01.03.22

|

2 Min.


Ihnen gefällt dieser Beitrag?

Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

(Klicken um Kommentar zu verfassen)