AssCompact - Facebook

Wiener Städtische: Neues Recruiting-Tool zur Lehrlingssuche
12. Oktober 2021

Wiener Städtische: Neues Recruiting-Tool zur Lehrlingssuche

Die Wiener Städtische Versicherung geht in der Lehrlingssuche neue Wege und bringt ein digitales Game auf den Markt, mit dem interessierte Jugendliche auf spielerische Art und Weise ihre Fähigkeiten für den zukünftigen Job als Versicherungsberater testen können.


Das „Check die Lehre“-Jobgame basiert auf drei Missionen, in denen Jugendliche ihre fachliche Kompetenz, Lernbereitschaft und Kundenorientierung austesten können. Mitarbeiter der Wiener Städtischen führen durch die praxisnahen Aufgaben, in denen sich Interessierte als Versicherungsberater ausprobieren können und wichtige Informationen rund um die Wiener Städtische als Arbeitgeber erhalten. Wer im Lauf des Spiels genügend Punkte sammelt, gelangt direkt nach der letzten Mission zur Onlinebewerbung. Durch diesen Selbstcheck profitiert das Unternehmen wiederum von qualitativ hochwertigeren und zielgerichteteren Bewerbungen. Das Tool besticht vor allem durch Authentizität, Benutzerfreundlichkeit und bietet eine digitale Ergänzung zu bisherigen klassischen Recruiting-Kanälen und Plattformen.

„Als größter Lehrlingsausbildner in der Versicherungswirtschaft liegt uns die Nachwuchsförderung ganz besonders am Herzen. Mit dem neuen innovativen und vor allem unterhaltsamen Spiel wollen wir noch mehr Jugendliche für den Job begeistern“, sagt Ralph Müller, Generaldirektor der Wiener Städtischen Versicherung.

Foto oben v.l.n.r.: Dominic Schneider, Eva-Maria Klaic, Lisa Marie Passet und Stefan Neubauer – die MitarbeiterInnen der Wiener Städtischen führen durch das Check die Lehre-Jobgame. © Wiener Städtische





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass sich Handwerksbetriebe zuerst am Gesetz und dann erst an Kundenwünschen orientieren sollten, dazu rät Schadenexperte Dr. Wolfgang Reisinger.